Kundenrezensionen

71
4,7 von 5 Sternen
Bosch Gsr 10,8-2-Li L-Boxx 0601868102
Preis:131,80 €+Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

59 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2010
Ich war es schon immer gewohnt, einen Akkuschrauber zu besitzen. Da ich ihn aber nur als Privatanwender benutze, liegt er oft eine Weile nur herum und das tut keinem Akku gut. Alle, sowohl billige Baumarktschrauber als auch ein Bosch-Gerät (grün, günstigstes Modell) waren also immer wenn man sie brauchte leer.

Vor ca. 2 Jahren gab es dann als erstes Lithium-Ionen-Modell mal einen Bosch IXO. Ich muss gestehen, dass das Teil immernoch seinen Dienst tut. Er klingt nicht mehr so super und der Akku hat sicher auch schon an Kapazität verloren, trotzdem schraubt er bei Bedarf jederzeit kleinere Dinge. Mir ist er aber insgesamt zu langsam und schwach.

Hatte vorher immer NiMh oder NiCd-Akkuschrauber. Die Akkutechnik ist der Knackpunkt. Wenn ein Akku immer in Verwendung ist, dann spielt die Technologie meiner Meinung nach keine Rolle. Für Privatanwender, die ihre Akkugeräte auch mal ein halbes Jahr liegen lassen wollen, empfehle ich auf jeden Fall einen Lithium-Ionen-Akku.

Von der Akkuschrauber-Technik her ist der GSR 10,8-2-LI sehr empfehlenswert. Er ist extrem klein, besitzt eine hohe Drehzahl und 30 Nm reichen für die meisten Anwendungen auf jeden Fall. Der perfekte Kompromiss zwischen gutem Schrauber und Größe und Gewicht. Habe auch den GSR 10,8-V-LI-2. Dieser besitzt die gleichen Kenndaten, ist nur etwas (wirklich nicht viel, immernoch sehr klein) größer und schwerer und hat keine Ladestandsanzeige. Auch damit bin ich bis jetzt (seit ca. 1 Jahr) sehr zufrieden.

Wer kein Wert auf die Bosch L-Boxx legt, sollte vielleicht zu dem sonst gleichen Modell 0601868100 greifen.

Hoffe, ich konnte bei der Entscheidung helfen.

Grüße
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2010
Ich habe mir den Bosch-Bohrschrauber Anfang diesen Sommers gekauft, da der Bau einer Terrasse bevorstand.
Die gesammte Terrasse (ca. 30m²) habe ich mit diesem Gerät verschraubt. Ich habe vorher immer mit relativ billigen Geräten gearbeitet,
und war jetzt mehr als positiv überrascht. Die kleine Bosch hatte mehr Power als die weit verbreiteten "Baumarktschrauber" für 50€ und schafft selbst 100mm Schrauben mit einem Durchmesser von von 7mm. Auch beeindruckt hat mich die schon von anderen erwähnte kurze Akku-Lade-Dauer.
Viele kennen das... Man ist grade am werkeln, da geht der Akku leer und man muss ein paar Stunden warten, bis der Akku wieder voll ist...
Der Akku hat mit einem Akku ca 100 5,0x60mm Schrauben in Tropenholz versenkt und ist dann mit einem Schlag leer, es gibt also keine Phase, wo der Schrauber nur mit halber Power pro Minute eine Schraube versenkt ;). In der Zeit war der im Set enthaltene Akku aber schon lange wieder aufgeladen, so dass ich ohne Unterbrechung weiter schrauben konnte!!
Von mir eine dicke Empfehlung, bei der Bosch-Pro Reihe kann man wenig falsch machen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2011
Nach mehr als 20 Jahren "Ikea-Einreichtungsmarathon", zahlreichen Umzügen und unzähligen Hobbyaktivitäten in Haus und Garten habe ich mich nach einer Produktdemonstration bei einem Freund entschieden diesen Akkuschrauber zu kaufen.
Die Vorteile aus Sicht eines Hobbyheimwerkers - auch im Vergleich zu dem günstigeren Gerät aus der "grünen" Produktserie des Herstellers (gerne bezeichnet als "Baumarktware") - sind in meinen Augen die folgenden:
- wesentlich leichter als herkömmliche Akkuschrauber (auch leichter als das Gerät aus der "grünen" Serie
- sehr kompakt und trotzdem extrem leistungsstark
- gut dosierbare Schraubgeschwindigkeit
- Lichtspot auf Bohr/Schraubstelle (besonders hilfreich im Keller oder beim Zusammenbau von Schränken am Abend)
- moderne Akkutechnologie - der zweite Akku plus der Tatsache das Li-Ion Technologie verwendet wird, ermöglicht den theoretischen Zusammenbau einer kompletten Hauseinrichtung an einem Stück! Zudem behält der Akku seine Ladung und ist daher auch nach längeren Pausen jederzeit einsatzbereit

Ich habe mich zusätzlich für die Anschaffung im Set mit der L-Box entschieden, da neben der Box auch noch ein Gürtelholster im Lieferumfang ist. Die L-Box ermöglicht den einfachen Transport des Gerätes inkl. diversen Zubehör (Bits etc.)

Ich kann jedem die Anschaffung dieses Bohrschraubers absolut empfehlen - besonders, wenn man noch ein "Uraltgerät" verwendet. Ein Muss für den ambitionierten Hobbyheimwerker.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2013
Soviel mal vorweg: Ich bin „Laie“ und arbeite nicht tagtäglich mit Elektrowerkzeugen. Realistisch betrachtet würden für meine Zwecke auch günstigere Geräte ausreichen, aber hochwertige und durchdachte Geräte machen mir bei der Arbeit einfach mehr Spaß – frei nach dem Motto „Work and play“ (was m.E. ohnehin die eigentliche Botschaft hinter Metabo’s Slogan „Work. Don’t play“ ist).
Über die Tauglichkeit für gewerbliche Zwecke gibt dieser Vergleich also nur bedingt Auskunft.

Verglichen wurden folgende Angebote:
BOSCH GSR 10,8-2-Li L-Boxx 0601868102 für ~130€
MAKITA DF330DWE Li-Ion 10,8 V (EAN 88381097314) für ~130€

### LEISTUNG ###
Sowohl der GSR 10,8 als auch der DF330 haben Leistung satt!!! Nominell hat die Bosch-Maschine ein etwas stärkeres Drehmoment als die Makita (30 Nm zu 24 Nm), aber was ich genau von solchen Werten halten soll, weiß ich nicht: Das sind Idealwerte, deren Entstehungszusammenhang (Messbedingungen etc.) in den seltensten Fällen identisch sind und die folglich nur schwer vergleichbar sind. Ich habe jedenfalls bei keiner der beiden Maschinen das Gefühl gehabt, dass sie „zu schwach auf der Brust“ seien oder dass zwischen ihnen signifikante Leistungsunterschiede bestünden.
Hinsichtlich der Akkuleistung sind mir auch keine gravierenden Unterschiede aufgefallen (ich stand nicht mit Stoppuhr daneben und habe auch keine versenkten Schrauben gezählt – ich habe mich auf mein Projekt konzentriert:-). Durch die zwei Akkus war es mir mit beiden Maschinen möglich, durchgehend zu arbeiten.

### VERARBEITUNG ###
Die Gehäuse beider Maschinen sind absolut TOP! Robust, griffig, vertrauenerweckend. Beide geben einem das Gefühl, beim Kauf „alles richtig“ gemacht zu haben (nicht ohne Grund sind die Internet-Foren voll von „stolzen“ Bosch-/Makita-Besitzern). Beide sind für harte und langjährige Zusammenarbeit gemacht. In jedem Fall Vorzeigeschrauber!

