Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lyrisch, besinnlich und wehmütig ..., 27. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Crescent - Remastered (Audio CD)
Dieses Album erschien Ende 1964 und markiert einen Wendepunkt im Schaffen des John Coltrane Quartett. Die Tracks wurden während des Jahres 1964 in Konzerten erprobt und schliesslich im Studio in zwei ausgefeilten Aufnahmeterminen eingespielt. "Crescent" unterscheidet sich von Coltrane's Alben der vorherigen Zeit deutlich:

- Die entfesselte kraftvolle Atmosphäre von "Giant Steps" und "Favourite Things" weicht einer ruhigen und melancholischen Grundstimmung. Die Ur-Notizen des Materials waren übrigens Gedichte, die John Coltrane um jene Zeit gerne schrieb, z.B. an seine Frau Alice. Und das Album hat mehr als die vorherigen eine geschlossenen Aussage und spirituelle Anklänge.

- Die ebenfalls ruhige LP Ballads war 1962 ein Auftragswerk, das auf Initiative der Plattenfirma gemacht wurde. Mit kurzen Saxophon-Versionen bekannter Fremdkompositionen aus Musical, Jazz und Schlager. Im Gegensatz zu Ballads bietet "Crescent" ausschliesslich Eigenkompositionen, die meist ca. 10 Minuten lang sind, die auf Drängen der Musiker selbst aufgenommen wurden.

- Daß John Coltrane sich mit spirituellen und religiösen Themen beschäftigte merkt der Hörer erstmals auf Crescent. Wenn diese Aussage auch noch nicht so forciert wurde wie auf der (extrem erfolgreichen) Nachfolge-LP "A Love Supreme". Einige Hörer halten Crescent gar für den Schaffens-Höhepunkt von John Coltrane, obwohl dieser Preis meist an "A Love Supreme" geht.

- "Crescent" kann man auch Leuten vorspielen, die keine Jazz-Fans sind. Die ideale Musik für eine elegante stilvolle Bar um 2 Uhr nachts. Musik, die niemanden vergraulen kann.
Anm.: Das krasse Gegenteil ist Coltrane's Free-Jazz Phase ab "Ascension", was als Raus-Schmeisser-Musik so ideal wirkt wie der Barde Troubardix (little joke - forgive the pun, hihihi).

Die Songs in der Reihenfolge des Gefallens:

-- "Wise One" wird von einem sehr schönen Klaviermotiv eingeleitet, dem eine ruhige und ansprechende Tenorsaxophon-Melodie folgt. In einer Weise, die "In a Sentimental Mood" mit Duke Ellington das Wasser reichen kann. Die breiten Piano-Ebenen, die McCoy Tyner ausbreitet, erinnern zeitweise an südliche Folklore. Trane's Spiel selbst hier ist eher bluesig.

-- "Lonnie's Lament": In eine wehmütige Saxophon-Melodie von Trane setzt der Pianist auch hier sogleich Akzente, die den Hörer augenblicklich für das Stück einnehmen. Anschliessend folgt ein etwas "freieres" langes Pianosolo, daß aber die Atmosphäre aufrechterhält. Jimmy Garrison liefert von der Minute 6 bis 10 ein gitarrenähnliches Bass-Solo. In der Minute 11 und 12 wird auf schöne Weise das Motiv vom Anfang noch mal aufgenommen.

"The Drum Thing" - Auch der donnernde Schlagzeuger Elvin Jones hält sich hier mal an den verhaltenen und ruhigen Gesamteindruck. Coltrane spielt meditative Phrasen auf dem Sopran-Saxophon und Elvin Jones trommelt dazu leise Bassdrum-artige Polyrhytmen. Lediglich im Mittelteil spielt er ein etwas temperamentvolleres Drum-Solo, wo auch seine typische Becken-Technik zu hören ist. Am Ende wiederholt sich noch mal das ruhige Motiv des Beginns.

"Crescent" - der zeitlich erste Track. Crescent beginnt mit einem langen hymnischen Saxophon-Motiv, ähnlich wie "A Love Supreme" 1 Jahr später. Allerdings passt der flottere Mittelteil nicht so recht in die Gesamt-Atmosphäre. Erst in den letzten beiden Minuten wird das Stück wieder etwas ruhiger. Ich hätte eher "Wise One" oder "Lonnie's Lament" als Opener der Scheibe ausgewählt. Keine gute Wahl, obwohl der Track seine Stärken hat.

"Bessie's Blues" passt nicht so recht zu den anderen Songs. Ein ziemlich flotter "Rhytm and Blues", auf dem ebenso schnelle Piano- und Saxophon-Soli aufbauen. Nicht schlecht, aber "Bessie's Blues" hätte besser auf eine andere Platte gepasst. Mit dreieinhalb Minuten recht kurz.

Leider ist der Track "Song of Praise" während den Aufnahmesessions verlorengegangen, leider kein Bonus auf dieser CD.

Doch ich gebe 5 Sterne für dieses Werk ! Ich kann "Crescent" wirklich jedermann empfehlen, der auf melancholische Musik steht, man muss nicht mal Jazz-Liebhaber sein. Die CD bietet auf mehr als 80 % ihrer Zeit diesen ruhigen Charakter. Persönlich stelle ich "Crescent" noch über "A Love Supreme". Geschmackssache.

Wem der ruhige John Coltrane gefällt ... der sollte sich auch
"Ballads", "The John Coltrane Quartett Plays", "John Coltrane and Johnny Hartmann", "Duke Ellington & Coltrane", "Bags and Trane", "Coltrane plays the Blues" und "Lush Life" anschaffen.
Sowie "Kind of Blue", "Cookin'" und "Relaxin'" in seiner Zusammenarbeit mit Miles Davis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (7 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Offenbach

Top-Rezensenten Rang: 92.705