Kundenrezension

36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mehrheit muss nicht recht haben, 8. Dezember 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Pro Street (Videospiel)
[Wer sich über das Spiel informieren möchte, sollte meine ganze Rezension lesen, auch wenn sie ein wenig länger als gewöhnlich ausfällt - es gibt viele Unwahrheiten zu beseitigen.]

Ich dachte mir, ich schreibe jetzt auch mal meine Meinung zu "Need for Speed - Pro Street". Wie Sie an den vergebenen Sternen erkennen können, fällt diese gut aus - im Gegensatz zu manch anderer Rezension hier.

Ich kann da vielerlei nicht verstehen, was ich auch in dem einen oder anderen Kommentar zum Besten gegeben habe.

Einerseits wird oft das Fehlen von DEM Feature schlechthin bemängelt: Keine illegalen Rennen bei Nacht mehr! Also, ich stelle mir das so vor: Ein 12-jähriger (plus, minus) spielt "Need for Speed - Underground", weil er "The Fast and the Furious" gesehen hat und somit wächst seine Aufmerksamkeit gegenüber der NfS-Reihe. Da der 12-jährige aber keine NfS-Titel vor "Underground" kennt, stellt "Underground" für ihn den Beginn der Serie dar. Also kauft der 12-jährige fröhlich jeden weiteren Titel, weil es geht ja um illegale Rennen, die so richtig evil sind.

Plötzlich stößt er auf einen Titel, der wieder mehr "Back to the roots" ist. Keine illegalen Rennen auf öffentlichen Straßen, keine Rennen bei Nacht. Wobei ersteres tatsächlich eine Neuerung ist, allerdings hat niemand es verboten, dass man innerhalb einer Computerspiel-Serie neue Wege gehen darf - der Wechsel vom Fahren am Tag mit Edelkarossen zum Fahren bei Nacht mit Import-Tunern hat ja anscheinend auch keinen gestört. Jedenfalls ist der 12-jährige angepisst, dass er keine illegalen Rennen in der Tuner-Szene, die so richtig evil ist, fahren darf und geht folglich erstmal auf Amazon, um da eine Rezension über "Pro Street" zu verfassen, die so evil wie die "Underground"-Titel ist.

In der Rezension darf aber natürlich auch nicht fehlen, dass die Steuerung diesmal blöderweise realismus-simulierend, also nicht mehr arcade-lastig ist, was dem Spieler natürlich auf einmal einiges mehr an Können abverlangt. Die Zeiten, in denen man mit 3 Minuten Vorsprung zu seinem Gegner gewann, sind nun vorbei. Verdammt, die Leute bei EA sollten sich echt schämen, dem Spieler ein neues, besseres Fahrgefühl und eine neue Herausforderung zu bieten! Verwerflich! Pah!

Was der 12-jährige dann noch so schreibt, wären Dinge wie "Das Menü ist unübersichtlich!", "Es kann nicht mehr so viel getunt werden!" oder "Die Grafik ist scheiße!".

Das Menü ist nicht unübersichtlich. Es ist sehr gut geordnet, wie ein Menü es sein sollte.

Das Tuning ist nicht eingeschränkt. Wenn man natürlich einfach die bereits aufeinander abgestimmten Pakete kauft, anstatt individuell zu tunen, dann erscheint es einem weniger, ja, ansonsten kann immer noch sehr viel gemacht werden, im Vergleich zu "Most Wanted" sogar wieder mehr, ähnlich wie in "Underground 2". Auch AutoSculpt ist vertreten, was das Individualisieren von Autoteilen ermöglicht, sowie ein Windkanal, der es einem vereinfacht, geschickt auf Geschwindigkeit und Aerodynamik zu tunen.

Die Grafik ist auch nicht schlecht. Sie ist noch besser als bei "Most Wanted", und das hat schon recht hübsche Grafik, selbst für heutigen Standard. An ein "Crysis" kommt "Pro Street" nicht heran, aber es sieht sehr sehr gut aus.

Das wären so im Dreh alle Punkte, die von den Kritikern angesprochen werden.

Ach ja, ganz besonders toll hat mir ein bestimmter Schreiber hier auf Amazon gefallen - der hat die Drag-Races nieder gemacht, weil er es nicht kann und schon in Underground nicht konnte. Niedlich.

Und noch was: Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade, bloß nicht im herkömmlichen Sinn. Es gibt drei Modi, die bestimmen, ob das Spiel dem Spieler beim Bremsen und auf der Ideallinie zu bleiben hilft. Dies beeinflusst eindeutig den Schwierigkeitsgrad.

Mir fällt auch noch was ein. Und zwar wird auch hier und da bemängelt, dass "Pro Street" eine sehr dünne Story-Line bestitzt. Wenn ich mir "Underground" ansehe, erkenne ich auch nicht den Hauch einer Story. Man fährt einfach nur nacheinander über 100 Rennen, damit man auf irgendwelchen Listen auf Platz 1 eingetragen ist. Bei "Underground 2" interessiert mich die Story nur insofern, als dass ich zumindest weiß, dass sie in Comic-Form erzählt wird, um was es geht, weiß ich aber nicht, weil es mich auch nicht interessiert. Wenn ich ein Rennspiel zocken möchte, dann geht es doch nicht um Story-telling. Ein Grundgerüst, welches Rennen fahren ermöglicht wäre nicht schlecht, aber... GTA 2 ist eines der geilsten Games ever für so ziemlich jeden, und die Story ist... äh... nicht vorhanden.

Also, ich fasse mal meine Eindrücke, die ich bisher gesammelt habe, in Kurzform zusammen:

Kontra:
- wenig Innovation

Pro:
- neue Renntypen
- viele Autos
- gute Grafik (Rauchentwicklung ^^ )
- klasse Sound
- übersichtliches Tuning-System
- erhöhter Schwierigkeitsgrad, dank simulationslastiger Steuerung

Ich hoffe, ich kann mit dieser Rezension dem einen oder anderen die Augen öffnen. Ich kann jedem nur den Rat erteilen, sich, bevor er ein Spiel kauft, die Demo zu besorgen und diese erstmal zu testen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.01.2009 17:00:03 GMT+01:00
P. Borzecki meint:
Sehr guter Review!!

Veröffentlicht am 25.06.2009 11:54:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.06.2009 11:56:04 GMT+02:00
D. Meier meint:
Endlich mal einer, der den Meckerern sagt, was Sache ist. Schade ist, dass nicht nur die Underground-Kiddies, sondern auch die Urgestein-NFSler nur rumheulen:

Ich erlebe nämlich lustiger Weise meistens eine andere (aber ähnliche) Szene: Leute meckern, dass die Rennen nicht mehr bei Tag sind, dass zu viel Wert auf Tuning gelegt wird und dass es nicht mehr genügend Cops gäbe. Zack, kommt als Antwort von EA NFS:Undercover. Rennen sind wieder bei Tag, lange Verfolgungsjagden über die Highways sind garantiert und das Tuning wurde praktisch auf null runtergefahren... und dann bekommt man von genau diesen Leuten zu hören, dass Undercover der schlechteste Teil der Serie wäre. WTF?

Achja, mir gefällt sowohl der Underground-, als auch der Pro-Street- und Undercover-Stil. Es sind eben vollkommen unterschiedliche Richtungen. Und ja, ich habe damals auch NFS 1-3 sehr gerne gezockt!

Veröffentlicht am 04.11.2009 15:12:34 GMT+01:00
Lars De Vries meint:
Super review !
Dieses und noch ein paar andere Kleinigkeiten treffen es genauestens !
Statt der üblichen um die 70 % auf den Gamer-Websites sind hier 85 % + angesagt.

Veröffentlicht am 29.10.2011 17:42:04 GMT+02:00
nichwitzig meint:
Meiner Meinung nach ist die gesamte Rezension ein Widerspruch in sich selbst

Einfach mal so richtig "evil" die Meinung anderer kaputtmachen, mehr kann ich hier beim besten Willen nicht entdecken.

Veröffentlicht am 26.11.2011 23:40:03 GMT+01:00
Ich verstehe nicht warum das einzige Kontra "wenig Innovation" ist, der Styl von Pro Street hat zich Nachahmer im echten Leben gefunden so dass sogar eine ganz eigene neue Tuning-fanbase entstand, eine Mischung aus Hellaflush und Rats. Das Spiel bot neues, Speed-Challenges Reifen, aufwärmen beim Drag, groß ausgelegte "Race-Events", es war mal was innovatives!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.6 von 5 Sternen (49 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
EUR 29,95 EUR 17,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 3.608.534