wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen12
4,6 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:1,49 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Februar 2014
Harter Tobak! Mitten drin, statt nur dabei... Als würde der Autor einem gegenüber sitzen, und von seinen Erlebnissen erzählen - sehr lesenswert!
0Kommentar12 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2014
Die syrische Tragödie (Kindle Single)
Syrien liegt für uns viel näher als manch eine Feriendestination. Täglich erreichen uns unglaubliche Meldungen über die Brutalität des dortigen Krieges. Hilflos hören wir von Angst, Schmerz, Tod. Kein Ende ist in Sicht. Niemand schreitet ein.
Genau das spricht Carsten Stormer in seinem Kriegsbericht an, aber noch viel mehr: er hat ein paar Wochen in Aleppo bei Freunden verbracht und deren Alltag miterlebt. Durch seinen Text lernen wir Menschen kennen, die diesen Konflikt aushalten müssen, tödliche Angriffe durchstehen, Schreckensbilder verarbeiten.
Mit Verständnis und Respekt spricht der Autor von seinen Freunden und bringt uns, soweit das möglich ist, ihre Situation näher. Wir lesen von Verzweiflung und Todesangst, aber auch von Auflehnung und Widerstand, vom Wunsch junger Menschen, mitten in den Trümmern wieder etwas Normales zu erleben, zusammen ein Fussballspiel anzusehen, Freude zu teilen.
Kaum glaubhaft ist der Lebensmut, den die Menschen in diesem scheusslichen Krieg immer wieder aufbringen, oder wie es ein dortiger Arzt ausdrückt: "es ist erstaunlich, wie viel die menschliche Seele ertragen kann."
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Der Sehr fesselnde Schreibstil des Autors sorgt dafür, dass sich dieser Erlebnisbericht liest wie die Grundlage eines Action-reichen Drehbuchs für einen Film über die Zahlreichen Konfliktherde dieser Welt, bei denen Politik und Medien es lieber sehen, wenn man weg sieht - anregend, fesselnd, schockierend. Es bleibt ein Gefühl der Ohnmacht, dennoch bleibt Raum für das Hoffen auf eine bessere, friedliche Zukunft.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Carsten Stormers Buch bietet - basierend auf eigenen Erfahrungen - einen eindringlichen und ungeschönten Blick auf die Grauen des syrischen Bürgerkriegs und die Leiden der Menschen vor Ort. Er bereiste mehrmals das Bürgerkriegsland und erlebte dadurch in Aleppo und im Großraum Damaskus die Schrecken des Kriegsalltags am eigenen Leib.

Die Schilderungen von Herrn Stormer gehen teilweise emotional richtig nahe, beispielsweise wenn er von einem Arzt berichtet, der verzweifelt versucht, den schwer verstümmelten und verwundeten Menschen in Aleppo zu treffen. Ebenso hat er direkten Kontakt zu Rebellen der FSA und auch wenn einige der beschriebenen Personen sehr religiös geprägt sind, verweist Herr Stormer zu Recht darauf, dass man nicht alle Rebellen über einen Kamm scheren und sie nicht als ausschließlich religiöse Fanatiker betrachten darf.
Der Ursprung der Revolution war liberal und demokratisch motiviert und das wird auch an diesem Buch wieder deutlich. Leider wurden die fortschrittlichen und demokratischen Kräfte mangels echter Unterstützung aus dem Westen von den sunnitischen Extremisten marginalisiert.

Herrn Stormer Ausführungen lassen die Angst, den Hunger, die Hoffnungslosigkeit und auch die Wut der Zivilbevölkerung zumindest in Ansätzen erahnen und zu Recht verweist er auch auf die simplifiziernde Berichterstattung in den westlichen Medien und die insgesamt vorherrschende weitgehende Gleichgültigkeit im Westen gegenüber der Tragödie und der Leiden der syrischen Zivilbevölkerung.

