Die schrecklichsten Mütter der Welt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die schrecklichsten M&uum... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die schrecklichsten Mütter der Welt Gebundene Ausgabe – 1. Februar 2009

33 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 13,90
EUR 13,90 EUR 1,59
64 neu ab EUR 13,90 34 gebraucht ab EUR 1,59

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die schrecklichsten Mütter der Welt + Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft + Die fabelhafte Miss Braitwhistle
Preis für alle drei: EUR 34,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Oetinger Verlagsgruppe
Oetinger Verlagsgruppe
Entdecken Sie alles rund um die Olchis, Ritter Trenk, Pippi Langstrumpf und weitere beliebte Kinderfiguren im Oetinger Kinderbuch-Shop.

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Dressler; Auflage: 1 (1. Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791512374
  • ISBN-13: 978-3791512372
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 15,3 x 2,8 x 21,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 157.059 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren und dort aufgewachsen, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und arbeitete u.a. als Rundfunkredakteurin, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte. 1983 bekam sie den Literaturpreis des Literarischen Colloquiums in Berlin, 1993 wurde sie im Rahmen des BETTINA-VON-ARNIM-PREISES in Hamburg ausgezeichnet. Ihre Kinderbücher fallen durch Witz und Temperament auf und handeln sowohl von Alltagsproblemen als auch von völlig unrealistischen Dingen wie z.B. einem Mops, der mit einem Trick die ganze Familie rettet. Außerdem übersetzt sie aus dem Englischen, u.a. die Kinderbücher von Eva Ibbotson. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiert .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

65 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 24. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Die schrecklichsten Mütter der Welt haben unbestreitbar Bruno, Sofia und Emily. Brunos Mutter schleppt ihn von einem Klavierlehrer zum nächsten, obwohl Bruno weder begabt ist, noch Lust auf Klavier hat. Sein Herz schlägt fürs Boxen. Sofia lebt mit ihrer Mutter, deren Freund und dem Stiefbruder Niklas zusammen, aber eigentlich könnte sie genauso gut unsichtbar sein. Ihre Mutter hat nur Augen für Niklas und ist dauernd genervt und schimpft herum. Emilys Mutter ist eine Chaotin: Schlüssel, Geldbeutel und mehr werden vergessen und selbst ein unfreiwilliger Halt auf der Kreuzung ist nicht ausgeschlossen, wenn sie vergisst zu tanken. Klar, dass so jemand auch keine Anstellung findet.

Bruno, Sofia und Emily beschweren sich unabhängig voneinander über ihre Mütter und melden diese zum Wettbewerb der "schrecklichsten Mütter der Welt" an. Und plötzlich stehen statt ihrer Mütter überall Tante Annas in den Wohnungen. Und diese sind gar nicht so übel: Brunos Tante Anna kündigt den Klavierlehrer; Sofias Tante interessiert sich nur noch für Sofia und gibt sogar Niklas Katzenfutter statt Cornflakes; Emilys Tante hat den Haushalt im Griff. Und die echten Mütter? Die machen angeblich Urlaub auf einer Nordseeinsel. Tatsächlich aber sind sie eingesperrt in einer Mütterverbesserungsanstalt.

Eines Tages erhält Emily eine Postkarte, die viel zu ordentlich geschrieben ist, um von ihrer Mutter zu sein und auch die anderen schöpfen Verdacht und versuchen herauszufinden, was tatsächlich mit ihren Müttern geschehen ist. Eine dramatische Rettungsaktion wird geplant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hansine Jannsen am 28. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Die Geschichte ist echt schräg. Und die Figuren echt skurril.
Ich habe das Buch mit einem Haps verschlungen. Richtig klasse!
Heimliche Hauptfigur ist für mich der durchgeknallte Erfinder Kruschke mit seinem Glasauge, für den die fehlerhaften Menschen ein Auslaufmodell sind und der perfekte Frauen erschaffen will. Aber dass sich der kleine Niklas vor der dauerlächelnden Tante Anna gruselt, ist nur zu verständlich.

Männer, die offensichtlich selbst vom Schicksal und ihren Müttern gebeutelt wurden, versuchen, schlechte Mütter zu verbessern und ihren Kindern zu helfen. Dass das nicht gut gehen kann, ist fast schon vorprogrammiert. Und so ist es auch kein Wunder, dass sich die Mutter des Betreibers der Mütterverbesserungsanstalt als die schrecklichste Mutter überhaupt entpuppt. ("Diese Frau ist wirklich ein Drachen", sagte Wiebke Paulsen. "Als sie noch tot war, hat sie mir besser gefallen.")