Was mich allerdings bei beiden irritiert hat, ist das Spiel des Bohrfutters – ein Problem, das sie offenbar mit nahezu allen Kompaktschraubern gemein haben: Egal ob Bosch, Makita, Hitachi, Metabo, Einhell, idrill… alle von mir angefassten Kompaktschrauber der 10-Volt Klasse hatten ein solches Seitwärtsspiel im Bohrfutter. Es war nicht bei allen gleich gravierend, aber bei allen deutlich spürbar. Am deutlichsten spürbar war es jedoch ausgerechnet bei der Makita! Zumal hier nicht nur ein Seitwärtsspiel, sondern auch eines entlang der Achse („vor/zurück“) zu verzeichnen war. Das hat mich dann doch überrascht! Man muss fairerweise sagen, dass sich beim Schrauben dieses Spiel nicht wirklich negativ bemerkbar gemacht hat. Auch eierte der Bohrer bei mir nicht (wahrscheinlich weil der Bohrer neu und unverbogen war). Aber das massive Spiel im Bohrfutter will so gar nicht zu der sonst so soliden und vertrauenerweckenden Verarbeitung der Makita passen (vielleicht ein Montagsgerät? Nur wenige Rezensenten klagen über zu viel Spiel des Bohrfutters…).
Der GSR 10,8 hat, wie gesagt, auch leichtes Spiel, aber „nur“ seitwärts und auch nicht annähernd so stark wie die Makita. Wirklich negativ bemerkbar gemacht hat sich das auch hier nicht. Aber hinsichtlich des Bohrfutters wirkt der GSR gegenüber der Makita robuster und zuverlässiger.

### ERGONOMIE ###
Der GSR 10,8 ist ein kleiner, gedrungener Kraftprotz. Er ist etwa 2 cm kürzer als der DF330 und das sieht man auch! Gut, wenn man unter beengten Bedingungen arbeiten muss. Dafür ist er aber deutlich breiter als die Makita, er wirkt fast ein bisschen „klobig“. Der Griff hat einen akzeptablen Durchmesser. Allerdings fühlt sich das Gerät ein bisschen „kopflastig“ an, denn die Hand hat im Vergleich zur Makita einen größeren Abstand zu Motor und Getriebe (den schwersten Teilen des Schraubers). Für mein Empfinden ist die Balance hier nicht ganz perfekt.

Der DF330 liegt super in der Hand und ist toll ausbalanciert. Der Griff ist spürbar schlanker und für mich auf Dauer angenehmer zu halten. Die Makita hat eine gute Größe und wirkt ob des schlanken Gehäuses fast „elegant“. In Sachen Ergonomie haben die Ingeneure von Makita hier einen Volltreffer gelandet!
Einziger Nachteil: Dieses Design zwingt dazu, die Lampe sehr knapp unterhalb des Bohrfutters zu platzieren, wodurch das Bohrfutter angestrahlt und die Bohrstelle nicht optimal ausgeleuchtet wird. Bosch erzielt hier eine geringfügig bessere Ausleuchtung. Wirklich störend fand ich das aber nie.

### ZUBEHÖR ###
Den GSR 10,8 habe ich zusammen mit der L-Boxx erhalten. Die Box ist sehr robust, jedoch etwas überdimensioniert für den GSR 10,8. Das ist Absicht, denn sie ist als Systembox prinzipiell für verschiedene Anwendungen und mehrere Geräte einsetzbar. Die dünneren Inlays sind Geschmackssache, aber ok. Der Schrauber kommt mit einem Holster, was überaus hilfreich ist, wenn man auf einer Leiter steht und grad nicht weiß, wohin mit dem Schrauber (allerdings ist dessen Sicherheitslasche zu kurz dimensioniert – ich habe sie umgenäht und jetzt geht auch der Knopf zu:-)

Der DF330 kommt in einer ebenfalls sehr robusten, hochwertigen Box, die genau für dessen Größe ausgelegt ist (und entsprechend handlicher ist als die L-Boxx von Bosch). Er kommt zusammen mit einem im Vergleich zu Bosch perfekt sitzenden Holster. Praktisch und hochwertig ist auch die mitgelieferte Bit-Box bei der Makita, die man nach Bedarf mit eigenen Bits, Schrauben etc. füllen kann. Gut mitgedacht!

### BESONDERHEIT ###
Der GSR 10,8 kommt mit Akkuanzeige. Sehr praktisch!

Das Lämpchen an dem DF330 leuchtet auch nach dem Bohren noch einen Moment weiter. Gewöhnungsbedürftig, aber im Praxiseinsatz durchaus hilfreich.

