Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

63 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Traumhaft. Herzlichen Dank und "Hut ab" Herr Moore !!!!!, 20. März 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Stupid White Men (Taschenbuch)
Vorerst einmal möchte ich betonen, dass meine Rezension sich auf die englische Version des Buches bezieht, da ich nicht weiß, ob es zur deutschen Version Unterschiede gibt.
Dieses Buch ist einfach herrlich. Als ich es in die Hände bekommen habe, konnte ich es kaum mehr weglegen (war innerhalb von 2 Tagen damit fertig...). Michael Moore nimmt die Gesellschaft, und vor allem die Regierung des Landes der (angeblich) "unendlichen Freiheit", das Land in dem die Mehrzahl der, ich zitiere: "pathetisch dummen weißen Menschen (daher der Titel :-)) lebt", mal genau unter die Lupe, und sagt endlich mal, mit viel schwarzen Humor, was alles nicht stimmt.
Besonders für Europäer betrachte ich diese Lektüre fast als ein Muss, denn die Vorstellungen, die sehr viele von uns Europäern von den USA haben, stammen aus amerikanischen Selbstverherrlichungsfilmen, und hier bekommt man mal einen wirklichen, objektiven Insiderblick. So ist Moore kein Antiamerikaner, er bezeichnet sich gerade als amerikanischen Patriot, dessen Pflicht es ist, die Probleme und Misstände anzusprechen.

Zunächst einmal kritisiert Moore heftig die Präsidentschaftswahlen, den "Coup" (Wahlbetrug), wie er ihn bezeichnet. Er erklärt wie die Bush, sein Bruder der Gouverneur von Florida und die Richter des obersten Gerichtshofs, die Pappi ernannt hatte, die Wahl so manipuliert haben, dass es doch noch zum "happy ending" kam und Schorsch doch noch ins Weiße Haus einziehen durfte, obwohl er weniger Stimmen hatte.
So schreibt er einen offenen Brief an "Dear George" in dem er unter anderem, zugegebenermaßen zum Teil unter der Gürtelinie, dessen angeblichen Analphabetismus, seine früheren Alkoholprobleme, seine Wahlkampagne usw. mit angeblich fürsorglichen Absichten anspricht. Hinzu kommen noch ein paar "Hintergrundinformationen" über die Mitglieder von Bushs Regierung und die Sponsoren dessen Wahlkampagne, die man wissen sollte.
Danach spricht er, mit zum Teil derbem Humor, verschiedene Probleme an, wie das amerikanische Schulsystem, Schusswaffen, Rassismus, und verschiedene Konfliktfälle an.
Irgendwie könnte man Moore gar als Visionär betrachten (das Buch wurde noch vor dem 11.09.01 geschrieben, die Veröffentlichung hat sich dann allerdings stark hinausgezogen), denn jeder Kritikpunkt, den er an der Bushregierung äußert, wurde durch die Ereignisse der vergangenen Monate bestätigt. Man könnte fast meinen, Bush & Co. hätten das Buch gelesen und wollten den netten Herrn nicht als Märchenerzähler erscheinen lassen, also haben sie alles schön brav gemacht, wie es Moore befürchtet hat :-).
Dennoch finde ich gut, dass er nicht NUR, die Republikaner veräppelt, sondern auch die Demokraten, und besonders Bushs Vorbewohner im Weißen Haus, nicht verschont.
Durch seinen äußerst lockeren und humorvollen, ja zum Teil sogar lächerlichen Schreibstil, schafft es Moore, den Leser zu fesseln, und doch auf viele erschreckende Tatsachen aufmerksam zu machen. Gegner der Bushregierung und allgemein Antiamerikaner werden sich in ihrer Einstellung bestätigt fühlen, während allerdings auch überzeugte Amerikanophile mit Sicherheit ihre Ansichten etwas ändern werden (und das mit Recht).
Negativ fand ich, dass Moore nicht nur Sinnvolles, sondern leider auch so manchen Schwachsinn schreibt. So finde ich seine Lösungsvorschläge für die Konflikte dieser Welt zum Teil fast bedauernswert (z.B Zwangsbekehrungen für Protestanten in Nordirland; den Rat an schwarze Autofahrer, weiße Gummipuppen auf ihre Rückbänke zu stellen, um als Chauffeur zu gelten und so zu vermeiden, von rassistischen weißen Polizisten angehalten zu werden...). So sehr ich über diese Vorschläge beim erstmaligen Lesen gelacht habe, so sind die angesprochenen Probleme doch viel zu ernst, als dass man sie so lächerlich behandeln könnte. Denn zu diesen Fällen bietet Moore (so gut wie) keine ernsthaft umsetzbare Vorschläge. Deswegen nur 4 Sterne.
Aber trotzdem ist das Buch äußerst informativ, witzig, und dürfte selbst politisch nicht interessierte Menschen fesseln. Also mich als, nicht wirklich Antiamerikaner, sondern Amerikakritiker, hat das Buch einfach fasziniert und mich in meinem Gefühl bestätigt, dass wir es im "alten Europa" doch sehr sehr gut haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]