Kundenrezension

47 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hält die hohen Erwartungen, 21. September 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Babel (Deluxe Version) (Audio CD)
Irgendwie schon komisch … obwohl Mumford und Sons musikalisch nicht aufregend neues machen und auch keine Skandale oder Peinlichkeiten wie manchen anderen britischen Acts abliefern, polarisieren und polarisierten sie doch ganz deutlich. Vielleicht war der Erfolg ihres verehrten Debüts „Sign No More“ einfach zu deutlich bzw. die Verwunderung zu groß, dass man mit dieser so simplen musikalischen Unbeschwertheit aus Folk und Bluegrass heute noch so einen Erfolg haben kann. Ende letzten Jahres hatte die Band noch angekündigt, das neue Album würde musikalische einen Schritt nach vorne machen, "als würden Black Sabbath auf Nick Drake treffen". Wozu einen die Verzweifelung, dass man ein Normalo ist, treiben kann ;-) …

Mumford und Sons gehen aber auch auf Album 2 nicht auf Nummer sicher. Sie klingen immer noch wie niemand anderer, obwohl in der Zwischenzeit Heere von Nacheiferern gibt. Und sie klingen auch ein keiner Stelle so, als wenn die zum zweiten Mal eine Formel schemenhaft herunterrattern, um wieder in die Chart zu gelangen. Obwohl die Songs sehr melodisch und zugänglich sind, haben sie immer noch einen besonderen Charme. Was zum einen damit zu tun haben könnte, dass sie immer noch sehr Rhythmus getrieben sind, was zum anderen mit der weiterhin unglaubliche Stimme von Marcus Mumford zu tun haben kann, der so leidenschaftlich klingt als ginge er um sein täglich Laib und Brot, manchmal sogar nicht nur um das, sondern direkt um sein ganzes Leben.

Die Songs bleiben wie gesagt melodisch und ansprechend, an manchen Stellen sogar umwerfend. Das schöne und aufwühlende HOLLAND ROAD erzählt von jemanden, der niedergestreckt wurde, während das Schlagzeug die verhallenden Schritte nachmacht, frustriert und alleine gelassen. Der Song ist auch davon abgesehen ein Highlight, absolut ergreifenden, eine Bläsern verzierten Hymne. Oder aber das feine WHISPERS IN THE DARK, das wie das Flattern eines zu schnelle Herzschlages daher kommt. Mit einer Melodie die Haken schlägt wie ein Hase, und dessen Stimmung damit auch immer wieder hin und her schwingt. Inhaltlich geht es um den ewigen Kampf zwischen Hoffen und Glauben, Schuld und Sühne. Schön ….

An anderen Stellen wird er sehr bluesig (LOVER’S EYES) oder auch sehr Mollgeladen (BROKEN CROWN), sowohl musikalisch als auch textlich. Der beste Song des Album wird aber wie es sich gehört für das Ende des Albums aufgenommen. NOT WITH HASTE ist ein zerbrechliche wunderschöne Ballade geworden, sie sanft schimmert wie die untergehende Sonne auf einer Wasseroberfläche. “I am what I am” singt Mumford dabei, wobei er zwischen Zeilen wahrscheinlich noch sagen will, dass das eben nicht so ist, wie andere das erwarten.

“Babel” ist sehr gut geworden, ohne zu grosse Variationen zum Debut, ohne Black Sabbath Anleihen außer vielleicht in den Texten … dargeboten von einer motivierten Band, der es tatsächlich gelingt, angestaubten Musikformen neues Leben einzuhauchen. Wem das Debut gefallen hat, kann hier sorglos zugreifen. Wer Vorurteile abzubauen hat, der ebenso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.09.2012 08:25:00 GMT+02:00
metfred meint:
Gut geschrieben.

Veröffentlicht am 21.09.2012 09:00:55 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 24.09.2012 16:26:09 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 21.09.2012 09:06:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2012 09:15:16 GMT+02:00
Tramp69 meint:
Danke für die gute Rezension. Dennoch habe ich eine Anmerkung bzw. Frage. Mir hat die erste Hälfte des Debut-Albums sehr gut gefallen, die zweite Hälfte fand ich dagegen viel zu ruhig und - ich traue es mich kaum zu schreiben - langweilig und einschläfernd. Ist die neue Scheibe ähnlich gestrickt oder etwas ausgewogener?
Gruß
Tramp69

P.S. Mich erinnert die Musik von M&S immer noch sehr stark an die Avett Brothers, mit denen M&S ja auch schon auftreten durften. Die Avett Brothers kann ich nur jedem empfehlen, der M&S gut findet.

Veröffentlicht am 21.09.2012 09:56:53 GMT+02:00
Cocobolo meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2012 10:12:55 GMT+02:00
Tramp69 meint:
@Cocobolo: Es soll auch Leute geben, die ein Album vor dem offiziellen Erscheinungstermin erhalten, u.a. Top-Rezensenten, die von Amazon um Rezensionen gebeten werden. Außerdem gibt es im Internetzeitalter zahlreiche Quellen, wo man Alben vorab anhören kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2012 10:27:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2012 10:32:42 GMT+02:00
ROTT meint:
Gute Frage! Es könnte sein, dass Dir ein Teil des aktuellen Albums dann auch zu unaufregend sein wird. Mir ging das beim Debut auch so, am Anfang, aber irgendwann verflüchtigte sich der Eindruck.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2012 13:42:24 GMT+02:00
sost meint:
Meiner Meinung nach ist auf diesem Album nichts 'ruhig und einschläfernd'. Es findet sich kaum eine wirklich ruhige Passage und spätestens in der zweiten Hälfte jedes Liedes geht es echt gut nach vorne.

Veröffentlicht am 21.09.2012 15:00:02 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.09.2012 15:00:25 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 24.09.2012 07:16:52 GMT+02:00
Touchscreen meint:
Sigh no more ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

ROTT
(TOP 100 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 82