wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Jetzt Mitglied werden UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakter Full-HD-Camcorder mit sehr guter Bildqualität, 3. Juni 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon Legria HF R46 Full-HD Camcorder (3,2 Megapixel, 32-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Touchscreen, 8GB Flash Speicher, bildstabilisiert, USB) schwarz (Camera)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die CANON LEGRIA HF R46 ist der Nachfolger der HF R36. Genau wie den Vorgänger stattet Canon die HF R46 mit einem 1/4,85-Zoll-CMOS mit einer effektiven Pixelzahl von 2,07 MP im 16:9-Format aus. Weiter besitzt der Camcorder ein 3 Zoll großes Touchscreen-Display, 32-fachen optischen Zoom und einen eingebauten Flashspeicher von 8 GB, der sich mit optionalen SD-Speicherkarten (unterstützt werden SD-/SDHC-/SDXC-Karten bis zu 64 GB) erweitern lässt. Die Legria HF R46 nimmt Videos im AVCHD- oder MP4-Format in Full-HD 1920x1080 interlaced oder progessiv bis zu 50 Bilder/Sekunde auf. Trotz der geringen Abmessungen von 54 x 57 x 116 mm und einem Gewicht von gerade einmal 235 Gramm inkl. Akku muss der Filmer weder auf einen optischen Bildstabilisator noch auf eingebautes WiFi verzichten.

Nimmt man die Canon Legria HF R46 das erste Mal in die Hand, fällt zunächst das geringe Gewicht und die geringe Größe auf. Während ich einen kompakten, leichten Camcorder zu schätzen weiss, kann ich mich für die ausschließliche Verwendung von billig anmutendem, glänzendem und mattem Kunststoff nicht erwärmen. Unkomfortabel und nicht mehr zeitgemäß ist die manuelle Betätigung des Objektivschutzes mittels Plastikschiebers an der Vorderseite der Kamera. Hier hätte der Hersteller der Kamera ruhig ein sich beim Ein- und Ausschalten automatisch öffnenden bzw. schließenden Objektivschutz spendieren können. Es ist daher auch wenig verwunderlich, dass man auf ein Objektivgewinde für optionale Filter ebenfalls verzichten muss. Zwar handelt es ich bei der HF R46 nicht um eine Kamera der Premiumklasse, doch kann man auch in der Einstiegsklassse etwas mehr Komfort und Qualität erwarten. Leider macht die Sparpolitik des Herstellers nicht einmal beim Touchscreen-Display halt, das mit 230.000 Bildpunkten recht gering auflöst und - genau wie beim Vorgänger - bei künstlicher Beleuchtung einen leicht grünen Farbstich aufweist. Das Display lässt sich nach oben und unten neigen und reagiert sehr präzise und zügig auf die Eingaben des Benutzers.

Die Kamera liegt trotz ihrer geringen Größe recht gut in der Hand, wobei sich sowohl die Zoomwippe als auch der Aufnahmeschalter bequem bedienen lassen. Der elektronische Zoom reagiert je nach Stellung der Wippe in verschiedenen Geschwindigkeiten und fährt butterweich durch den gesamten Brennweitenbereich. Der Ton wird von einem unterhalb des Objektivs befindlichen Stereo-Mikrofon in Dolby Digital 2.0 aufgezeichnet und lässt sich auf Wunsch auch manuell aussteuern. Sprache ist jederzeit gut verständlich und wird nicht von Umgebungsgeräuschen dominiert.

Die Bildqualität der Legria HF R46 ist in allen Bereichen als sehr gut zu bezeichnen. Gerade in den höchsten Full-HD-Qualitätsstufen AVCHD 50p mit 28 Megabit / Sekunde und MP4 mit 35 Megabit / Sekunde bringt der Camcorder sehr scharfe, detailreiche und farbenprächtige Aufnahmen auf die Speicherkarte. Zwar besitzt das Gerät einen eingebauten Flashspeicher, doch wird dieser mit seinen 8 GB sehr schnell zu klein. Ich empfehle daher gleich eine wenigstens 16 GB große SDHC Speicherkarte mitzukaufen, dann ist man auf der sicheren Seite. Ich habe z. B. sehr gute Erfahrungen mit der Transcend Extreme Speed Class 10 SDHC Speicherkarte gemacht.

Einen echten Fortschritt gegenüber dem Vorgängermodell stellt der mitgelieferte stärkere Akku BP-718 dar. Die Akkulaufzeit beträgt mit diesem Akku ca. 1 1/2 Stunden - in etwa doppelt so lang wie bei der HF R36.

Fazit: Die Canon Legria HF R46 kann bezüglich Bildqualität, Bedienung und Kompaktheit durchaus punkten. Der schlechten Akkulaufzeit der HF R36 kontert Canon mit einem stärkeren Akku. Leider muss der Objektivschutz immer noch von Hand bedient werden. Zudem hinterlassen das billig anmutende Kunststoffgehäuse, das unzureichend auflösende Touch-Display und das fehlende Objektivgewinde einen faden Beigeschmack. Wer sich daran aber nicht stört, erhält mit der Legria HF R46 einen handlichen Camcorder mit sehr guter Bildqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.08.2013 14:23:28 GMT+02:00
Dimitri meint:
Haben Sie denn nur im Hellen gefilmt? Ich finde die Qualität der Bilder im Inneren bei normalem Licht absolut inakzeptabel und kaum zu gebracuchen, egal welche Auflösung eingestellt ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2013 14:48:50 GMT+02:00
schachi meint:
Selbstverständlich habe ich auch bei Dämmerung und relativer Dunkelheit gefilmt. Die Qualität entsprach dabei absolut meinen Erwartungen und dem Preisniveau der Kamera. Für eine hervorragende Leistung bei geringer Helligkeit muss man leider tiefer in die Tasche greifen. Empfehlenswert ist da z. B. die Panasonic HC-X929.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2013 15:29:19 GMT+02:00
Dimitri meint:
Hmmm... vielleicht haben Sie den Sensor verändert... Ich habe mir später Panasonic-V500 geholt und die war leider viel besser. Ich konnte sie Zuhause gleizeitig 2 Tage lang testen.
Vielleicht habe ich eine defekte Kamera bekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.08.2013 15:36:35 GMT+02:00
schachi meint:
An eine defekte Kamera glaube ich nicht. Die Panasonic-Kameras, besonders die 3-CCD-Modelle, sind bezüglich der Bildqualität einfach besser.
‹ Zurück 1 Weiter ›