Trotz der Kürze dieses Buches kommt sehr viel Inhalt und Botschaft rüber und ich kann dem Autor in seinen wesentlichen Schlussfolgerungen und Einschätzungen nur zustimmen. Leider nimmt das Leid der dortigen Bevölkerung bei all der IS-Hysterie kaum noch jemand wahr und vor allem muss man ehrlich konstatieren, dass die syrische Bevölkerung bisher viel mehr unter ausländischen Terroristen - auch aus Deutschland und den übrigen westlichen Ländern - zu leiden hatte, als anders herum.

Ein eindringliches und wichtiges Buch - von mir klare 5 Sterne!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Wow, faszinierend! Ich muss gestehen, dass ich die Berichte aus dem Fernsehen kenne, dass ich mich wahrscheinlich auch zu früh umdrehe da es mich ja "irgendwie nichts angeht", aber die Geschichten über die Menschen und Zustände in Syrien sind durch Carsten Stormer so anschaulich beschrieben, dass man sich sehr gut reinfühlen kann, sowohl in den Autor als auch in die Menschen vor Ort, ein bisschen als würde man es selber sehen können und die Menschen kennen. Das Erzählte geht einem Nahe, man hat das Gefühl, man ist dabei, und das obwohl wenige Worte gewählt werden (das Buch ist sehr kurz), ist man dem Geschehen und den Menschen nahe. Hut ab, wieder gut gelungen, genauso wie im ersten Buch: Das Leben ist ein wildes Tier. Das macht die Geschichten interessant, läßt sie an einen näher heran als das, was wir sonst so im Fernsehen oder Zeitungen hören bzw. lesen und mitbekommen können. Ich wünschte mir noch mehr darüber zu erfahren und weiteres von Herrn Stormer zu lesen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
man merkt deutlich, dass dem Autor die Schicksale der im Buch beschriebenen Menschen wichtig sind. Hier wird nicht aus sicherer Entfernung "von oben" auf den Schauplatz einer schrecklichen Tragödie herabgeblickt, sondern der Leser bekommt einen Einblick in die Gedanken der Betroffenen, in deren Lebensweise und in die Auswirkungen, die ein solcher Bürgerkrieg auf die Menschen dort hat und wie diese damit umgehen. Und zwar von jemanden, der dort war - nicht nur ein mal sondern immer und immer wieder.

Wer eine hochwissenschaftliche Beschreibung des Bürgerkrieges in Syrien mit einer umfassenden Beschreibung der Ursachen und globalen Auswirkungen sucht, ist mit diesem Buch vielleicht falsch beraten.
Doch wer einen Einblick in das sucht, was dieser Krieg für die Menschen dort bedeutet, wie sie damit leben müssen und wie sie darüber denken, der ist hier absolut richtig.

Wichtige Geschichten, mit Herz erzählt. Aus dem Leben der Menschen, die mit dem leben müssen, was wir zum Glück nur aus dem Fernsehen kennen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2015
Ich wünschte, dieses Buch würden viele Augen lesen..... Dann wäre Facebook nicht so voller Hasstiraden gegen Flüchtlinge!
Man hat es in den Nachrichten gesehen und ist dann zur Tagesordnung über gegangen..... Ist ja alles weit weg! Ich hab nun eine andere Sicht....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Auch wenn mir diese Art Berichte aus Syrien nicht neu sind, erschüttern sie jedes mal aufs Neue.
Das sind die 'Vergessenen' Seelen eines Krieges, die kein Gehör finden, weil, wie der Autor es beschreibt, Niemand in Europa mehr Cojones hat und wegschaut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2014
Absolut empfehlenswertes, kurzweiliges und wachrüttelndes, kleinesBuch. Sollte von jedem gelesen werden! Ein super Autor der es wiedermal treffend auf den Punkt bringt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Ist eher ein langer Artikel als ein Buch. Lässt sich äusserst flüssig lesen, sehr packend geschrieben! Schockierend aber leider die Realität.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden