Kundenrezension

5.137 von 5.441 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grauenhaft!, 17. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Shades of Grey - Geheimes Verlangen: Band 1 - Roman (Kindle Edition)
Ich habe das Buch in einer Tausch-Bibliothek im Urlaub gefunden. Es schockiert mich doch sehr, dass sämtliche Frauen im Freundes- und Bekanntenkreis mit den unterschiedlichsten Leseneigungen dieses Buch wärmsten empfohlen haben und wirklich alle total umgehauen wurden von der Tatsache 'wie heftig es da zur Sache geht'. Und jetzt denk ich mir so: Hä? Ihr seid alle um die 30 und DAS haut Euch um???
Abgesehen von zweimal nekisch patschi-patschi mit der Reitgerte kitzeln passiert da doch nicht mehr als simples Gevögel. Jede Stellung wird mal durchgenommen, die unerfahrene Ana zerfällt ständig "into 1000 pieces" und er kann nur noch stöhnen wir verrückt sie ihn macht. Herzlich willkommen in einem schnöden Porno.
Hinzu kommt noch, dass beide Charaktere super unsympathisch sind. Sie ist mit 21 NATÜRLICH noch Jungfrau, aber nicht weil sie ne schäbbige pummelige Olle ohne soziale Kontakte ist, sondern weil... ja, warum eigentlich? Ach ja, noch kein Mann ein Kribbeln verursacht hat. Selbstredend, dass das scheue Reh auch noch NIE masturbiert hat. (Ich muss schon wieder mit den Augen rollen...) Hinzu kommt, dass sie peinlich wenig Selbstbewusstsein hat, sich ständig auf der Lippe kauen und auf ihre Hände starren muss, sie bei der kleinsten Kleinigkeit (wie eine anzügliche Bemerkung über ihre glanzvollen Leistungen in der Kiste) wie eine Klosterschülerin errötet, ihrem Traummann aber DANN beim aller aller ersten Mal den Chrom von der Stoßstange lutscht. Ist klar...!
Er hingegen ist einfach zu perfekt (mal abgesehen von der Neigung Frauen zu verdreschen) um noch als sympathisch durchgehen zu können. Mal abgesehen davon benimmt er sich wie ein Waschlappen, wenn Klein-Ana mal wieder eine ihrer Wo-soll-das-nur-hinführen-Krisen hat. Die Autorin vergisst auch nicht auf mindestens jeder zweiten Seite seine langen Finger, die Lässigkeit wie er seine Hosen trägt, seine wuscheligen Haare und seine waaaaaaaahnsinns grauen Augen hervorzuheben.

Beim letzten Drittel des Buches habe ich bei den 0815-Sexszenen nur noch vorgeblättert, mir die stumpfsinnigen E-Mail-Korrespondenzen der beiden gespart (steht eh immer nur das gleiche drin) und mir noch schnell den Schluss reingewürgt. Das nicht ohne ein Grinsen, weil mal ernsthaft, ICH (als weibliche Leserin) hätte das mit dieser unerträglich dämlichen Kuh schon am liebsten am Anfang gemacht.
Dieses Buch hat vielleicht prüde amerikanische Vorstadthausfrauen vom Hocker, aber ansonsten eignet es sich nur für eine chronisch untervögelte Mauerblümchen ohne Selbstbewusstsein, die es sich mit Kerzen und eben diesem Erguss in der Badewanne gemütlich machen.
Und sollte sich jetzt irgendeine Verfechterin dieses Werkes den Schuh anziehen und sich über meine Meinung echauffieren: Ist mir egal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 27 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 583 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.09.2012 19:52:36 GMT+02:00
Also eines muss ich ja sagen: Die Existenz des Buches lohnt sich nur allein deswegen um so herrlich sarkastische Rezensionen wie die Ihrige zu lesen ;) beide Daumen nach oben!
Mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.09.2012 21:44:23 GMT+02:00
Marita Meuser meint:
Das sehe ich genauso wie Sie...;-)))

Veröffentlicht am 28.09.2012 09:22:12 GMT+02:00
Lady in Black meint:
Hervorragende Rezension, vielen vielen Dank.
Das Buch mag für brave Muttis geeignet sein, die mit heißroten Ohren klammheimlich von so Perversitäten wie "lassen wir doch beim Sex mal das Licht an" träumen. Für jemanden, der BDSM lebt und liebt ist dieses Buch mit Sicherheit ein unrealistisches, an den Haaren herbeigezogenes und überflüssiges Machwerk.

Grüße von

Princessin

Veröffentlicht am 28.09.2012 20:45:08 GMT+02:00
Hätte ich keine Daumen, würde ich mir welche kaufen, nur um sie mit einem breiten Grinsen nach oben zu recken. Hammer Rezension!!! :-D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2012 10:07:38 GMT+02:00
mojaroba meint:
Ich kann mich Euch nur anschließen. Ich habe selten ein so schlechtes Buch gelesen. Auch ich habe die langweiligen und immer gleichen "Sex" Seiten irgendwann überblättert. Am herrlichsten ist doch immer wieder dieser 1000fach vorkommende Moment, wenn Ana an ihren Lippen kaut. Man muss das erregend sein. Das werde ich glatt beim nächsten Date ausprobieren (würg!!!). Wieso schafft es so ein Buch nur auf Platz 1? Ist unser Niveau so tief gesunken. Manchmal bin ich entsetzt und frage mich dann, wieso ich trotzdem immer wieder, auf der Suche nach neuen Büchern, auf diese Bestsellerliste schaue. Schade, dass man nicht 0 Sterne vergeben kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2012 22:42:47 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 01.10.2012 22:45:51 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 04.10.2012 13:21:31 GMT+02:00
Waldkraut meint:
Ja das ist doch mal wieder eine super Rezi. Selten so gelacht und liebe Julia ich bin ganz bei Ihnen. So einen Schmarrn wie diesen Mist hab ich mein Lebtag nicht gelesen. Die Autorin hat soviel Ahnung von BDSM / SM wie ne Kuh vom Rückenschwimmen. Sie haben aber Recht, für Vorstadtpflänzchen und gefrustete Hausfrauen ist es natürlich der SM- Roman schlechthin.

Veröffentlicht am 04.10.2012 15:14:54 GMT+02:00
CMAUS meint:
Gratulation zu dieser absolut treffend formulierten Rezension. 5*

Veröffentlicht am 04.10.2012 16:45:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.10.2012 16:55:50 GMT+02:00
Academiapress meint:
Geil, besonders der Satz "den Chrom von der Stoßstange lutschen". Hab mich weggeschmissen vor Lachen. Mir gings genauso beim Lesen... :D
Ach, Sie haben übrigens die "postkoitalen Haare" vergessen zu erwähnen! Kommt ja auch ständig vor, meine Güte!!

Veröffentlicht am 04.10.2012 19:07:07 GMT+02:00
ZofiaBlue meint:
Kann Ihrer Rezension nur zustimmen. Das Einzige, was mich an diesem Buch schockiert hat, ist, dass es sich auf überhaupt EINER Bestsellerliste befindet. Traurig finde ich es, dass Möchtegern-Autoren mit ein paar Seiten Geschnulze und Wiederholungen ohne literarischen Wert dennoch Geld machen. Nicht sehr motivierend, in die Literaturbranche einzusteigen, wenn man Hochwertiges produzieren will!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 59 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: mülheim

Top-Rezensenten Rang: 22.215