### (M)EIN FAZIT ###
Beide Geräte sind auf ihre Weise sehr gelungen. Die Ergonomie der Makita ist nicht zu topen. Auch optisch finde ich sie „schöner“ (wenn das überhaupt ein Kriterium ist:-). Allerdings hat mich das wackelige Bohrfutter derart gestört, dass ich sie zurückgesandt habe. Der GSR wirkt an dieser Stelle deutlich robuster. Detaillösungen wie die Akkuanzeige finde ich gut gelungen. Der vorliegende Vergleich ist entstanden, weil ich mir als Ersatz für die Makita die blaue Bosch besorgt habe. Bei der bin ich geblieben, auch wenn ich die Ergonomie der Makita manchmal vermisse.

*** DIE KONKURRENZ… ***
...zumindest die von mir (an-)getestete im Preisrahmen 100-150€.

Metabo Powermaxx 12: Gute Verarbeitung. Ich fand ihn persönlich zu klobig und unhandlich (dickster Griff im Feld). Das aufgeschraubte (!) Bohrfutter lässt sich bei Links-Drehungen nicht ausreichend arretieren. Was hier als „Feature“ verkauft wird, ist für mich ein „Bug“, denn man muss beim Lösen fester Schrauben oft erst das Bohrfutter abnehmen, um dann mit dem Sechskant-Einsatz weiter arbeiten zu können.

Hitachi DS 10 DFL: Sehr Handlich und leicht, günstigster Preis. Nominell höchstes Drehmoment (34Nm), sofern man auf solche Angaben Wert legt (s.o.). Gangwechsel sehr hakelig. Von der Verarbeitung gut, aber vielleicht einen kleinen Tick weniger wertig als die anderen Kandidaten. Der mitgelieferte Koffer wirkt wie bei Billigst-Schraubern. Insgesamt nicht ganz mein Geschmack.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2013
Da mein alter Akkuschrauber, ein schwarzer AEG mit 9,6 Volt nach 20 Jahren den Geist aufgegeben hat , habe ich mich nach einem ehrwürdigen Nachfolger umgesehen.
Er sollte wie auch sein Vorgänger ein Modell sein der jedem Baumarkt und Discounter Schrauber das Fürchten lehrt, klein und Kraftvoll ist und gute
Ausdauer mit sich bringt. Nach einigem Suchen im Internet bin ich beim Bosch GSR 10,8-2 LI hängen geblieben.
Schon einen Tag nach der Bestellung bei mir angekommen, gleich ausgepackt das gute Stück.
Überwältigend ist schon die große L-Boxx, die in zwei Hälften aufgeteilt ist. Links der Schrauber, Akku und Ladegerät. Rechts ist genug Platz für
Bits und Zubehör, klasse. Das die Einlagen einer Pralinenschachtel gleichen kann ich nicht bestätigen. Der Akkuschrauber liegt sehr gut in der Hand,
hat eine Mega Power und der Umschalter für links und rechts Lauf lassen sich ohne umgreifen mit Daumen und Zeigefinger bedienen. Die Drehmomenteinstellung
ist in 20 Stufen einstellbar, völlig ausreichend. Das LED licht ist hell und gut plaziert.
Entgegen einiger Aussagen das das Bohrfutter nicht rund läuft kann ich nur sagen, die Spannbacken also die Werkzeugaufnahme läuft absolut rund, das äußere Bohrfutter aber nicht. Das ist aber völlig belanglos da man hier nur das Bohrfutter auf und zu dreht und nichts mit dem Rundlauf des Werkzeuges zu tun hat. Praktisch sind auch die 3 LED's die den Ladezustand des Akkus anzeigen.
Fazit: Ein absolut durchdachter Akkuschrauber. Kraft pur, liegt gut in der Hand, schnell wieder aufgeladen, gut und großzügig dimensionierter Koffer der auch viel Platz für Zubehör oder eine weitere Akkumaschine bietet. Ergänzen werde ich das Gerät mit einem guten Bitset von Metabo oder Ähnlichem.
Trotzdem habe ich aber etwas zu bemängeln. Das Bohrfutter könnte etwas griffiger sein. Ob die Spannweite von 10mm ausreicht wird sich zeigen, gewohnt von meinem AEG war ich 13mm.
Klare Kaufempfehlung, 5 Sterne!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Dezember 2010
Hatte bisher immer die wesentlich schwereren Standard Geräte mit 12V + 14,4V Akkus unten am Griff. War vor Kauf zuvor etwas skeptisch bzgl. der nur 10,8V, aber die vom Hersteller angegebenen Leistungsdaten sprachen dafür.
Mein erster Eindruck: Klein + Handlich - aber kann der auch mit meinen Großen mithalten?

Er konnte - es macht richtig Spaß damit zu Arbeiten. Zudem bekommt man f. diese Geräte etwas günstiger Ersatz/Wechsel Akkus - was bei den großen meistens nicht der Fall ist.

In Summe ein wirklich gelungenes Gerät für leichte bis Mittelschwere Verschraubungen. Für den Innenausbau + deren üblichen Schrauben mit zb. 6x80/ 6x100,... für die Lattung kein Problem - und f. das Plattenschrauben sowieso nicht! Auch die Leistung bleibt bis zum Schluß Konstant. (Kein Schwächer werden am Ende der Akkulaufzeit)
Auch die Akkus sind schon in 30min Voll geladen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Februar 2011
So klein und so kräftig, das muß ersteinmal jemand nachmachen.
Geliefert in einer sehr stabilen Stapelbox war er schnell ausgepackt und die Akkus aufgeladen.
Die erste Arbeit die der Kleine verrichten mußte war eine Holzwand mit einem Balkengerüst im Keller aufbauen. Also kleine und Große Schrauben einbauen. Er lief und lief und lief. Auch vor 50er Schrauben hatte er keinen Respekt.
Mit den beiden vollen Akkus die im Lieferumfang enthalten sind bin ich für die ganze Arbeit ausgekommen.
Ich war und bin immer noch begeistert. Inzwischen habe ich noch viele Schrauben eingedreht und Löcher gebohrt und meine Begeisterung ist ungebrochen. Also eine volle Kaufempfehlunfg von mir mit der vollen Punktezahl.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2011
Ein super Gerät! Für den handwerklichen Dauereinsatz wohl nur bedingt geeignet, für mich als Heimwerker aber perfekt, auch wenn es mal etwas mehr zu tun gibt. Ich habe gerade ein Haus renoviert und eingerichtet, da hat man eine Menge zu schrauben und bohren, alles kein Problem. Der Akku hält natürlich nicht ewig, aber macht ja nichts, der lädt schneller wieder auf, als ich den anderen leer machen kann. Arbeiten ohne Unterbrechung ist immer möglich. Und dafür ist er halt schön kompakt und nicht so schwer.

Vorteile kurz gefasst:
- Klein und handlich
- Dank zwei schnell ladenden Akkus unterbrechungsfreies Arbeiten garantiert
- Blockiert beim festziehen des Futters, das Werkzeug kann so sicher eingespannt werden
- Sehr feine Kraft-Dosierung möglich, vor allem im 1. Gang (Scharniere einstellen kein Problem)
- Bremst beim Loslassen des Gas-Knopfes (oder wie auch immer der heißt) sofort ab, kein Nachlaufen
- Sehr viel Kraft für die Größe, vor allem im 1. Gang
- Im 2. Gang schön schnell, auch lange Schrauben sind im Nu versenkt
- Drehmoment mit 20 Stufen perfekt zum Schrauben Anziehen ohne zu sie überdrehen (sollte man bei der Kraft des Kleinen unbedingt benutzen)
- Lampe
- Ladestandsanzeige!!! (Mich mich der Grund gegen Makita)
- Tolle Haptik mit Gummierungen etc. wie von Bosch gewöhnt
- Super stabile L-Boxx mit Platz für andere Dinge

Nachteile?
- Ähm, mir fällt wirklich nichts ein.
- Natürlich ist die Akkulaufzeit begrenzt und sicher haben größere Geräte mehr Kraf, für den Anwendungszweck finde ich das aber alles nicht relevant.

