Kundenrezension

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen es leuchten dunkle sterne, 11. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Best Of Jonas Kaufmann (Audio CD)
keine frage, dies ist ein sehr schönes, teilweise stimm-gestisch sehr
beeindruckendes sänger-album - allerdings, ihr flotten pr-abteiler,
jetzt schon ein sog. best-of-album, wenn der jonas, wenn auch schon als 40er
erst noch auf dem star-zenit kreist: oder ist sein absturz bereits absehbar-?
hier wird leider marketing-trächtig mit der attraktiven live-erscheinung eines
sänger-künstlers spekuliert.

und solch individuelle, blöde schwärmerei wie >tenor of the future< sollte man
weniger ernst nehmen als berechtigte stimmtechnische erwägungen, ob da noch
ein baritonaler tenor oder schon ein feiner bariton sich bemüht, alles repertoire
auf einer klanglinie zu singen.
sein b-phil debut unter abbado mit mahlers >lied von der erde< offenbarte jedenfalls,
dass kaufmann nicht in der tenoralen stimmliga eines wunderlich singen kann.

dennoch hat er die kraft grosser live-präsenz: sein aktueller salzburger don carlo
war tadellos, idiomatisch und klangschön nuanciert und eine carlo-traumfigur,
so wie seine tosca-performance schlichtweg superb.
so geerdet wie im privaten leben, wird er für das allemal signifikante timbre seiner
stimme seine gesangs-rollen noch dezidierter finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.12.2013 18:46:29 GMT+01:00
Serena46 meint:
Das von Ihnen als individuelle, blöde Schwärmerei abqualifizierte Prädikat "the great tenor of the future" stammt von Placido Domingo, der übrigens seine Sängerlaufbahn als Bariton begonnen hat und nun wieder dort gelandet ist. Dunkle Stimmfärbung scheint also nicht per se schlecht zu sein, wenn man Domingos lange Karriere anschaut
Es ist absolut richtig, dass "kaufmann nicht in der tenoralen stimmliga eines wunderlich singen kann", und er wird es gar nicht wollen, weil er eine völlig andere Stimme hat. Warum werden immer diese überflüssigen Sänger-Vergleiche als Pseudo-Qualitätskriterium bemüht. Wunderlich hatte eine einmalige Stimme, mit der er aber höchstwahrscheinlich nie einen Otello hätte singen können. Es gab Sänger wie Carlo Bergonzi, Giuseppe di Stefano, Nicolai Gedda, Alfredo Kraus und viele andere, die großartig waren. Wozu sie vergleichen? Warum kann man das Geschenk einer ungewöhnlichen Stimme nicht einfach dankbar genießen? - Vieles ist halt Geschmackssache... aber darüber streitet man klugerweise nicht.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin, Schöneberg

Top-Rezensenten Rang: 176.886