schöner kochen - warme Küche und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
schöner kochen - war... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von FatBrain
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,75 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 7 Bilder anzeigen

schöner kochen - warme Küche: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für die warme Küche. Suppen, Soßen, Beilagen, Fisch & Fleisch, Desserts Gebundene Ausgabe – 15. September 2010

12 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 13,76
63 neu ab EUR 29,95 8 gebraucht ab EUR 13,76

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

schöner kochen - warme Küche: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für die warme Küche. Suppen, Soßen, Beilagen, Fisch & Fleisch, Desserts + schöner kochen - kalte Küche: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für die kalte Küche + schöner kochen - Partys und Feste: Die Kunst der perfekten Zubereitung, Rezepte und Tipps für Partys und Feste. Snacks, Tapas, Dips, Crêpes, Desserts, Crostini, Spieße
Preis für alle drei: EUR 89,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 188 Seiten
  • Verlag: Becker Joest Volk Verlag; Auflage: 3. (15. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938100591
  • ISBN-13: 978-3938100592
  • Größe und/oder Gewicht: 25,3 x 2,3 x 25,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.855 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Christel Graumann von der Kochbuchhandlung Siedepunkt in Münster empfiehlt: Als Buchhändlerin und versierte Kochbuchsammlerin sind dies die besten Kochbücher, die mir in den letzten 25 Jahren untergekommen sind. (...) Es gibt viele schöne Kochbücher von Sterneköchen, die auch einiges aus ihrer Praxis preisgeben. Doch bei den beiden Büchern des Becker Joest Volk Verlags sind nicht hier und da ein paar Tipps und Tricks verborgen, sondern jeder einzelne Seite ruft beim Leser einen Aha-Effekt hervor, so dass man sich am Ende der Lektüre verwundert die Augen reibt und von vorne anfangen muss. (...) Eine unglaublich große Bereicherung für den Kochbuchmarkt. (Wirtschaftsspiegel, Januar 2011)

So zu kochen, dass es gut schmeckt, ist ein hehres Ziel. Aber noch besser, wenn es dabei auch noch gut aussieht. Das Anrichten von Speisen ist eine Kunst für sich, eine die Rafael Pranschke bestens beherrscht. In zwei Büchern - für die warme und für die kalte Küche - beschreibt er, wie schöner kochen funktioniert. (General-Anzeiger Bonn, Dezember 2010)

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage nach dem richtigen Weihnachtsessen. Wie wäre es denn mal mit einem Ziegenfrischkäse-Soufflé mit Himbeeren auf italienischem Gemüsesalat? Eine köstliche Bescherung! (Braunschweiger Zeitung, 12/2011)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Autor Rezepte: Rafael Pranschke Profikoch Rafael Pranschke arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich als Foodstylist und Rezeptentwickler. Seine Passion für Kulinarisches entdeckte er früh und machte daraus seine Profession. Der gelernte Küchenmeister und diätisch geschulte Koch sammelte sechs Jahre lang Erfahrung in europäischen Spitzenhäusern, bevor er mehrere Jahre sein Wissen als Dozent an einer Gastronomie-Fachschule weitergab. Autor Text: Doreen Köstler Doreen Köstler wurde 1972 in Lutherstadt Wittenberg geboren und wuchs in einer Kleinstadt in Sachsen-Anhalt auf. Schon als Kind wusste sie, dass sie später mal irgendetwas mit Medien und Texten machen wollte. Ihr Weg zum Traumberuf: Germanistik- und Journalistikstudium, Abendstudium zur Kommunikationswirtin, parallel der Einstieg ins Berufsleben erst in der PR-Abteilung eines Energieversorgungsunternehmens, dann als Projektmanagerin in einer Werbeagentur. Seit 2007 arbeitet sie freiberuflich als PR-Beraterin, Texterin und Lektorin. Sie lebt mit ihrem Freund und zwei Katzen in Düsseldorf. Foto(s) von: Hubertus Schüler ... wurde Fotograf, weil er, wie er selbst von sich behauptet, nicht malen könne was angesichts seiner Werke ein großes Glück für die Fotografie ist! Geboren und aufgewachsen im schönen Münster, absolvierte er dort in einer Werbeagentur auch die Ausbildung zum Fotografen. Die Assistenzzeit verbrachte er in Düsseldorf, bevor er sich 1990 in Bochum selbständig machte. Seitdem arbeitet er mit Vorliebe und Hingabe an spannenden Buchprojekten und genießt den gestalterischen Freiraum, in dem er sich dabei bewegen darf. hubertus-schueler.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nörgele am 24. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dass Herr Pranschke etwas von seinem Beruf versteht, sieht man auf jedem Bild. Dass die Gerichte so funktionieren, mag ich gerne glauben. Wer sich allerdings mit dem Kauf dieses Buches erhofft, eine Einführung in die Ideenfindung zu einer gelungenen Präsentation (Geometrie, Farbe usw.) zu bekommen, sieht sich enttäuscht.

Was mich ärgert, ist, dass die Angaben gelegentlich mehr als vage sind. "Im heißen Backofen fertig garen" heißt es an einigen Stellen - sollen dass jetzt 180°C oder 200°C sein, Umluft, Ober-/Unterhitze, Grill? 5 Minuten oder eine halbe Stunde? Wer über genügend Kocherfahrung verfügt, um das auch ohne genaue Angabe hinzubekommen, braucht keine Anleitung zum Blanchieren oder zum Binden einer Sauce mit Speisestärke.

