wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Minutes To Midnight..., 12. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Minutes To Midnight (Audio CD)
...das dritte Studioalbum der Nu-Metal Band Linkin Park. Nach vierjähriger Pause der Band erschien das Album, knapp ein Jahr später bei mir, jetzt schreibe ich, nach nun fast drei Jahren, doch eine Rezension =).

Vorerst: Es ist eine gute und originelle Idee, mal etwas Neues auszuprobieren. Da gegen habe ich ganz und gar nichts. Ich fand "Breaking the Habit" von den Jungs schon toll und fragte mich, wie noch ruhigere Songs von ihnen klingen würden. Nun, hier meine Antwort(en).

1. -Wake-

Ein Intro. Nichts besonderes. Hatten wir auch schon auf Meteora. Nur ist er hier länger, steigert sich langsam von leisen Tönen bis hin zu lauten Gitarren-Riffs. 4/5 Sterne

2. -Given Up-

Und es geht los. Erinnert sofort wieder an alte Zeiten und versetzt einen wieder in die Zeiten, als Hybrid Theory und Meteora den CD-Player wund scheuerten. Chester singt gut, schreit gut, was will man mehr? 5/5 Sterne

3. -Leave Out All The Rest-

Der erste ruhige Song. "Jetzt schon?", werden sich viele denken. SO auch ich, als ich es hörte. Am Anfang ist es ziemlich ungewöhnlich, mal Chester nicht laut schreien, sondern einfach nur ruhig singen zu hören. Anfangs ungewohnt, aber nach mehrmaligem Anhören klasse. 5/5 Sternen

4. -Bleed It Out-

Return to Hybrid Theory und Meteora. Endlich hören wir mal Mike rappen. Ich dachte mir schon: Hatte er Urlaub, als die ersten drei Songs aufgenommen wurden? Vielleicht. Vielleicht schlägt morgen auch ein Komet ein und wir werden alle sterben...vielleicht. Ok, das passt jetzt nicht hierher, tschuldigung.
WIe schon gesagt, Mike rappt endlich mal wieder und er rappt gut. Und schnell (ja, Klugscheißer: Rappen singen schnell. Ach echt?) Auch Chester leistet seinen Beitrag, so dass man wieder in die Zeit zwischen 2000 und 2004/2005 versetzt wurde, als Linkin Park einem noch die Ohren vom Kopf schrie und rappte.
Wie gesagt, ein tolles, schnelles Lied, welches einem nach dem ruhigen Song "Leave Out All The Rest" wieder aufweckt. 5/5 Sterne

5. -Shadow of the Day-

Nanu? Boxen kaputt? Gehör verloren? Nein! "Shadow of the Day" beginnt sehr leise und ruhig mit einigen Basses und leiser Musik im Hintergrund (bevor wieder irgendwelche Klugscheißer mit ihren Fachbegriffen in der Musik kommen: VERGESST ES!) Wie schon bei "Leave Out All The Rest" steigert sich die Musik immer mehr bis zum Schluss, wo dann eine große "Instrumenten-Orgie" gefeiert wird. Gut gesungen, gut gespielt, aber immer nur Chester? Wo bleibt Mike, der kommt ja gar nicht zum Abzug. Wie gesagt, trotzdem gut gemacht, aber das Ende, das ist einfach nur...keine Ahnung. "Zu arg in die Länge gezogen" trifft es gut, die Musik am Ende passt einfach nicht und zieht den Song nur unnötig in die Länge. 4/5 Sterne

6. -What I've Done-

Kennen manche vielleicht aus dem ersten "Transformers"-Film. Wie schon vorher singt nur Chester, was ich schade finde, denn Mike ist der Mann, der Linkin Park den letzten Schliff gibt. Trotzdem, uter Gesang, guter TEXT, der kam noch gar nicht zu seinen Lobeshymnen. Auch die Musik ist gut, mal nicht so arg überspielt wie sonst immer, mehr natürlich gespielt und einfach toll. 5/5 Sterne.

7. -Hands Held High-

Wieder nur Chester? NEIN! Endlich kann auch Mike mal zeigen, was er kann. Die Musik ist OK, auch der Text hat einen traurigen Hintergrund (wenn die Reichen Krieg führen, sind es die Armen, die sterben...aber eine Bombe jagte die Moschee gestern in die Luft), welche einem manchmal Tränen in die Augen treiben, da hinter diesem schnellen Singen doch ein Hintergrund steckt, der lange anhält und den man nicht so schnell vergisst. Weiteres Manko ist diesen "Amen, Amen, Amen". Eigentlich ganz gut, klingt aber sehr mechanisch und künstlich. Wenn Chester selbst dieses "Amen, Amen, Amen" gemacht hätte, wäre dieser Song perfekt geworden. Trotzdem 4/5 Sterne

8. -No More Sorrow-

Oha! Was hören meine Ohren denn da? Gitarren? Ja, und zwar richtig gut gespielte Gitarren. Auch ist Rob mal wieder in seinem Element, da er keine Stelle seines Schlagzeuges auslässt, die er nicht auf irgendeine Art und Weise misshandelt =). Der Intro ist gut gespielt und in den Song geht es mit lauter Musik, wie man sie an einem privaten Disko-Abend braucht. Chester singt mal wieder alleine (Beziehungsstress mit Mike? Nur ne These...), was ich echt sch....ade finde, denn Mike fehlt einfach. Bisher hörte man ihn nur bei "Bleed It Out" und Hands Held High". Wenigstens hat er dort gerappt. Dieser Song (wie auch viele andere) passt, meiner Meinung nach, eher auf Chester Benningtons Scheibe seiner privaten Rockband "Dead By Sunrise. Aber egal.
Chester ist von Anfang an laut und singt am Anfang halb Scream, halb Gesang, also ein schreiendes Singen (bessere Begriffe bitte als Kommentar schreiben). Und dann gehts los! NOOOOOOO, NO MORE SORROW,..., da bläßt es einem echt die Ohren weg. Aber trotzdem...bitte etwas mehr vom Mike Shinoda dazu geben, bitte.
Trotzdem 5/5 Sterne. Dieser Song erinnert zwar nicht so sehr an Hybrid Theory wie meiner Meinung nach Given Up, er muss/soll es ja auch nicht.

9. -Valentines Day-

Was eine Überraschung. Chester singt...und das alleine. Aber ich geh gar nicht drauf ein, hab schon genug gemeckert, aber naja, wir sind ja nicht bei "wünsch dir was".
Ein tolles Lied, ein ruhiges Lied, wie man es nach diesem Hammerschlag "No More Sorrow" nur bedingt braucht. Meiner Meinung anch hätte es so energisch weitergehen können. Aber egal.
Toller Gesang, toller Text, für LP sogar etwas ZU dunkel, aber der Text ist bei mir nie das Wichtigste, Hauptsache ich mag die Musik, die ich höre. UND DIE MAG ICH!
Anfangs noch schön leise und ruhig, ändert sich doch alles binnen eines Herzschlages von leise und entspannt auf laut und kräftig. Schade ist: Als Chester dieses "On a Valentines Day" singt, wird sein eigener Gesang noch mit eingefügt, was wie ich finde, zwar sehr toll, aber auch sehr naja, egoistisch aussieht, als hätte Mike gar nichts mehr zu sagen bzw. zu singen. Das hätte dieser übernehmen können (ja, ich halt ja schon die Klappe.) Aber dennoch: Volltreffer. 5/5 Sterne

10. -In Between-

Wer ist das und was tut er hier? Ach so, das ist ja Mike. Na, wieder mit Chester vertragen? Egal.
Das ist, muss ich leider sagen, eine Enttäuschung für mich. Die Musik gefällt mir nicht, der Gesang spricht mir auch nicht so ganz zu, einfach nicht mein Fall. Tut mir leid, aber mit diesem Lied habe ich mich noch nie angefreundet und ich werde es wohl auch nie. 1/5 Stern, weniger geht ja (zum Glück für LP) nicht =(

11. -In Pieces-

Oha, ein Xylophon. Mal ganz was neues. Ah, nein, da kommt ja schon das Schlagzeug. Wie schon so oft: Guter Gesang, guter Text, gibts nichts zu meckern. Die Musik steigert sich auch von leise bis laut. Einfach gut. 5/5 Sterne

12. -The Little Things Give You Away-

Mein Favorit des Albums. Es geht leise und traurig los, der Text ist wunder-wunderschön geschrieben, die Musik passt einfach perfekt zur Stimmung, die der Song verbreitet. Es dauert zwar etwas, bis der Song richtig in Fahrt kommt, aber das gleicht er durch diesen tollen, schön geschriebenen Text zum Nachdenken aus. Erinnert mich an die Sache mit George W. Bush. Einfach nur schön. Das gibt 6/5 Sterne *.*

Also, Gesamteindruck: Ein gutes Album des Sixpacks aus den USA, aber dennoch fehlt einfach der gewisse Charme, wie man ihn auf Hybrid Theory und Meteora spürte. Aber das macht das Album nicht schlechter, denn man kann es nicht mit den anderen vergleichen. Es ist einfach anders, zwar stellenweise ziemlich ähnlich mit HT und Meteora, aber trotzdem ein tolles Album. Auch kommt mir Mike Shinoda viel zu kurz, da man ihn nur bei "Bleed It Out", "Hands Held High", "In Between" und "The Little Things Give You Away" hört. Schade, aber das alles hier gerade genannte zieht dem allen den fünften Stern ab.

Würde es aber dennoch wieder kaufen.

4/5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins