Kundenrezension

59 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hollywood meets ... Hollywood, 17. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Hänsel und Gretel: Hexenjäger - Extended Cut [Blu-ray] (Blu-ray)
"Hänsel und Gretel - Hexenjäger" hat mit der Gebrüder Grimms Märchen ungefähr genausoviel zu tun, wie "Lincoln - Vampirjäger" mit dem ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten. Das muss man wissen und akzeptieren. Die Erwartung, hier eine klassische Märchenverfilmung zu finden, kann nur zur Enttäuschung führen. Die schlechten Bewertungen werden den Film aber nicht gerecht.

Als Kind werden Hänsel und Gretel vom Herrn Papa im Wald ausgesetzt. Auf ihrer Heimsuche werden sie von einer Hexe gefangen genommen, die Hänsel mit Süßigkeiten mästet. Gerade als er selbst zur Mahlzeit verarbeitet werden soll, gelingt es Gretel, die alte böse Hexe in den Ofen zu bugsieren. Nicht jedoch ohne zuvor den auf sie geschleuderten Zauber abzuschütteln, womit der Weg des Originals verlassen wird.
Das Trauma verarbeiten die beiden Geschwister auf die einzig (in einem Actionabenteuer) sinnvolle Art und Weise: Sie töten weiter Hexen! Jahre später sind sie zu erfahrenen Jägern geworden, haben ihre erste Begegnung längst vergessen, als auf einmal überall Kinder verschwinden und sie gebeten werden, dem Verschwinden auf den Grund zu gehen. Dabei holt sie die eigene Vergangenheit ein (denn der abgeschüttelte Zauber wartet noch auf seine Erklärung)...

"Hänsel und Gretel" ist ein Actionpabenteuer mit großem Fun-Faktor: megacoole Hexenjäger, stets megacool Herr der Lage, mit megacoolen Sprüchen - selbst wenn sich Hänsel wegen seiner Mästung Insulin spritzen muss... Der Film ist rasante Unterhaltung, der keine Moral von der Geschicht' liefert, außer: lehn dich zurück und genieß den Film! Und das gelingt hervorragend. Ich würde den Film vor allem Fans von Comicverfilmungen oder auch den älteren Filmen wie "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen" oder "Van Helsing" empfehlen. Auch, wer "Last Action Hero" oder "True Lies" mit Genuss gucken konnte, dürfte hier gute Unterhaltung finden - wenn er sich mit dem Comic-Fantasy-Setting anfreunden kann.

Die Geschichte schlägt einen schönen Bogen zurück zur Vergangenheit der beiden Hexenjäger, der mir durchaus gefallen hat, obwohl er sicherlich nicht übermäßig überraschend war. Obwohl mich der Film durchweg unterhalten hatte, gibt es aber dennoch nur vier Sterne. Zum einen gibt es ein, zwei Elemente in der Geschichte, für dich ich als Zuschauer (und auch vielen anderen in meinem Bekanntenkreis) mir einen anderen Ausgang gewünscht hätte, und zum anderen schießt das Hexenschnetzeln zum Ende hin doch arg übers Ziel hinaus und raubt den überaus mächtigen Hexen einiges an Glaubwürdigkeit (ja doch, "Glaubwürdigkeit" sollte man im Zusammenhang mit diesem Film eh nicht in den Mund nehmen, aber trotzdem...) und degradiert sie zu Schießbudenfiguren. Dabei wird dann auch ordentlich gesplattert, aber eben so übertrieben, dass die Blutorgie kaum ernst genommen werden kann.

FAZIT:
"Hänsel und Gretel - Hexenjäger" ist ein Action-Abenteuer mit starkem Parodiewert und kein Grimms Märchen. Die meisten großen Enttäuschungen dürften aus einer falschen Erwartungshaltung herrühren, was sehr schade ist. Denn jenseits klassischer Märchen ist der Film eine gelungene Unterhaltung, in der sich Witz und Geschwindigkeit die Hand reichen. Mich hat der Film sehr gut unterhalten, und die kleinen Schwächen will ich ihm daher mehr als verzeihen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.07.2013 20:38:36 GMT+02:00
S. Ewald meint:
Der Film ist ein Fantasy-Action-Abenteuer, aber sicher keine Parodie! Hollywood hat hier Grimms Märchen als Vorgeschichte oder als "Fundament" für einen tollen Fantasy-Actionstreifen genommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2013 22:39:18 GMT+02:00
Detlef S. meint:
Zugegeben, es ist sicher keine Parodie in der Art "Die nackte Kanone" o.ä. Aber so richtig ernst nimmt er sich und sein Genre nicht und der parodiernde Anteil ist schon recht stark. Aber Sie haben recht, der Abenteuer-Anteil ist mindestens genauso stark, ich werd meine Rezension mal entsprechend anpassen.

Veröffentlicht am 30.04.2014 15:27:19 GMT+02:00
Roxio meint:
Die Gebrüder Grimm muss man in Deutschland eigentlich sowieso kleiner machen als sie sind. Denn die Gebrüder Grimm haben mal extrem viel vom Franzosen Charles Perrault abgeklaut!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 16:29:57 GMT+02:00
Detlef S. meint:
Die Gebrüder Grimm waren ja auch keine Märchenerzähler, sondern mehr oder weniger Germanisten gewesen, die mit ihren Märchen eine volkstümliche Märchensammlung erstellen wollten - mehr oder weniger wurden (volkstümliche...) Märchen bis dato nämlich nur mündlich übertragen. Sie sind eigentlich ein Paradebeispiel für die Aufklärung der Zeit, in der es viel darum ging, Dinge zu rationalisieren, katalogisieren und zu "verwissenschaftlichen". Dieser Hintergrund gehört heute freilich nicht mehr zum Allgemeinwissen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (410 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (243)
4 Sterne:
 (79)
3 Sterne:
 (35)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (39)
 
 
 
EUR 25,99 EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent