Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Klassiker", 11. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Mozart, Wolfgang Amadeus - Don Giovanni (DVD)
Die Aufführung bei den Salzburger Festspielen 1954 unter Wilhelm Furtwängler ist als Klassiker zu bezeichnen. Eine realistisch zeitlose Inszenierung mit plastisch naturalistischem Bühenbild, weit vom Regietheater heutiger Art entfernt. Maßstäbe setzt zweifellos die Sängerriege, das Exclusivste der damaligen Jahre. Lisa della Casa, eine der Traumstimmen der Oper, mit cremig,gleitendem Sopran, als Donna Elvira. Elisabeth Grümmer als substanzvoll, dezente Elisabeth. Anton Dermota, der Mozarttenor schlechthin, als Don Ottavio. Otto Edelmann als buffonesker Leporello und der glutvoll sonore Cesare Siepi als Don Giovanni, einer der großen Interpreten in dieser Rolle mit dem gewissen magischen Kick im Timbre. Furtwängler dirigiert die "Wiener" mit eigener interpretatorischer Handschrift. Diese DVD sollte man als historisches Zeitdokument bewerten, insofern sind Bildqualität und Ton von untergeordnetem Rang.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.02.2014 11:56:34 GMT+01:00
Ursula Lange meint:
Eine unvergessliche Aufführung, die ich als Kind erleben durfte und die für mich bis heute als die eindrucksvollste Aufführung dieser Oper gilt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.02.2014 13:18:50 GMT+01:00
In der Geschlossenheit sängerischer Ausnahmeinterpreten sicher ein absolutes Highlight.

Veröffentlicht am 25.02.2014 13:24:28 GMT+01:00
Ursula Lange meint:
Ein ähnliches Highlight war eine Aufführung der Wiener Staatsoper vor vielen Jahren mit Peter Schreier als Ottavio, Edda Moser, Edith Matthies.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2014 20:09:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2014 20:12:18 GMT+01:00
Ich kenne Peter Schreier auch als glänzenden Loge im Rheingold, Edda Moser in den drei Schlüssel - Rollen von Hoffmanns Erzählungen in Köln. Edith Matthies nicht live, aber die Aufnahmen. Dermota und Wunderlich waren sicher die Tenöre mit dem besonderen Mozart-Gen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.0 von 5 Sternen (5 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 17,06
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Düsseldorf

Top-Rezensenten Rang: 514