Kundenrezension

48 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Versprechen nicht gehalten, 4. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon D800. Das Kamerahandbuch: Ihre Kamera im Praxiseinsatz (Galileo Design) (Gebundene Ausgabe)
Das war rausgeschmissen Geld!

Meine Erwartung, spezifische Hinweise zu individuellen Handhabung und Eigenheiten der D800 kennen zu lernen, wurden mehr als enttäuscht.

Wenn ich ein Buch zur theoretischen Fotografie benötigt hätte (wäre mir Andreas Feininger, wenn auch alt, lieber): Seitenlange Exkurse zur optischen Theorie, die fast nie einen direkten Bezug zur Kamera haben, sind langweilig und ermüdend.

Hier und da hatte man den Eindruck, dass man mit copy und paste D700 zur D800 mutiert hat. Zumindest mehr als die Hälfte der verstreuten Fotos stammen aus der D700. Nur, wo es sich wohl überhaupt nicht vermeiden ließ wurden besondere Eigenheiten erwähnt. Gerne die hohe Megapixelzahl.

Ich bin so wütend, dass beinahe eine Rezension Kapitel für Kapitel geschriebne hätte, aber das wär zuviel der Ehre gewesen.

Ich ärgere mich, die 40€ hätte ich besser investieren können. Und mein Ärger ist noch nicht verflogen.

Wer wirklich was zur Kamera wissen will und gewiss sein möchte, dass der Autor sich mit Der Kamera auseinander gesetzt hat, dann soll zu "Nikon D800: Das Buch zur Kamera von Benno Hessler" greifen, das ist zwar dünner, dafür aber sehr, sehr informativ und außerdem noch billiger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 4 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.10.2012 18:25:27 GMT+01:00
Sehr geehrter Herr Metzger,

es tut mir sehr leid zu hören, dass Sie unser Buch so sehr enttäuscht hat. Ich kann Ihnen versichern, dass wir uns im Verlag größte Mühe bei der Konzeption und der Produktion dieses Kamerahandbuchs gegeben haben, das ja aufgrund seiner anspruchsvollen Zielgruppe auch einiges leisten muss. Die Autorin, Heike Jasper, ist ausgewiesene Nikon-Expertin, die an der Nikon School Kameratechnik schult. Viele ihrer Workshop-Teilnehmer interessieren sich gerade auch für die technischen Hintergründe der Fotografie bzw. vor allem ihres speziellen Modells. Bei der Nikon D800 war es Frau Jasper besonders wichtig, auf die Probleme hinzuweisen, die bei dieser Kamera aufgrund ihrer hohen Auflösung entstehen. Bei Erscheinen der Kamera hatte es viel Kritik gehagelt – die Kamera produziere unscharfe Bilder etc. Frau Jasper wollte in ihrem Buch daher explizit auf die Gründe für diese Schwierigkeiten eingehen, dafür sensibilisieren und Lösungsansätze aufzeigen.

Frau Jasper hat die Kamera zwei Monate lang auf Herz und Nieren getestet. Sie hat kein Manuskript von der Nikon D700 auf die Nikon D800 umgeschrieben, sondern ein Buch soweit es möglich ist, auf die Spezifika der Nikon D800 ausgerichtet. Die Unterstellung, die Autorin und der Verlag hätten mit billigen Mitteln („Copy/Paste“, Hälfte der Bilder von einer alten Kamera) ein Buch aus dem Boden gestampft, akzeptiere ich so nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Keutgen (Lektorat Galileo Design)

Veröffentlicht am 30.12.2012 02:32:23 GMT+01:00
Wenn die Seiten 110 und 111 (Erklärung von Blende und Verschlusszeit) typisch für das Niveau dieses Buches sind, kann ich den Ärger von Wolfgang Metzger sehr gut nachvollziehen. Wer sich eine D800 kauft, braucht doch keine Nachhilfe bei Anfängerthemen wie zum Beispiel: „Je länger der Verschluss der Kamera offen ist, desto mehr Licht kann auf den Sensor gelangen.“

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2012 09:04:22 GMT+01:00
Hallo Herr Faisst,
genau das habe ich gemeint. Ich wollte ein Buch zu den Feinheiten einer excellenten Kamera und kein Lehrbuch der Fotografie. Sowas besitze ich schon seit vierzig Jahren. Und leider geht das Seitenweise so weiter. Einsicht konnte ich weder beim Verlag noch bei der Autorin erreichen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2012 13:29:15 GMT+01:00
Hallo Herr Metzger,

ich habe mich an Ihre Buchempfehlung gehalten und mich dabei auch von den bei Amazon veröffentlichten Testseiten leiten lassen. Daraus konnte ich bereits den ersten qualifizierten Tipp für die Feinkonfiguration meiner D800 entnehmen. Nun warte ich gespannt auf die Ankunft des kompletten Werkes.