In manchen Bildern sieht man, dass der Autor die Sachen nicht selber isst: Bohnen dürfen auf den Bildern ihre Spitzen grundsätzlich behalten, Tomaten den Stielansatz und tja, der Anteil an Frittiertem und fettig Gebratenem ist in diesem Buch leider sehr hoch. Wer also keine Lust auf stinkende Küche hat, muss so manches auslassen.

Ein Kuriosum findet sich auf Seite 142: Das identische Gericht ist mit anderem Hintergrund in Björn Freitags
"Sternesnacks" zu sehen, das Rezept ist minimal verändert. Wer hat's wohl erfunden? Herr Pranschke verrät es nicht.

Fazit: Immernoch eine gute Fundgrube für teilweise originelle und schön präsentierte Rezepte, aber nicht das Superbuch, das ich nach den tollen Kritiken erwartet hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Treveris am 22. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch hält leider an vielen Stellen nicht, was die Aufmachung verspricht. Keine Frage: Tolle Rezept und Ideen für den Profi, allerdings in vielen Fällen unpräzise. Es fehlen immer wieder Gradangaben und Garzeiten. Was allerdings am meisten nervt: Der dauernde Verweis für einzelne Bestandteile eines Gerichts: "Das Rezept für... finden Sie in meinem Buch ..." Wenn ich ein Kochbuch kaufe erwarte ich vollständige Rezepte und nicht die Verpflichtung, gleich die ganze Kochbuchserie kaufe zu müssen. Das ist Werbung, die so hier nicht hingehört! Für die Rezepte als solches gäbe es sicher 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Anstötz am 12. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich bin absolut kein begnadeter Koch. Aber beim Durchblättern im Buchladen hat mich das Buch sofort begeistert.

Komplizierte Sachen sind super erklärt und mit sehr vielen guten Bildern klasse dokumentiert, so dass die Zubereitung der diversen Gerichte mit ein wenig Geschick schnell umsetzbar ist. Habe noch längst nicht alles durchprobiert und freue mich schon auf das 2. Buch, was sich zu Weihnachten angekündigt hat.

Aber neben den zahlreichen guten Rezeptideen ißt bei diesem Kochbuch auch das Auge mit. Weil das Anrichten der Gerichte auf dem Teller
bekanntlich nicht zu vernachlässigen ist, zeigt das Buch zahlreiche kreative Ideen auf.

Derjenige der noch keine Idee hat, was zum Fest auf den Tisch kommen soll, der soll sich dieses Buch zulegen oder zumindest sich zu
Weihnachten schenken lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von caruncho am 8. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe inzwischen 60 Kochbücher gekauft, um zum erstem mal perfekte Bratkartoffeln zu machen und ich kann noch nicht mal erklären, warum. Irgendwie hat alles gepasst, so wie es da steht. Dabei hat das Buch eigentlich ganz andere Dinger drauf. Einmal durchblättern und es wird klar, dass Du auf eine Goldader gestoßen bist. Das Buch war eine Offenbarung für mich. Wer glaubt Foodstylisten würden nur hübsch kochen, wird sehen, das das was gut aussieht, auch gut schmeckt.

Und wer sich zwischen beiden Bänden nicht entscheiden kann wie ich, noch ein Tipp: Das "kalte Küche"-Buch hat mehr geniale, schnelle Ideen, "warme Küche" die besseren Kochtricks fürs Abendessen. Meine Lieblingsnummer aus dem Warme-Küche-Buch: Ente (zu meiner Überraschung ohne Fett in die kalten Pfannen loslegen!) und Surf and Turf, was tatsächlich wie im Buch ausgesehen hat und jede Mühe lohnt. Sprachlose Gäste inklusive, wenn das Türmchen auf den Tisch kommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klärchen Kompott aussem Büdchen am 28. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Ich halte in meinen Händen eines der schönsten Kochbücher das ich in diesem Jahr gesehen habe. Um genau zu sagen, sind es eigentlich zwei.Warme Küche und kalte Küche.
Ich bin froh beide mein Eigen nennen zu dürfen, denn ich könnte mich beim besten Willen nicht für eins entscheiden.
Mit jeder Seite die ich umblättere, erlebe ich wie mir leise ein ahhhh, ohhhh oder gar bohhhh entweicht. Jeder der schöne, ansehnliche Kochbücher bzw. Dinge mag, kennt das Gefühl sicherlich, wie die Freude über so ein wunderschönes, na ich sage mal Kunstwerk", das Herz erfreut.
Ein Augenschmaus den man am liebsten sofort in einen Gaumenkitzel umwandeln möchte. Die Rezepte sind gut nachzuvollziehen und entsprechend umzusetzen. Liegt es an der Schritt für Schritt Erklärung, oder durch die präzisen Bilder die die Erklärungen unterstützen, ich denke es liegt an beidem. Mein Eindruck, da hat jemand mit größtem Talent Erklärung und Bilder in Einklang gebracht. Die perfekte Anleitung sich zum Aufschneider-Hobbykoch zu entwickeln, wobei ich das jetzt wirklich nur positiv meine.
Suppen, Soßen, Beilagen, Fisch & Fleisch und Desserts, alles bestens vorzubereiten für den großen Auftritt wenn der Gast eintrifft. Vieles den großen Köchen abgeschaut und für den kleinen Hobbykoch vereinfacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen