Kundenrezension

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Gipfel der abendländischen Musikkunst, 18. November 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Live Scenes from New York (Audio CD)
Der neue DT-Live-Hammer bietet einen 3+ Stunden Querschnitt durch das Repertoire der besten Rock-Band aller Zeiten (sic!). Sie können einfach alles: von schweren Speed-Metal Riffs bis hin zu gefühlvollen Balladen. Es gibt formal und metrisch vertrackteste Songstrukturen, 'menschlich unmögliche' hyper-ultra-virtuose Instumentalpassagen und genügend Emotionalität. Das selbst hartgesottene bisher-nur-Klassik-Hörer von diesem Album restlos begeistert sind, zeigt, auf welches kompositorische und technische Niveau Dream Theater die Rockmusik gehoben haben. 'Live Scenes from NY' gibt hierüber den perfekten Überblick.
Los geht es mit dem Magnum Opus 'Scenes from a Memory', das hier durch zusätzliche Soloimprovisationen nicht einmal mehr auf eine CD passt. Der Live/Studio Vergleich fällt eindeutig für '...New York' aus. Mehr Drive, Schmackes, Power - wie man auch es auch immer nennen will - und viel mehr Emotionen plus Authenzität zeichnet die Live- Version aus. Dasselbe gilt auch für die anderen Stücke, die sich über die restlichen anderthalb CDs ziehen. Ein großer Teil davon ist schon auf dem Mitschnitt des 98'er PARIS-Konzerts 'Once in a Livetime' erschienen und hier fällt der Vergleich dann eher negativ für '...New York' aus: Keyboarder Rudess hat im Vergleich zu seinem Vorgänger Derek Sherinian, die weitaus variableren Klangmöglichkeiten, spielt sauber und bisweilen etwas bombastisch und macht damit den Gesamtsound deutlich 'progressiver'. Aber die eigenwilligen erdig-kompakten Sounds von Derek Sherinian auf 'Once...' paßten zumindest bei den schwereren Metal-Nummern etwas besser ins Bild. Der Gesang von John LaBrie auf '...New York' ist fast (zu) einwandfrei, Aussetzer, Leierer und Abwürger, gibt es nicht zu hören. Aber dafür hat seine Stimme auf 'Once...' ein gutes Maß mehr an emotionaler Durchschlagskraft und einfach den gewissen Kick-A** Faktor. Bei allem Gefrickel bleibt DT eine Metal-Band und da passt ein Schreihals nun mal besser ins Bild als ein Opernsänger. Der Gesamt-Sound von NY ist voll und wuchtig, aber auch etwas schwammig. Dagegen macht der staubtrockene, präsente Sound auf 'Once...' einfach mehr an. Aber was soll's, der echte Fan braucht eh Beide und der Einsteiger sollte sich trotz allem an '...New York' halten. 3 CDs zum Freudschaftspreis mit "A mind beside Itself" und "A Change of Seasons" in voller Länge, was will man eigentlich mehr verlangen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.6 von 5 Sternen (16 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

Reptoid
(HALL OF FAME REZENSENT)   

Ort: Mössingen

Top-Rezensenten Rang: 669.601