Im Schnellgang produzierte so genannte Fachliteratur ist leider weiter verbreitet. So habe ich mehrfach schlechte Erfahrungen mit Photoshop-Büchern und weiteren Werken rund um die IT gemacht. Auch auf diesem Fachgebiet ist viel zu viel Ballast an Bord, der vor allem die Umfänge aufbläht und für die Praxis nichts bringt. Anstatt altbekanntem Grundlagenwissen erwarte ich Schritt-für-Schritt-Lösungsvorschläge auf der Basis konkreter Beispiele.

Ich bin mit meiner D800 leider nicht vollkommen glücklich. Es gibt Anzeichen, dass ich eines der Montags-Modelle mit Fehlfokus erwischt habe. Meine diesbezüglichen Versuchsreihen sind aber noch nicht abgeschlossen. Ich zähle zu den Menschen, die Fehler nicht gleich auf andere schieben, sondern zuerst mal sachlich analysieren.

Für einen direkten Gedankenaustausch zum Thema „Fehlfokus“ wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Meine E-Mail-Adresse:
redaktion@kabelbw.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2013 15:36:16 GMT+01:00
Sehr geehrter Herr Faisst,

es handelt sich bei diesen beiden von Ihnen genannten Seiten um Ausführungen in einem Grundlagenexkurs. Es mag Ihrer Meinung entsprechen, dass Käufer der Nikon D800 keine Grundlagenkenntnisse mehr benötigen. Aus den Unterhaltungen und dem E-Mail-Austausch mit Lesern unserer Bücher wissen wir aber, dass sich auch ambitionierte Einsteiger solche Kameramodelle kaufen. Und diese Leser möchten sich in einem Buch zu ihrem Kameramodell ebenfalls wiederfinden können. Daher sind in diesem Buch Grundlagenexkurse enthalten, die ganz kurz und knapp Basiswissen rekapitulieren. Fortgeschrittene Leser können diese Seiten, die extra farblich gekennzeichnet sind, einfach überblättern.

Mit freundlichen Grüßen
Christine Keutgen (Lektorat Galileo Design)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2013 17:51:38 GMT+02:00
Klaus meint:
Habe diese Rezension erst heute gelesen, da ich auch nochmals paar Unterlagen die D800 haben möchte. Solche Antworten "Galileo Press" sollten sie sich einfach verkneifen. Wer sich solche eine professionelle Kamera kauft braucht keine Fotogrundkurse. Ich hatte schon das Buch zur D700 und das war schon nicht sehr einfallsreich. Daher ist es besser das Geld zu sparen und sich in Foren auszutauschen. Da lernt man definitiv mehr.
Nur als Anmerkung: Ich war so doof und habe mir die DVD von Video2BRain für die D800 zugelegt. Das ist noch lustiger !!! Derzeit bin ich geheilt von solchen Büchern und DVD's

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2013 16:24:18 GMT+02:00
Na dann empfehle ich den Besitzern einer D800doch lieber gleich ein ernsthaftes Buch von dem wirklich etwas hat und nicht die Hälfte überblättern soll. Ein wirklich solides Buch welches auch den echten Eindruck vermittelt das sich der Autor nicht mal eben nur ein paar Tage mit der Kamera beschäftigt hat ist das Buch von Benno Hessler. Hier hat man zumindest den Eindruck das der Autor es wirklich ernst meint.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2013 21:23:02 GMT+02:00
Klaus meint:
Den Beitrag kann ich nur bestätigen. Das Buch von Benno Hessler ist wirklich zu empfehlen. Ich habe entgegen meiner Meinung das Buch gekauft und es macht richtig Spaß drin zu lesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2013 07:53:59 GMT+02:00
Schön, dass Sie das genauso sehen, wie ich.
‹ Zurück 1 Weiter ›