ARRAY(0xb1598204)
 
Kundenrezension

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Blick hinter die Kulissen der Macht, 24. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Nachdenken über Deutschland: Das kritische Jahrbuch 2010/2011 (Taschenbuch)
Mit ihrem aktuellen Buch "Nachdenken über Deutschland. Das kritische Jahrbuch 2010/2011" ermöglichen die Autoren Albrecht Müller und Wolfgang Lieb ihren Lesern und Leserinnen tiefe Einblicke hinter die Kulissen der Macht aus Politik und Wirtschaft. Nach Angabe der Autoren beinhaltet das 272-seitige Jahrbuch die wichtigsten Artikel ihrer "Nachdenkseiten", eines der größten politischen Blogs in Deutschland.

--

Was ist davon zu halten, wenn sich zwei altgediente Politprofis wie Albrecht Müller und Wolfgang Lieb, voll und ganz SPD-sozialisiert, nach ihren Parteikarrieren im letzten Jahrhundert nachdenklich und kritisch über die aktuellen Problemlagen im Politischen äußern?

Außerordentlich viel, denn Müller und Lieb tun es auf eine sehr engagierte und differenzierte Art und Weise. Dabei denken sie nicht nur über Deutschland nach und setzen mit ihren argumentativ geschliffenen Seziermessern punktgenau an den Problemzonen des Politischen an, sondern sind dabei in einem klugen Maße kritisch, wie es in Deutschland eher vereinzelt der Fall ist.

Wie spärlich Kritik am heutigen neoliberalen Mainstream insbesondere von den Leitmedien geübt wird und wie wichtig eine Gegenöffentlichkeit ist, zeigen der studierte Volkswirt Müller und der promovierte Jurist Lieb an konkreten Fällen. In den insgesamt neun Hauptkapiteln behandeln sie hierbei Themen wie Finanzkrise, Altersvorsorge, Bildungspolitik, Sozialstaatlichkeit, Journalismus als vierte Gewalt sowie die Parteien SPD und Die Linke.

In den Unterkapiteln subsumieren sich schließlich zahlreiche Themenstellungen: Da werden etwa der Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Regierung auf neoliberale Interessenpolitik abgeklopft, der Steuersenkungswettlauf auf europäischer Ebene kritisiert, die einseitige Berichterstattung der BILD-Zeitung über die angebliche Steuerlast der Reichen angeprangert und inhaltlich auseinander genommen, die Wertschöpfung im Finanzsektor in Frage gestellt, die Ächtung von Finanz-Spekulationen als Konsequenz aus der Finanzkrise gefordert, die Manipulation der Leser durch etablierte Medien wie Spiegel, Welt etc. offengelegt, die private Altersvorsorge durch Riester- und Rürup-Rente kritisch beäugt, die negativen Aspekte der Gesundheitsreform benannt, die positiven Effekte der Agenda-Politik (samt SPD-Linie) in Frage gestellt.

Zur Veranschaulichung komplexer Zusammenhänge nutzen die Autoren eine bildstarke Sprache, die die Mechanismen der Macht, seien sie politischer oder wirtschaftlicher Natur, deutlich erkennbar macht. Ein Beispiel: Unter der Überschrift "Gehirnwäsche" schreibt Lieb: "Wir sind geradezu umzingelt von interessegeleiteten Think-Tanks, die reflexartig ihre Geschützrohre in Stellung bringen, wenn sie ihre sozialstaatsfeindlichen Positionen gefährdet sehen (...) Wenn es nicht gelingt, diese massive Manipulation der öffentlichen Meinung zu durchschauen und damit auch zu durchbrechen, dann bleibt die Mehrheit der Bevölkerung Freiwild dieser Propagandaapparatur, die mit viel Geld und publizistischer Macht ausgestattet ist."

Insgesamt verwundert es am Ende des Buches nicht, wenn die Autoren auf den letzten Seiten ihre Sympathie gegenüber dem Parteiprogramm der LINKEN äußern, sehen sie doch in den dort ausformulierten Forderungen viele Ansatzpunkte für eine alternative Politik in Deutschland. Wobei noch zu erwähnen ist, dass Autor Lieb seine Sympathie etwas einschränkt: "Mich persönlich stört an diesem Programm, dass richtig beschriebene Missstände allzu unvermittelt einer kapitalistischen Profit- und Verwertungslogik zugeschrieben werden...Die meisten Menschen sind mit Recht misstrauisch gegenüber einem "Systemwechsel", der vorgibt, alle Probleme lösen zu können."

Daraus und aus vielen anderen Anmerkungen der Autoren ist wohl zu schließen, dass sie sich mit keiner Partei -nicht mit den LINKEN und auch nicht mit der heutigen SPD- gemein machen wollen und es damit allein den Leserinnen und Lesern überlassen, welcher Partei er letztlich seine Stimme gibt.

Sicher kann man sich nach der Lektüre des Buches streiten, ob es sinnvoll ist, die Inhalte einer Website (nachdenkseiten.de), die im Kern ja ein Politik-Blog ist, nahezu eins zu eins in Buchform zu pressen -insbesondere dann, wenn sich beim Lesen herausstellt, dass diese Übertragung zu inhaltlichen Dopplungen führt und hilfreiche Verlinkungen, wie sie auf der Website angeboten werden, dem Medium entsprechend, nicht zu finden sind. Nichts desto trotz muss eingeräumt werden, dass die Autoren mit dieser Form der Zweitverwertung vermutlich andere Leserschaften ansprechen als über ihren Blog im Internet.

Ein wenig irritierend ist die Leserführung: Die zahlreichen Unterkapitel scheinen eher wie zufällig unter die Hauptkapitel subsumiert. Insgesamt ist das Buch damit sehr kleinteilig und relativ unübersichtlich geraten. Lediglich die Hauptkapitel ordnen die fast 300 Seiten Text.

Das Vorwort von Konstantin Wecker ist mehr oder minder aussagekräftig, wobei es sicherlich interessant ist von Wecker zu erfahren, dass die "Nachdenkseiten" im Internet "heute täglich über 50000 verschiedene Leserinnen und Leser" erreichen und die Website damit "mehr als fünfeinhalb Millionen Mal im Monat" aufgerufen wird.

Dem Buch, das seit September 2010 auf dem Markt ist, wünscht man einen ähnlichen Erfolg. Nicht zuletzt deshalb, weil die Thesen von Müller und Lieb stets konstruktiv und stichhaltig sind und in ihrer pointierten Sprache deutlich benennen, was falsch läuft in Deutschland und wie notwendig der Aufbau einer Gegenöffentlichkeit ist - zum Nutzen aller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.8 von 5 Sternen (4 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 2.412.403