So werden auch die Mütter nicht zu anderen, "besseren" Menschen als zuvor - und trotzdem führen die Ereignisse der Geschichte dazu, dass Mütter und Kinder auf einem neuen Weg zueinander finden. Und auch wenn die Mütter sich beizeiten deutlich kindischer benehmen als ihre Töchter und Söhne, so findet man doch so viel Vertrautes, Bekanntes ... so viel Wahrheit im Umgang der Menschen miteinander.
Sabine Ludwig ist eine feine Beobachterin. Und sie kann tolle Geschichten erzählen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thorsten Wiedau HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 17. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Könnte man doch seine Mutter austauschen, wie viele Kinder mögen dies wohl schon einmal gedacht haben und in DIE SCHRECKLICHSTEN MÜTTER DER WELT geschieht dies sogar. Drei Kinder haben in diesem Buch Probleme mit ihren Müttern, die zu sehr bemuttern, zu sehr manipulieren und zu sehr eingreifen in das Leben ihrer Sprösslinge. Sabine Ludwig versteht es bravourös die Gefühle der Kinder gut auf den Punkt zu ringen, so dass nachvollziehbar und glaubwürdig wird, was in Dialogen so daher kommt.

Wenn die Mutter durch einen Roboter Namens Anna ausgetauscht wird, dann liegt es wohl an einer ominösen Seite im Internet, denn dort werden die schrecklichsten Mütter gesucht und plötzlich ist die eigenen Mutter weg (im Erziehungscamp für Mütter) und eine Stellvertreterin macht sich ans Werk.

Doch oh Graus - zuerst ist es toll eine verständnisvolle Mutter zu haben, eine Mutter die einem Pommes und Pizza macht, eine Mutter die einem zum Boxen und nicht zum Klavierunterricht schickt, eine Mutter die nicht immer den kleinen Bruder in Schutz nimmt, sondern auch Verständnis für die größere Tochter zeigt. Doch was kann schon die echte Mutter wirklich ersetzen und das merken auch die Kinder, denn die Ana ist zu perfekt, keine Reibung, kein Streit, keine wirklichen Verbote - da fehlt einfach irgendetwas.

So machen sich die Kinder auf das Geheimnis der Annas zu lüften und den Ursprung zu erkunden - so ganz nebenbei wollen sie dann auch ihre echten Mütter wieder zurück.

In DIE SCHRECKLICHSTEN MÜTTER DER WELT von Sabine Ludwig werden die kleinen Nöte und Ängste der Kinder gut geschildert und am Ende kann es dann doch nur die echte Mutter lindern, obwohl die eine oder andere Macke trotz Mutter Camp geblieben ist.

Empfehlenswert!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina Liebeck (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 27. November 2009
Format: Audio CD
"Die schrecklichsten Mütter der Welt" ist ein wunderbar witziger und spannender Kinderroman über ein Thema, das Kinder wie Erwachsene kennen: Klar, die eigene Mutter ist die beste - aber ziemlich oft ist sie eben auch die schrecklichste Mutter der Welt! Doch was passiert, wenn die Mutter dann auf einmal weg ist und eine Tante zu Besuch ist, die zwar nett ist, die man aber nicht liebhaben kann und die sich äußerst komisch benimmt? Autorin Sabine Ludwig hat in diese Geschichte eine herrlich verrückte Idee eingeflochten, die ein wenig an eine Kinder-Version von "Die Frauen von Stepford" erinnert. Was mit Tante Anna nicht stimmt und wer hinter der ganzen Sache steckt, kriegen die nun mutter-losen Kinder bald raus - und es verschlägt ihnen glatt die Sprache.
Wirklich genial ist die Hörbuchfassung, die von Anne Moll mit viel Einsatz gelesen wird. Moll findet einfach eine herrliche Stimme für alle Figuren in dieser Geschichte: Als Tante Anna ist sie merkwürdig überdreht und einfach viel zu nett und quietschig. Die verschiedenen Mütter und Kinder sind alle sehr unterschiedlich geraten und sehr treffend - als Emily berlinert Anne Moll heftig (sie kann aber auch mühelos ins Norddeutsche umschwenken), als Streber-Mutter klingt sie aufreizend besserwisserisch, als Öko-Mutter verschroben, als die Stimme vom kleinen nervigen Bruder Nikolas ist sie schlicht und einfach nervtötend. Die Lesung ist so gelungen, dass man sogar als Erwachsener an Molls Lippen hängt und immer wieder herzlich lachen muss.
Die Geschichte selbst ist originell, mit einem großen Augenzwinkern erzählt und streckenweise sehr spannend für kleine Hörer, und sie regt auch ein kleines bisschen zum Nachdenken an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden