Die schwarzen Ränder der Glut: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,56

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die schwarzen Ränder der Glut: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die schwarzen Ränder der Glut / Der Hund des Propheten [Taschenbuch]

Ulrich Ritzel
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 28. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
‹  Zurück zur Artikelübersicht

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer Kommissar Berndorf und die zwei früheren Romane Ulrich Ritzels mit dem sympathischen, etwas quer, doch nicht minder aufrecht in der Landschaft stehenden Polizisten kennt, hat schon geahnt, dass Berndorfs Entlassung aus dem Polizeidienst bevorsteht. Doch die kleine Feier zur Pensionierung in einem Büro des Neuen Baus in Ulm muss ohne den Kriminalhauptkommissar "bald a. D." auskommen. "Sie sollen mich in absentia zum Teufel schicken."

Doch noch ist es nicht so weit. Ein letzter Fall ruft ihn nach Heidelberg: Ein ehemaliger Kollege hat sich aufgehängt und einen Brief für Berndorf hinterlassen. Und damit gibt es einen Schwenk zurück mitten in Berndorfs Geschichte und die der Bundesrepublik Anfang der 1970er-Jahre. Für beide war es keine gute Zeit, und sie sind vor allem noch lange nicht vorbei. Da gibt es auch noch das Odilien-Hilfswerk, 1953 gegründet als Hilfe für das unterdrückte deutsche Sprachgut im Elsass (und immer noch aktiv), da gibt es Tote und Wendehälse, ehemalige Terroristinnen -- und den Beginn der Liebesgeschichte zwischen Berndorf und Barbara Stein. Die schließlich nach 411 Seiten hoffentlich geruhsameren Zeiten entgegensehen kann.

Ulrich Ritzel beherrscht auch bei seinem dritten Kriminalroman die Kunst des Verschachtelns, des Schnittes. Dies verlangt eine aufmerksame Lektüre, die aber mit einem spannenden, aktuellen, fein geschriebenen Roman belohnt wird. --Martin Walker -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

„Ein brillanter Kriminalroman.“ (WDR zu „Der Hund des Propheten“)

„Die reine Freude für alle, die einen der besten deutschen Krimis des Jahres lesen wollen.“ (Stern zu „Die schwarzen Ränder der Glut“)

„Ein literarischer Genuss weit über dem Durchschnitt des Genres - und nebenbei auch ein intelligenter Zeitroman.“ (Focus zu „Die schwarzen Ränder der Glut“)

Klappentext

"Ein brillanter Kriminalroman."
WDR zu "Der Hund des Propheten"

"Die reine Freude für alle, die einen der besten deutschen Krimis des Jahres lesen wollen."
Stern zu "Die schwarzen Ränder der Glut"

"Ein literarischer Genuss weit über dem Durchschnitt des Genres - und nebenbei auch ein intelligenter Zeitroman."
Focus zu "Die schwarzen Ränder der Glut"

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulrich Ritzel, geboren 1940, gilt als einer der besten Kriminalautoren Deutschlands. Nach seinem Jurastudium arbeitete er jahrelang für verschiedene Zeitungen, 1981 erhielt er für seine Gerichtsreportagen den renommierten Wächter-Preis. Seine Kommissar-Berndorf-Krimis »Schwemmholz« und »Der Hund des Propheten« waren preisgekrönt, "Beifang« wurde mit dem Deutschen Krimipreis 2010 ausgezeichnet, "Schlangenkopf" stand monatelang auf der Krimizeit-Bestenliste. Ulrich Ritzel lebt seit 2008 in der Schweiz.
‹  Zurück zur Artikelübersicht