Kundenrezension

45 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Versuch, sachlich ein Buch zu rezensieren, 1. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Affe trifft Wolf: Dominieren statt kooperieren? Die Mensch-Hund-Beziehung (Gebundene Ausgabe)
Es ist inzwischen sehr schwer geworden, Bücher sachlich als Bücher zu rezensieren. Gerade Sachbücher im Hundebereich werden oft und gerne eher bewertet, indem eine Art Weltanschauung als Grundlage der Buchbewertungen dient. Darum versuche ich gerne, Bücher neutral zu bewerten. So auch dieses neue Buch von Bloch/Radinger. Trotzdem bleibt es nicht aus, meine persönliche Sichtweise einzubringen. Aber wie, gesagt, ich bemühe mich so neutral wie möglich zu sein, weil ich niemanden zu etwas überreden möchte oder vom Kauf abhalten, sondern ein Überblick des Inhaltes wiedergeben möchte.
Beim Inhalt des Buches muss ich auch feststellen wie ein Rezensent bereits vorher, dass ein Großteil bereits von Bloch an anderer Stelle publiziert wurde. Was ich allerdings nicht als negativ ansehe. Nur grundlegend neue wissenschaftliche Erkenntnisse bietet das Buch nicht. Muss es aber auch nicht. Es muss ja nicht immer alles neu sein. Interessant ist, dass die genannten und beschriebenen Erkenntnisse zum Sozialverhalten von Wolf/Hund einmal aus Bloch/Radinger Sicht in einem Buch zusammengefasst sind. So muss man nicht jede Hundezeitschrift und Veröffentlichung der letzten Jahre gelesen und gesammelt haben...
Im Prinzip lese ich Bücher und Veröffentlichungen von Herrn Bloch immer sehr gerne, weil Sie zum Nachdenken anregen und andere Blickwinkel eröffnen. Allerdings fällt mir auch immer stärker auf, dass sein Leitfaden bei der Erstellung von Schriften darauf ausgelegt ist, zu opponieren. So hat er schon vor sehr vielen Jahren mit seinen ersten Werken einen Grundstein gelegt, dass in der Hundeerziehung umgedacht wird und Hunde nicht nur durch brutale Härte erzogen werden, sondern das Lebewesen Hund ernst genommen wird. Beschäftigt man sich aber weiter mit seinen Werken, kann man immer wieder Widersprüchlichkeiten nicht unerheblichen Ausmaßes feststellen. Es scheint, als ginge es mehr ums Opponieren an sich, als um das Lebewesen Hund. Das ist aber nur mein persönlicher Eindruck über die letzen Jahre und Buchveröffentlichungen. Um das aber aufs aktuelle Buch zu übertragen. Wenn man die Kernaussage einmal zusammenfasst, geht es um die grundsätzlichen Unterschiede in den Sozialstrukturen der Menschen im Vergleich mit Wölfen bzw. Hunden. Insgesamt wird dieser Unterschied schön erläutert und schlüssig dargelegt. Tenor ist, dass sich das soziale Grundmodell der Hunde grundlegend vom Modell der Primanten (und so auch Menschen) unterscheidet. Vor allem in dem Punkt, dass Hunde nicht von einem, allmächtigen Rudelführer unterjocht werden, sondern, kurz gesagt, die Führungsstruktur flexibel ist. So weit, so gut - und in der Kernaussage des Buches eindeutig. Alles in Allem eine verständliche Kernaussage, der man als Leser folgen kann oder aber auch nicht. Interpretationsmöglichkeiten bleiben genug Raum. Merkwürdig wird es nur, weil sich die Autoren , wie schon erwähnt, selbst widersprechen. Zum Beispiel wird mit positiven Ausführungen auf einen Amerikaner eingegangen, der im Umgang mit Hunden sehr umstritten ist. Ich möchte auf diesen anderen Autor, Experten, hier nicht näher eingehen, eins ist jedoch auffällig. Der Amerikaner hat einen ganz einfachen Grundtenor im Umgang mit Hunden. Er arbeitet und philosophiert immer damit, dass der Mensch der Rudelführer sein muss. Einfach und klar, immer und in jeder Situation. Flexible Führungsstruktur ist bei ihm völlig verpönt und der alleinige Führungsanspruch wird oft auch mit sehr, sehr harten Mitteln durchgesetzt. Also im Prinzip genau die gegenteilige Sichtweise, die Bloch/Radinger im Prinzip immer publizieren. Wer jetzt aber eine zufriedenstellende Erläuterung dieser Gegensätze im Buch erwartet, wird enttäuscht werden. Was bleibt, ist die Verwirrung des informierten Lesers, bezüglich der Widersprüche. Und davon gibt es im Buch leider einige, dieses Beispiel ist nur sehr herausstechend. Leider hinterlässt dieses Buch mit gutem Ansatz aufgrund seiner Widersprüche, die aber mit hohem Selbstbewusstsein dargelegt werden und eigentlich Verwirren, einen negativen Beigeschmack. Und mir macht die positive Erwäh8ung des Amerikaners sogar etwas Angst. Angst im Bezug auf eine Entwicklung in der Hundeerziehung, die eindeutig ein Schritt zurück in die Zeiten ist, die Bloch vor ca. 20 Jahren verlassen hat. Will er die Zeiten zurückholen? Will er nur wieder opponieren? Ich weiß es nicht, bin aber als alter Bloch-Fan verwirrt und verunsichert und kann diesem Buch, trotz vieler guter Aussagen und Ansätze nur 3 Sterne geben. Weil die inhaltlichen Widersprüche für mich nicht nachvollziehbar sind. Leider...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.05.2012 23:16:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.05.2012 23:17:27 GMT+02:00
Thf meint:
Hallo,

eine sehr gute Wiedergabe des Buches. Ich Oute mich auch gleich, bin ein Vorredner.
Vor kurzem war ich auf einem Vortrag von Bloch, ging auch u.a. um Affe und Mensch. Was er nur sehr kurz und leise angedeutet hat war die Affenart Bonobos, die auch ein kooperatives Verhalten zeigen.

Ich finde es schade, dass sich G. Bloch so verändert hat. Aber wie ich mittlerweile mitbekommen habe, geht es nur noch um Marktanteile.

Veröffentlicht am 21.05.2012 09:47:10 GMT+02:00
Cindy meint:
Kurz angemerkt und ohne posivtive oder negative Einstellung. Der "Amerikaner" arbeitet zum größten Teil mit Hunden die eben nicht mehr das "normale" Hundeverhalten aufzeigen! Qual der Wahl: Zustand so lassen? Durch extreme Betonung der Werte eine recht zügige meist ( menschenabhängige ) funktionierende Kertwende erreichen? Oder die alternative Tierheim/ Spritze?
Ich finde es schade das so oft von Widersprüchen geredet wird wo keine sind, sonderen einfach verschiedene Wege/ Situationen. Das setzt aber voraus, das sich über Jahre PRAKTISCHE Erkenntnisse angeeigent werden müssen.An alle: Besser seinen eigenen Weg gehen, gerne mit Basis von bestehenden Methoden, als blind mit 5 gelesen Büchern einen "Messias" zu huldigen...

Veröffentlicht am 17.08.2012 12:10:17 GMT+02:00
J. M. Müller meint:
Eine Frage: Ich überlege dieses Buch zu kaufen: Hat jemand schon "Affe trifft Wolf" und "das andere Ende der Leine" gelesen? ähneln diese Bücher sich, oder sind es zwei ganz verschiedene paar Schuhe? lohnt es beide zu haben? LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 06:17:49 GMT+02:00
Margot meint:
Eines vorweg: ich habe "Affe trifft Wolf" nicht gelesen. Wenn ich hier die Rezensionen lese, werde ich es wohl auch nicht tun. Ich bin kein Fan von Bloch. Eines zieht sich für mich durch seine Bücher wie ein roter Faden von - wie schon in der Rezension genannten - Widersprüchen. Egal wie Bloch beginnt, bisher hat er immer in der Dominanz bei Hunden geendet. So überrascht es mich auch wenig, wenn er "den Amerikaner" auf einmal positiv bewertet, wie er es anscheinend im vorliegenden Buch tut.

"Das andere Ende der Leine" völlig anders, keineswegs vergleichbar - und meiner Meinung nach (wie fast alles von Patricia McConnell) meiner Meinung nach vorbehaltlos zu empfehlen. Wenn dann aber auch gleich mit "Liebst du mich auch" - sozusagen als Fortsetzung, lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.10.2012 09:20:05 GMT+02:00
J. M. Müller meint:
Margot, ich habe fast alles von Patricia B. McConnell und habe auch schon einige Vorträge von Bloch besucht.

Ich denke, man sollte immer erst etwas gelesen haben, bevor man es beurteilt.

Ich wäre Dankbar, wenn mir jemand eine fundierte Aussage geben könnte. ;)

LG
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bremen

Top-Rezensenten Rang: 356.152