Kundenrezension

76 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierender Kleinrechner - Rezension mit Installationstipp als Mediencenter, 3. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Raspberry Pi RBCA000 Mainboard (ARM 1176JZF-S, 512MB RAM, HDMI, 2x USB 2.0, 3,5 Watt) (Personal Computers)
Vorab: Das erste Exemplar (Made in UK) stürzte in unregelmäßigen aber kurzen Abständen immer wieder ab. Amazon hat sofort Ersatz geliefert und das zweite Exemplar funktioniert stabil.
Ich suchte einen kleinen Ersatz für eine Apple TV Box, da diese einige Funktionen nicht bietet, die ich gerne hätte, in erster Linie Musik im verlustfreien Komprimierungsstandard FLAC, sowie möglichst viele unterschiedliche Videodateien abspielen zu können und als Server für diese zu dienen sowie nach Möglichkeit auch Apple Airplay zu beherrschen, weil meine mit 4-6 Jahren schon sehr "betagten" (O-Ton eines TECH-NIcks) AV-Receiver eben dieses nicht bieten.
Mit diesem kleinen Einplatinencomputer ist das alles möglich. Full-HD 1080P, Dolby Digital, etc.. Die Verarbeitung dieser mir vorliegenden UK-Version wirkt optisch einwandfrei gefertigt. Geliefert wird tatsächlich nur die Platine in einer Antistatic-Box und ein Zettel mit den gesetzlichen Mindestangaben. Mehr nicht.

Wie installiert man XBMC um den Raspberry Pi als Multimediaplayer zu nutzen?
***************************************************************************
1. Für das Betriebssytem ist eine leere SD-Karte mit 8 GB Class 10 völlig in Ordnung und passend (siehe meine anderen Rezensionen), der Raspberry Pi besitzt ja keine Festplatte oder anderen Festspeicher für das Betriebssystem. Mit einem Windows-PC vorbereiten: bei raspbmc.com gibt's ein kleines Programm, dass einen "Loader" nach der Umformatierung der Karte das auf Linux basierende RASPBMC und anschließend die Multimediaoberfläche XBMC installiert. Also das kleine Programm von dort auf den Windows-PC heruntergeladen, entzippt und die Setup.exe gestartet. Die Software weist darauf hin, dass alle USB-Medien überschrieben werden. Die Lizenzbedingung bestätigt und der Rest läuft in wenigen Minuten (abhängig von der Internetgeschwindigkeit) erstmal von alleine. Das Programm meldet sich nach Fertigstellung und man sollte vor Entnahme die Karte erst ordnungsgemäß aus dem Windows-System vom USB-Leser abmelden.

2. Raspberry Pi vorbereiten: Man sollte nach Möglichkeit das Gerät mit einem Netzwerkkabel zunächst an einem Router mit Internetzugang anschließen und ggfs. erst später einen WLAN-Stick oder Dongle nutzen.
Die SD-Karte mit den Pins nach oben einschieben, ggfs. etwas drücken. Die Karte schaut etwa 1cm aus dem Gehäuse raus.
Eine normale PC-Tastatur (USB) oder ein Apple oder Android Smartphone werden benötigt. Alternativ aber meistens relativ unkomfortabel ist auch eine Steuerung über die Fernseherfernbedienung via CEC (siehe de.wikipedia.org/wiki/Consumer_Electronics_Control) möglich. Die Tastatur ggfs. vor dem Netzteil anschließen. Raspberry Pi mit Standard-HDMI-Kabel an Fernseher (direkt) oder AV-Receiver (wenn man die Eingänge schon zugewiesen hat) anschließen und wenn man möchte, kann man auch schon einen USB-Stick (Gerät nutzt nur bis USB2) oder einen Kartenleser via normaler USB-Buchse mit Videos, Bildern, Musk etc. anschließen. Externe Festplatten, auch 2.5" benötigen meistens eine eigene zusätzliche Stromversorgung, die USB-Spannung vom Raspberry Pi reicht dafür in der Regel nicht aus (habe drei Platten getestet, nur eine funktionierte ohne zusätzlichen Strom).
Zum Schluss das USB-Stromnetzteil anschließen (5V, 1.2A), das Gerät hat keinen mechanischen Ein-/Ausschalter.
Es erscheint kurz eine Seite mit Regenbogenfarben und das Gerät sollte anfangen, auf die System-SD-Karte die restlichen Programme für XBMC zu laden und zu installieren. Dieses kann durchaus 10 Minuten oder länger dauern und meistens gibt es Meldungen über den Status. Fertig ist die Erstinstallation in dem Sinne, wenn das Gerät nach der Systemsprache fragt, es kommt eine nahezu unendliche lange Sprachenauswahl.

3. Steuerung über Smartphones:
In den App-Stores von Apple und Google gibt es verschiedene XBMC-Fernbedienungsapps, ich habe mir zunächst xbmcRemote (gratis) geholt und auf dem iPhone installiert. Das Koppeln von iPhone und Raspberry Pi klappte damit recht einfach.
Man muss sich im Klaren sein, dass die meisten Apps und das XBMC selbst Freeware-Projekte sind und vieles ein wenig "frickelig" erscheint. Dafür hat man ein freies System, was im Prinzip so viel mehr leisten kann als eine Apple TV Box. Wer etwas sucht, das man nur einstecken muss und das dann sofort spielen muss, sollte sich keinen Raspberry Pi kaufen. Rezensionen für ein passendes Gehäuse, Netzteil und Speicherkarte sind bei mir auch finden.

Unabhängig vom Einsatz als Mediacenter ist die kleine Kiste noch für eine ganze Reihe anderer Anwendungen zu gebrauchen. Bei Spiegel Online wurden einige Anwendungen z. B. am Donnerstag, 11.07.2013 in einem Artikel beschrieben (Verlinkung ist leider nicht möglich, einfach mal die Suchfunktion dort nutzen). Auch ein spezielles Kameramodul ist erhältlich.

Ergänzungen vom 25.04.14:

Zusatz-HARDWARE
***************
Zusätzliche Hardware anschließen: Es wurde von einem anderen Rezensenten bemängelt, dass er keine Maus, WLAN-Stick Tastatur und externe Festplatte ohne Zusatzstromversorgung für diese Geräte anschließen kann. Dazu ist zu sagen, dass sich der Raspberry Pi ziemlich streng an das USB-2 Protokoll hält, was nicht unbedingt dafür ausgelegt ist, viel Strom zu liefern.
Ich habe gerade eine Toshiba DTP110 externe 2.5" USB HDD mit 1TB gekauft, die läuft hervorragend ohne externe Stromversorgung direkt am USB des Raspberry PI. Der andere Port ist mit einem USB-Stick belegt. Wahrscheinlich hängt das auch ein wenig vom verwendeten Netzteil ab. Ein aktiver USB-Hub ist notwendig, wenn man weitere Geräte wie z. B. DVD-Laufwerke anschließen will. Ein Samsung DVD-Brenner (Samsung Portable DVD Writer Model SE-208) funktioniert nur über einen aktiven USB-Hub. Ohne den aktiven UBS-Hub liest er zwar Audio CDs ein und XBMC gleicht die CD mit FreeDDB ab, aber abspielen will er die Titel nicht.
Mittlerweile habe ich ein weiteres Exemplar des Raspbery Pi bestellt.

XBMC auf RaspBMC oder OpenELEC?
*******************************
XBMC ist ja quasi "nur" die Multimediaoberfläche für diese beiden Linuxderivate (und andere Betriebssysteme), die speziell für den Raspberry Pi mit dem Sinn der Multimedia-Unterstützung entwickelt wurden.
Neben RaspBMC habe ich jetzt auch OpenELEC ausprobiert - RaspBMC erscheint mir etwas performanter als OpenELEC für XBMC. Die XBMC-Oberfläche sieht bei beiden identisch aus.
Da ja beide Distributionen kostenlos erhältlich sind und man ja nur die SD-Karte zu wechseln braucht, kann man ja schnell und unkompliziert beide ausprobieren.
Ich empfehle dringend, die Autoupdate-Funktionen zu nutzen oder auf mindestens Version 13 des XBMC zu aktualisieren. Airplay läuft seit dem wesentlich zuverlässiger.

Ich hoffe, hier eine Hilfe gewesen zu sein und freue mich dann über einen kleinen Klick auf "hilfreich".
SanDisk Ultra SDHC 8GB Class 10 Speicherkarte (UHS-I, 30MB/s)
The PI Hut Steckernetzteil Micro-USB 5V 1200mA für Raspberry Pi
Raspberry Pi Gehäuse - belüftet, white / weißes Plexiglas Case
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Nordlicht

Top-Rezensenten Rang: 8.656