Absolute Kaufempfehlung!

Dazu empfehle ich den 56-teiligen Bitsatz von Metabo, der hat mir gute Dienste geleistet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2012
Ich habe mir diesen Akku-Schrauber gekauft, weil mein Alter während des Dachbodenausbaus die Segel gestrichen hat (genaugenommen ist das Ladegerät dahingeschieden). Ich wollte als Ersatz ein Gerät mit Li-Ion-Akku, damit der Schrauber nicht immer leer ist, wenn er mal drei Monate gelegen hat.

Das funktioniert tatsächlich sehr gut, auch nach mehreren Wochen ist kein Nachlassen der Akkuleistung feststellbar. Ein weiterer großer Vorteil ist für mich, dass ein zweiter Akku mitgeliefert wird. Aufgrund der kurzen Ladezeit von weniger als 30 Minuten kann immer durchgearbeitet werden, wo ich bei meinem alten Akku-Schrauber immer auf die Bohrmaschine umsteigen musste, wenn der Akku leer war, da der eine Ladezeit von 8 Stunden benötigte.

Aber auch von der Leistungsfähigkeit beeindruckt der Bohrschrauber, ich kann damit problemlos Arbeiten durchführen, für die der alte 9,6 V-Schrauber deutlich zu schwach war und die ich daher mit der Bohrmaschine machen musste. Allerdings ist eine Bohrmaschine zum Schrauben nicht optimal, da zum einen zu schwer (und damit unhandlich) und zum anderen schon wieder zu stark, so dass ein Grobmotoriker wie ich die Schrauben schnell viel zu tief versenkt.

Hier ist der Bosch-Akku-Schrauber natürlich wesentlich einfach zu bedienen, wobei seine geringe Größe gerade bei Arbeiten unter der Dachschräge sehr praktisch war, weil man so noch an Stellen schrauben kann, wo für die Bohrmaschine kein Platz mehr ist. An solchen Stellen ist auch die Beleuchtung sehr praktisch, die sehr gezielt die Arbeitsstelle ausleuchtet. Auch die zwei Gänge erlauben eine wesentlich breitere Nutzung als dies bei ganz einfachen Akku-Schraubern möglich ist. Allerdings habe ich bislang nur geschraubt, nicht gebohrt, dazu kann ich daher leider nichts sagen.

Letztlich zwar kein billiger Spaß, aber wenn die Dauerhaltbarkeit hält, was das blaue Gehäuse verspricht, dann ist das Gerät sein Geld absolut wert. Sein Vorgänger übrigens (ein grüner 9,6 V-Bosch-Akku-Bohrschrauber) war über 15 Jahre bei mir und gestorben ist letztlich nicht der Bohrschrauber selbst, sondern das Ladegerät.

Das Gehäuse des neuen Schraubers ist jedenfalls sehr hochwertig, selbst Kratzspuren vom Rutschen über den Estrich lassen sich rückstandsfrei abwischen, so dass der Schrauber selbst nach einem halbem Dachboden noch wie neu aussieht.

Ich habe ein Set mit einem Koffer gekauft, der wirkt zwar durchaus hochwertig, ist aber eigentlich für das kleine Gerät viel zu groß und nimmt schon etwas Platz weg. Dafür kann man allerlei Zubehör dazupacken, dass zumindest bei mir sonst gerne unauffindbar war, wenn man es gebraucht hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2011
Nachdem die Akkus meines Bosch Grün 18v Akkuschraubers kaputt gegangen sind habe ich mich nach was neuem umgeschaut.

Ich wollte nicht viel Geld ausgeben aber trotzdem was gescheites bekommen.

Nachdem ich von diesem Gerät gelesen habe bin ich neugierig geworden.
Klein, leicht, günstig und trotzdem leistungstark?

Ich kann nur sagen ich arbeite damit sehr häufig und bis jetzt bin ich vollkommen zufrieden.

Egal ob bohren oder schrauben alles erledigt der kleine Bosch sehr gut!

Ich würde ihn mir wieder holen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden