Kundenrezension

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Anfang vom Ende, 15. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Wish (Audio CD)
Der The Cure-Hype war 1992, drei Jahre nach "Disintegration", ungebrochen und wir, die Fans, warteten damals auf einen gebührenden Nachfolger. Die erste Single-Auskopplung, "High", irritierte schon ein wenig, "Friday I'm In Love" schlug dem Fass den Boden aus. Das es The Cure's größter Hit werden sollte, hätte niemand zu hoffen gewagt. Das Album selbst stellt für mich den Wendepunkt in der Karriere von Robert Smith dar. Es ist eine Gradwanderung zwischen den alten und den neuen The Cure, jedoch gelingt es ihnen nicht mehr, die Schwermütigkeit vergangener Tage glaubwürdig rüberzubringen, noch so ungezwungen fröhlich zu klingen wie z. B. bei einigen Titeln der "Kiss Me ..."-LP. Gitarrenlastiger sollte es klingen. Gut, das haben sie geschafft, sind damit aber auf den damals gerade vorbeirauschenden Zug aufgesprungen. Da gab es zu viele junge Bands in diesem Genre. Sicher ist "Wish" kein schlechtes Album, aber es war mit Sicherheit das Album, an dem man merkt, das The Cure ins Straucheln geraten um von nun an keine Relevanz mehr zu haben, außer als eine der herausragendsten Gruppen der 1980er Jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.07.2011 20:05:49 GMT+02:00
Tatsächlich, treffender kann man die Platte kaum beschreiben. ;-)

Veröffentlicht am 19.07.2011 22:36:41 GMT+02:00
Spazio X meint:
Sorry, aber wenn es ein Album von The Cure geben sollte wo man meint sie wären musikalisch ins Straucheln geraten, dieses mit Sicherheit nicht....

Veröffentlicht am 24.08.2011 05:20:46 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 24.08.2011 12:51:39 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 03.09.2011 14:49:00 GMT+02:00
kleinertod.de meint:
Perfekt zusammengefaßt. Das einzige The Cure Album, welches ich verschenkt habe. Für mich ein fader Aufguß von früher - was die Gruppe über Jahre vermieden hatte, hier war es dann doch geschehen. Uninspiriert, für Neueinsteiger eingängig, für alte Weggefährten nur noch zum Kopfschütteln. Nicht wirklich schlecht, aber man vermißt das Album nicht, wenn es in der Sammlung fehlt.

Veröffentlicht am 06.12.2011 18:41:57 GMT+01:00
Schwermuth kommt vor dem Fall.

Veröffentlicht am 10.01.2012 18:37:25 GMT+01:00
Ne, das ist mir zu "rückwärts" argumentiert. Veränderungen sind nun mal, es gibt verschiedene Phasen und nur weil man in den 80 ern tolle Platten gemacht hat, wird alles spätere runtergewürdigt. Ja, damals, als die erste - da waren sie noch! Kaum zu glauben, wie "alt" manch Rezensenten wirken. Dieses Muster zieht sich durch die Beurteilungen fast aller alter Gruppen. Witzig, das dann häufig 10 Jahre später wieder die 90 er von anderen verklärt werden.
Diese Platte mag kommerziell sein - aber nix mit Straucheln, in meinen Ohren;-)

Veröffentlicht am 30.01.2013 10:39:07 GMT+01:00
the cure haben eh nie stereotypen gothic bzw. wave abgeliefert, the cure sind "robert smith".
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (14 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 261.168