Kundenrezension

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Systemkamera im DSLR-Design - ein Highlight sowohl für Einsteiger als auch für ambitionierte Hobbyfotografen, 4. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-G6KEG-K Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, WiFi, NFC) mit Objektiv Lumix G Vario F3,5-5,6/14-42 Asph./OIS schwarz (Elektronik)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Mit der DMC-G6 bringt Panasonic den Nachfolger der bereits sehr gelungenen DMC-G5 und setzt dabei auf Altbewährtes. Der G6 wurden unter der Haube zwar viele Updates spendiert, doch hat der Hersteller auf eine Neuentwicklung des Sensors (wie bei der kommenden GX7) verzichtet. Die G6 arbeitet daher wieder mit dem 16 Megapixel Sensor der G5 und der GH2, welcher jedoch bezüglich der Empfindlichkeit erweitert wurde. So unterstützt die Kamera nun einen ISO-Bereich von ISO 160 bis ISO 12.800.

Nimmt man die DMC-G6 aus der Verpackung und zum ersten Mal in die Hand, fällt gleich die Ähnlichkeit zur digitalen SPiegelreflexkamera auf. Lediglich das kompaktere Gehäuse und das geringere Gewicht geben Hinweise darauf, dass es sich hier um eine spiegellose Systemkamera handelt. Das Gehäuse der DMC-G6 ist vollständig aus Kunststoff gefertigt und wurde an den Griffpunkten mit einer geriffelten Gummierung versehen. Durch den nach vorne gewölbten Griff auf der rechten Seite liegt die Kamera sehr gut in der Hand - bei größeren Händen greift der kleine Finger jedoch ins Leere. Der Auslöser sitzt vorne oberhalb des Griffs und ist für meinen Geschmack etwas zu klein ausgefallen. Gleich dahinter befindet sich ein nach rechts und links verschiebbarer Schalter, mit dem z. B. der Motorzoom beim Filmen geregelt werden kann. Dazu benötigt man jedoch ein Objektiv der PZ (Power Zoom) Reihe, wie z. B. das Lumix G X Vario PZ 14-42 mm, F 3,5-5,6. Der Ein-/Ausschalter ist neben dem Wahlrad für den jeweiligen Kameramodus angebracht.

Die G6 besitzt ein hervorragendes 3-Zoll-Touchscreen-LCD-Display, das klapp-, dreh- und schwenkbar ist und mit 1.036.000 Pixeln sehr hoch auflöst. Das Display überzeugt mit einer sehr hohen Schärfe und ebensolchen Farbdarstellung. Selbst beim Einfall von Sonnenlicht kann man durch Erhöhung der Helligkeit noch genügend auf dem Monitor erkennen. Sollte das dennoch einmal nicht ausreichend sein, kann man das Motiv auch durch den integrierten elektronischen Sucher betrachten. Dieser war zwar schon in der Vorgängerin eingebaut, doch ist er in der G6 als OLED-Variante ausgeführt und mit einer Auflösung von 1.440.000 Pixeln sowie einem Sichtfeld von fast 100% erheblich verbessert worden. Zur komfortablen Verwendung für Brillenträger besitzt der Sucher eine Dioptrieneinstellung von +/- 4 Dioptrien. Sehr praktisch ist auch der Augensensor, der das Bild im Sucher automatisch ein- und das im Klappdisplay ausschaltet, sobald man den Sucher an das Auge bringt.

Das mitgelieferte Kit-Objektiv LUMIX G VARIO 14-42mm, F3.5-5.6 ASPH., O.I.S. fällt, wie bei Kit-Objektiven üblich, recht lichtschwach aus und besitzt einen eingebauten Bildstabilisator. Die Kamera selbst verfügt über keinen eingebauten Bildstabilisator. Genau wie das Kameragehäuse wurde das Objektiv aus Kunststoff gefertigt, wobei der Hersteller leider auch auf ein solides Metallbajonett verzichtet hat. Die manuelle Zoomverstellung reagiert etwas hakelig aber der extrem schnelle, treffsichere Autofocus des Objektivs entschädigt für dieses Manko. Die Kamera ist mit einem eingebauten Ausklappblitz mit Leitzahl 8.3 (ISO 100) ausgestattet und besitzt zusätzlich einen Blitzschuh für einen externen Blitz oder anderes Zubehör.

Gegenüber der Vorgängerin hat Panasonic die G6 um den z. Zt. nahezu allgegenwärtigen WiFi-Modus erweitert. Das WLAN-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) ist NFC-tauglich und mittels einer iOS- bzw. Android-App kann sowohl die Bedienung der Kamerafunktionen als auch die Bildkontrolle über das Display eines Smartphones oder Tablets erfolgen.

Die Bildqualität der Panasonic DMC-G6 ist wirklich auf erfreulich hohem Niveau. Mit der Kamera geschossene Fotos werden scharf und farbenprächtig und lassen keine Details vermissen. Im JPG-Modus zeichnet die Software die Bilder schon fast ein wenig zu scharf, was jedoch im RAW-Modus problemlos korrigiert werden kann. Das Bildrauschen hält sich bis ISO 1600 in Grenzen und die Rauschunterdrückung greift nur sehr moderat zu Lasten der Bilddetails ein. Die maximal anzuwendende ISO-Empfindlichkeit lässt sich bequem im Kameramenü einstellen. Überaus hilfreich ist der eingebaute Neigungssensor, der mittels eines künstlichen Horizonts die korrekte Ausrichtung der Kamera ungemein erleichtert.

Die Kamera verfügt über eine Filmfunktion, die Filme im AVCHD-Format bis 1080p bei 50 Bildern/Sekunde mit bis zu 28 Megabit auf die Speicherkarte bringt. Filme werden frei von Ruckeln in sehr guter Qualität aufgenommen und der Autofokus bleibt dabei frei von Bildpumpen oder Schärfefehlern. Eine Aufzeichnung im MP4-Format ist ebenfalls möglich. Der Ton wird in Dolby Digital 2-Kanal Stereo aufgenommen. Dazu befindet sich ein eingebautes Mikrofon oben zwischen dem Ausklappblitz und dem Blitzschuh der Kamera.

Die Panasonic DMC-G6 ist eine rundum empfehlenswerte Wechselobjektivkamera im Micro-Four-Thirds-Format, die sowohl im Foto- als auch im Filmbereich hervorragende Ergebnisse abliefert. Die Bedienung der Kamera ist dank der vielen Einstellmöglichkeiten und der Unterstützung des RAW-Formats auch für anspruchsvollere Hobbyfotografen geeignet. Durch den wirklich ordentlichen Automatikmodus ist die G6 aber auch für Einsteiger bestens geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins