Kundenrezension

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher gewöhnliche Kohlebrocken, statt Rohdiamanten, 10. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Rough Diamonds (Audio CD)
Bad Company – Rough Diamonds (1982)

Der Vorgänger konnte trotz langer traditionsbewusster Konzeption nicht mehr überzeugen. Rough Diamonds hingegen geht mit besseren Kompositionen wenigstens schon mal wieder in die richtige Richtung.

Bad Company waren noch nie sonderlich harte Rocker, haben dies nie behauptet und müssen es auch gar nicht sein. Bei der Band mag manchmal der Drive fehlen, doch das gleicht die Band mit großen Emotionen, versierten Stimmeinsatz und gefühlvollen Gitarrenspiel wieder aus, zumindest so lange die Komposition an sich stimmt. Und die stimmt im Opener Electricland außerordentlich gut. Verhalten mystisch mit Sinn für eine gute Melodie startet das Lied und packt im Refrain sowohl Powerchords als auch genügend Energie aus um den Hörer positiv auf das Album einzustimmen. Damit ist das Lied besser als so ziemlich sämtliches Material auf dem Vorgängeralbum.

Up-Tempo-Rocker muss man bei Bad Company auch nicht mehr erwarten. Schade eigentlich, denn auf Dauer stagniert die Band so etwas und rettet sich nicht in höhere Qualitätsregionen. Es bleibt halt bei einem „konstant gut“ wie zum Beispiel im groovigen, versiert eingespielten Untie the Knot, welches beweist dass Paul Rodgers immer noch eine große Stimme besitzt. Nuthin' on the TV groovt dank Honky-Tonk-Piano cool vor sich hin und sorgt für den Spaßfaktor.

Bevor dann das Album auf Dauer leider belanglos wird gibt es mit Painted Face noch mal einen Knaller. So muss eine Klavierakkordfolge und Strophenmelodie klingen um zu überzeugen. Die Gitarreneinwürfe eines Mick Ralphs tun ihr Übrigens um den Hörer positiv zu stimmen. Dazu gibt es eine sanfte Gesangslinie. Fertig ist ein sehr gutes, schönes Lied. Warum nicht so auf dem Rest des Albums?

Immerhin: Nette Ideen wie das schnellere, mit Bläsern versetzte Riff in Ballad of the Band gibt es. Aber im Grunde bleibt auch dies ein Standard-Blues-Song. Nicht schlecht, aber es geht halt besser. Cross Country Boy zeigt die funkige Seite der Band mit einigen Country-Einflüssen und bereitet wiederum Spaß. Old Mexico hingegen ist dann wieder der verlangsamte Groover mit Blues-Einflüssen. Hat man schon mal gehört, ist aber nicht schlecht, geht aber... Sie wissen schon.

Dem Closer Racetrack kann ich hingegen nichts mehr abgewinnen, geschweige denn etwas Besonderes daran erkennen und bei Downhill Ryder schreibt die Band ziemlich von sich selbst ab. Das ist ein typischer, leichter Rocksong von Bad Co, aber auch hier gilt: Das kennt man und zwar besser.

Zum Schluss noch etwas positives: Die Produktion ist gewohnt glasklar und ist erfreulicherweise einigermaßen hall- und synthiebefreit.

Fazit: Bad Company brauchen keinen unglaublichen Drive oder Härte um überzeugen zu können, solange die Kompositionen stimmen und so gut wie das Album startet, ist man überraschend guter Dinge. Doch die Qualität wird nicht gehalten. Zwar überzeugen ab und an die netten Ideen und Einwürfe und bestätigen dass das Album keinesfalls schlecht ist, doch insgesamt ist es doch nur ein leichteres, lockeres Rockalbum unter vielen.

Wertung: ***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

3.2 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 11.306