wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen70
3,9 von 5 Sternen
Größe: 1,2m:1,5mFarbe: weißÄndern
Preis:63,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2013
Beim Vergleichen verschiedener Fliegengitter für Fenster landete ich bei gut bewerteten Produkten von Tesa und Empasa (Fliegengitter Insektenschutz Fenster 120 x 140 cm, Farbe:weiß) und fragte mich, woher die 100% Preisunterschied kommen. Also beide bestellt - und jetzt weiß ich es...

Zusammenbau bei Tesa dauerte länger, da hier für die Einhängehaken noch 4x 3 Löcher in den Aluminiumrahmen gebohrt werden müssen, außerdem musste ich etwas rumprobieren, um die optimal passenden Haltewinkel zu finden. Die Winkel sind an sich schon sehr stabil und werden zusätzlich mit Schraubkeilen verspannt. Manchmal hätte ich mir bei einem so teuren Produkt gewünscht, eine übersichtliche Anleitung in Deutsch zu haben (statt eines großen "Beipackzettels", der gefühlt Hundert Sprachen abdeckt. Nichtsdestotrotz funktionierte der Zusammenbau, die beiden Haltegriffe ermöglichen das bequeme Einhängen, das Gitter hält makellos und sieht von außen gut aus (wenn man es überhaupt bemerkt). Einzige Empfehlung: Einspannen des Gewebes am besten zu zweit.

Dann das Gleiche für Empasa. Schon beim Anblick der einfachen Plastikwinkel hatte ich etwas Bedenken. Der zusammengebaute Rahmen war dann auch etwas instabiler als der von Tesa, obwohl die Aluprofile auf den Millimeter genau gesägt waren. Als ich dann aber auch noch das Gewebe eingespannt hatte, war es mit der Verwindungssteifigkeit vorbei, die ganze Konstruktion verzieht sich leicht. Die Federhaken zum Einhängen mögen universell sein, die 4 verschiedenen Größen bei Tesa halten das Gitter deutlich besser. Beim Einhängen musste ich dann auch noch feststellen, dass das Gewebe an einer Stelle geflickt war. Also wanderte das Empasa-Gitter ans Kellerfenster.

Fazit: Bei den restlichen Fenstern greife ich notgedrungen doch etwas tiefer in den Geldbeutel. Bei 5 Jahren Garantie hoffe ich bei Tesa außerdem auf eine längere Lebensdauer.
0Kommentar16 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Trotz Einhaltung der Aufbauanleitung ist kein sicherer Insektenschutz gewährleistet, da an den Längsseiten das Fliegengitter nicht zu 100% anliegt. Angebaut wurde das Fliegengitter an ein Fenster von ca. 66x130cm (Breite x Höhe). Das bedeutet also, dass Mücken, Spinnen und andere Krabbeltierchen sich an den Längsseiten durchschummeln können. Für den Preis ist das keineswegs akzeptabel. Abhilfe schafft hier nur die Zusatzinvestition von selbstklebenden Bürstenband (was übrigens andere Hersteller solcher Fliegengitter als Standard dabei haben. Kosten dafür pro Fenster zusätzlich ca. 8 Euro.
Der Aufbau ging auch nicht ganz problemlos aus folgenden Gründen:
"Eckverbinder und Profile zusammenSTECKEN". Dieses Zusammenstecken ist nicht so einfach wie es TESA in seinem Video zeigt-besonders an den Seiten wo zugesägt werden muss. Dort lässt die Anleitung deutlich in Wort und Bild zu wünschen übrig. Kurz erklärt, wenn Sie die Eckverbinder vor sich haben: Den beweglichen Teil zunächst so weit wie möglich nach unten schieben und in den Alurahmen einsetzen, erst dann den restlichen Teil mit reinschieben. Zum anderen ist die Rede von einem Fliegengitter ohne Bohren! Auch in der Auflistung, welche Werkzeuge für die Montage benötigt werden, ist nicht die Rede von einer Bohrmaschine mit 3mm Metallbohrer. Diese Materialien werden jedoch benötigt wenn die Blendrahmenflächen folgendermaßen sind: Q1(oben)= 28-38mm und Q2 (unten) = 34-45mm. (Da ich „Standardfenster habe, so wie die meisten Leute, dürften also auch die meisten Leute eine Bohrmaschine beim Werkzeug einplanen).Dann müssen nämlich die Einhängehaken in das Alu des Fliegengitters gebohrt werden. Da ich eine Bohrmaschine mit SD Technik habe und dafür keinen 3mm Metallbohrer, musste ich mir also erst beim Bekannten eine entsprechende Bohrmaschine + Bohrer leihen. Das Einsetzen und Spannen des eigentlichen Fliegengitters ging jedoch überraschend sehr gut!
Der Aufbau sollte sehr penibel durchgeführt werden und schnell schnell schon gar nicht. Das erste Fliegengitter hat mit all seinen Problemchen und Kennenlernen des Prinzips insgesamt bestimmt 3-4h gedauert. Das 2. Fliegengitter „nur noch“ 2h. Wenn man etwas Übung hat geht’s, aber der erste Aufbau war echt anstrengend.
In einer anderen Rezession wurde die riesige unhandliche Montageanleitung bemängelt. Auch ich fand diese mehr als unpraktisch; habe dann aber auf der TESA Internetseite einen PDF Download in deutsch gefunden, der das ganze auf 2 DIN A4 Seiten reduziert.
Wenn man endlich das Fliegengitter am Fenster hat MIT Bürstenband ist es eine feine Sache. Aber eben weil man nachrüsten muss (da sonst überhaupt kein Insektenschutz geboten ist) und der Tatsache dass das „Ohne Bohren“ sich nur darauf bezieht, dass man das Fenster nicht anbohrt, gibt es meinerseits nur 3 Sterne.
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Da wir ein paar Punkte zu berücksichtigen hatten, konnte wir ein Standard-Fliegengitter zum Einkleben in das Fenster oder Fliegengitter mit größeren Einbautiefen auf Grund der Fensterausführungen in der Mietswohnung nicht verwenden.

Nach Herstellerangabe sollte dieses Fliegengitter für uns optimal sein und so haben wir gleich mehrere dieser Fliegengitter gekauft und verbaut. Wir sind absolut zufrieden!

Vorab:
...wer ein Fliegengitter kauft und die Angabe "Ohne Bohren zu montieren, auf jedes Format kürzbar" ignoriert, darf sich hinterher nicht wundern, dass zum Anpassen entsprechnedes Werkzeug benötigt wird!
...wer zwei linke Hände hat, sollte sich grundsätzlich überlegen, ob er etwas kauft, was selbst zusammengebaut werden muss.

- Verarbeitung und Stabilität von Rahmen und Gitter sind super.
- An die entsprechnenden Gegebenheiten lässt es sich auch mit etwas handwerklichem Geschick und einer vorhandenen Ausrüstung an Werkzeug (Säge, Schraubendreher, Messer) anpassen.
- Licht und Durchsicht sind ebenfalls sehr gut und es fällt von innen kaum auf!
- Das fertige Gitter wird ins Fenster eingehängt und wird wirklich nicht angebohrt!
- Wer unebene Fensterrahmen hat sollte sich überlegen einfach etwas zusätzliches Dichtgummi dazwischen zu kleben.

Beim ersten Fliegengitter war die Anleitung doch etwas länger zu lesen und natürlich noch alles auszumessen. Mit jedem weiteren geht der Zusammenbau allerdings relativ gut von der Hand. Ein bischen Zeit muss somit schon eingeplant werden.

Beim Spannen des Fliegengitter darauf achten, dass dieses nicht zu sehr gespannt wird, sonst verbiegt sich der Rahmen, was bei größeren Fenster eher passieren dürfte.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Nachdem ich schon etliche Fliegengitter aus dem Angebot vom Discounter montiert hatte habe ich mir jetzt mal was teures "gegönnt".

Die Alu-Profile sind stabiler als gewohnt (bringt jedoch nix - das Netz zieht sie trotzdem nach innen) aber waren so schlecht verpackt daß sie sich schon in der Verpackung gegenseitig verkratzt hatten. Mir kommen die Dinger auch sehr empfindlich vor - nach der Montage auf einem sauberen PVC-Boden war ich froh daß sie nicht im Erdgeschoß montiert werden.

Die Teile sind an sich vorbildlich gekennzeichnet, nur eben in der Verpackung (Buchstaben) nicht so wie in der Anleitung (Zahlen) - bei 13 Sprachen auf einem Blatt.

Die Eckprofile sind Kreuzverbinder, die nicht benötigten Abgänge werden mit weder mechanisch noch farblich gut passenden Formstücken verschlossen. Zur Montage mit den billigen schwergängigen Schrauben ist ein sehr guter Schraubendreher notwendig, mit der griffbereiten Eigenmarke vom Baumarkt hatte ich keine Chance (mein Tipp: Wera Lasertip). Das bin ich einfacher (nur stecken) und schöner gewohnt.

Dann die Strafarbeit: das Netzgitter einbauen. Mit dem beiliegenden Werkzeug sticht man sich die Handballen wund, warum braucht das Ding hinten auch eine Spitze?? Tipp: mit Gewebeband umwickeln. Ist die gleiche Sch... wie sonst auch.

Die Halteklammern sind wertiger, dafür aufwändiger zu montieren als die sonst üblichen Clips (und benötigen einen Sicherungsstecker der verloren gehen kann), und meine ältesten Clips haben in über 10 Jahren "Betrieb" bisher auch nicht versagt.

Fazit: ist ok, nicht schlechter als die billigen, aber auch nicht spürbar besser. Man hätte einiges ohne großen Aufwand deutlich besser machen können was bei der Marke und vor allem dem Preis zu erwarten gewesen wäre.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2013
Ich kann an diesem Fliegengitter nichts schlechtes finden! Die Verpackung war leicht zu öffnen und praktisch durchdacht, denn nicht alle Teile fliegen durcheinander wenn man das Paket öffnet, alles ist ohne Klebeband oder Kabelbinder fest in den Ecken des Kartons eingesteckt gewesen.
Die Anleitung ist leicht zu verstehen, man muss sie aber zuerst genau lesen, das ist klar.
Der Aufbau ging kinderleicht. Man benötigt eine Eisensäge oder besser eine Flex um die Leisten auf das gewünschte Maß zu kürzen und eine Feile oder Schleifpapier um den Grat zu entfernen, das ist wichtig, sonst passen die Teile später nicht ineinander.
Das Fiberglasgewebe spannt sich im Rahmen durch das Kederband selber, man muss aber ein wenig pfrimeln, das es an allen Seiten gleich straff wird und sich keine unschönen Dellen einbauen. Hat man das geschafft, sieht das Gitter echt toll aus!
Anbringung ist auch echt super, bei Montageart B benötigt man auch keine Bohrmaschine.
Alles im allem klare Kaufempfehlung, auch wenn das Gitter etwas teurer ist wie andere Produkte von anderen Firmen, dafür hat man aber auch ein hochwertiges Produkt, was sich leicht aufbauen lässt und hinterher perfekt funktioniert. Es gibt auch keine Schlitze, wo hinterher Mücken durchhuschen könnten, der Rahmen liegt perfekt am Fenster an.
Super!!!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Im Gegensatz zu den Fliegengittern, die mittels eines Klettbandes befestigt werden, halten diese festen Fliegengitter fest und sicher! Der Zusammenbau ist ziemlich einfach. Bei Sondermaßen braucht man lediglich eine kleine Hand-Eisensäge, um die Profile auf das richtige Maß zu kürzen. Außerdem wirkt ein solches "festes" Fliegengitter optisch sehr hochwertig und ist ohne Weiteres hin-und wegbaubar.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Ich habe gleich zwei Sets gekauft und eingebaut.
Das erste Set ließ sich jedoch nur mittels Hammer und erheblichen Kraftaufwand zusammen stecken!
Ebenso die Sägerei von Hand ist enorm mühselig.

Aber gut, das zweite Set ließ sich genau wie in der Anleitung beschrieben zusammen stecken, ohne Kraftaufwand! Scheint also wirklich nur eine Produktion gewesen zu sein, die sich am äußersten Ende der Toleranz/Spezifikation bewegt hat.

Auch die Berechnungsformel passt leider nicht zu meinen Fenstern. Auch unterscheidet sich die Anleitung von dem Montagevideo auf der Internetseite von Tesa. Ausmessen des Rahmens innen oder außen?!

Fazit:
Die Montage würde ich nur jemanden mit handwerklichen Grundkenntnissen empfehlen.
Für die Sägearbeiten eignet sich ein Dremel oä besser als die Handmetallsäge.
Aber am Ende sieht es wirklich super aus! Der Rahmen scheint wahnsinnig stabil und selbst wenn das Gitter irgendwann "durch" ist, lässt es sich spielend austauschen.

Ich werde noch zwei weitere Sets ordern. Insekten sollten dort bleiben wo sie hingehören, nach draußen ;)
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Das Fliegengitter sieht, einmal fertig gestellt, super aus. Das Gitter sitzt straff im Metallrahmen. Der Rahmen liegt gut am Fenster an und sieht schick aus. Ein- und Aushaken ist dank der Federwinkel eine leichte Übung.
Allerdings: Der anfängliche Montageaufwand ist hoch- es braucht eine Metallsäge, Schraubenzieher, Kraft, gutes Augenmass und handwerkliches Geschick (deshalb einen Stern Abzug). Dann bekommt man allerdings für einen guten Preis einen Fliegenschutz, der professioneller Ware in fast nichts nachsteht.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Es war alles vorhanden, was dazu gehört. Die Montage ist sehr einfach. Die Farbe ist ein sehr dunkles Braun, fast schwarz. Habe schon mehrere dieser Fliegengitter eingebaut. Sind zwar nicht billig im Vergleich zum Discounter, aber meiner Meinung nach qualitativ besser und einfacher zu montieren.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2014
Ich bin sehr zufrieden mit dem Gitter, auch wenn es sich preislich im oberen Drittel befindet. Wer handwerklich und technisch einigermaßen auf Zack ist, hat keinerlei Probleme mit dem Zusammenbau. Ich habe incl. Zuschneiden des Rahmens noch keine 30 min benötigt. Das fertige Gitter macht einen soliden und stabilen Eindruck. Die in einigen Rezensionen angesprochenen Spalte zwischen Rahmen und Fenster belaufen sich auf 1-2mm. Für Krabbelgetier natürlich eine Option. Aber da es als Fliegengitter verkauft wird, absolut i.O. Wer Krabbelgeister zu 100% fernhalten will, muss auf die Klett-Gitter wechseln. Aber hier schon mal viel Spaß von meiner Seite im Voraus bei der "Pfrimelei"
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen