Kundenrezension

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flexibel, effektiv und unkompliziert, 13. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: RoundFlash Magnetic Black Ringblitz-Diffuser für Aufsteckblitze Mobile Softbox 45 cm (Zubehör)
Habe mir diesen Aufsatz speziell für die 'schattenfreie' Porträtfotografie zugelegt und muss sagen, dass er dies mit Bravur erledigt.
Verwende ihn mit einer Nikon D700 und Batteriegriff hauptsächlich an der Sigma 35mm f/1.4-Festbrennweite, welche locker durch die Öffnung passt und an der er nach Anbringen der Gegenlichtblende durch die spannbaren Gummis guten Halt hat. Kleinere Objektive (35mm,50mm f/1.8) könnten ohne Gegenlichtblende etwas Schwierigkeiten machen, da hier der Halt durch die Spanngummis nicht ausreichend sein könnte. Werde dies demnächst testen.
An den Zoom- oder Fokusring kommt man dann entweder mit etwas Verrenkung von vorne oder man entscheidet sich besser schon vorher für eine Brennweite.

Die Lichtlenkung innerhalb des Diffusors verläuft gleichmäßig, was dazu führt, dass der sehr breite Ring homogen ausgeleuchtet wird und seine Wirkung gut entfalten kann.
Bis auf die mögliche Blitzstärke steht er stationären Ringblitzsystemen also in nichts nach.
Ich würde sogar so weit gehen, und sagen, dass er durch die Mobilität und das leichte Gewicht einem Stationären für viele Fälle vorgezogen werden kann.

Sollte es einmal nötig sein, ihn losgelöst von der Kamera zu nutzen, ist dies aber natürlich auch möglich, da das Klettband um den Blitzkopf ausreichend Halt bietet und der Diffusor zusätzlich am Blitzstativ befestigt werden kann. So genutzt erhält man zusätzlich eine leichte und flexible Softbox. Habe hierzu ein Bild in die Kundenbildergalerie geladen.

Ein großer Vorteil dieses Zubehörs liegt meiner Meinung nach aber natürlich darin, dass der reguläre Systemblitz weiterhin genutzt wird und man durch die direkte Verbindung mit der Kamera nicht von Funkauslösern abhängig ist, die z.B. eine minimale Belichtungszeit von 1/250s nach sich ziehen würden. So lässt sich gerade im Außenbereich zur Hintergrundbelichtung auch mit der Verschlusszeit noch sehr flexibel umgehen, ohne dass Graufilter oder Kurzzeitsynchronisations-Funküberträger zum Einsatz kommen müssten. Der Vordergrund lässt sich nun durch die Ringblitzcharakteristik schön weich ausleuchten...
Beachtenswert ist dann aber natürlich, dass der Blitz seine Leistung ab einer bestimmten Verschlusszeit nicht mehr voll entfalten kann und ein Graufilter vielleicht doch sinnvoller wäre.

Ebenfalls anzumerken ist die Tatsache, dass das Autofokushilfslicht des Blitzes hinter dem Diffusor nicht mehr funktioniert und die Kamera so Probleme bekommen könnte, in der Dunkelheit scharf zu stellen. Auf Partys oder an dunkleren Shooting-Orten muss also entweder manuell scharf gestellt werden (durch die Bauart nicht so zu empfehlen) oder ein externes Hilfslicht zum Einsatz kommen.
Ein Einsatz in der beengten Disco stellte sich jedenfalls als Flopp heraus - einerseits durch die gerade angesprochene Autofokusproblematik - andererseits aber auch durch die Art des direkten Blitzlichts, da es zwar schön gestreut auf den Models ankommt - aber den Hintergrund ebenfalls recht stark ausleuchtet und so vorhandene Lichtstimmungen zerstört. Hier ist dem Ringlicht also ein indirekter Blitz über die Decke immer noch vorzuziehen.
Ein kleiner Aspekt ist natürlich auch der Umfang des Diffusors, mit dem man sich in der Menschenmenge durchaus sperrig vorkommt.
Ich werde den Roundflash dennoch gerne auf Events mitnehmen, die unter freiem Himmel stattfinden oder bei denen die Decke für indirektes Blitzen zu hoch ist. Dank seines kleinen Packmaßes stört er im Gepäck ja kaum.

Zur Verarbeitung und Fertigungsqualität gibt es nichts negatives zu sagen. Sämtliche Streben sitzen fest, alle Bestandteile sind gut miteinander vernäht und insgesamt fühlt sich das Produkt sehr leicht und dennoch wertig an. Aufbewahrt wird es in einer exakt sitzenden Hülle und kann in ca. eineinhalb Minuten gebrauchsfertig am Blitz angebracht werden.

Abschließend kann ich für diesen "Taschenringblitz" eine Kaufempfehlung aussprechen und lege ihn jedem Besitzer eines Aufsteckblitzes ans Herz, der 'weiche' Portraits mit diesem speziellen Ringblitz-Flair erstellen möchte, werde hier aber auch nachtragen, falls sich im Alltagseinsatz Negativpunkte offenbaren sollten.

----

Nachtrag am 21.10.13:
Habe nun auch einmal das kleine Nikkor AF-D 50mm f/1.8 in Kombination getestet. Hier muss man auf jeden Fall eine Gegenlichtblende oder - da ich leider keine dafür habe - einen Step-Up-Filteradapter anbringen, da der Diffusor am glatten Finish des sowieso schon kurzen - und im Durchmesser kleinen - Objektivs sonst nicht fest hält.
Weil sich beim Fokussieren der Festbrennweite aber leider der Fokusring mitdreht, sollte man die Gummis nicht unbedingt festzurren. Schon jetzt merkt man dem Motor an, dass er durch die Reibung etwas stärker arbeiten muss...

----

Fragen, Kritik und Anregungen beantworte ich wie immer gerne in den Kommentaren. Meine Rezension sagt Ihnen nicht zu? Bitte lassen Sie auch das mich wissen, bevor Sie ein "Nicht hilfreich" vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.11.2013 13:05:43 GMT+01:00
Robdus meint:
Hallo, ich habe eine Frage: Ich benutze eine EOS 7d und als Blitz den 430 II. Ich würde gerne den Diffusor benutzen, frage mich aber, ob damit noch die IR Fernbedienung zur Kamera funktioniert, oder ob der Diffusor die komplette Vorderseite des Gehäuses abdeckt (wo ja auch der Empfänger des IR ist).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2013 16:00:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2013 16:02:19 GMT+01:00
M. Kuefeldt meint:
Soweit ich weiß, sitzt der Infrarotempfänger der 7D ja in der kleinen Mulde am Handgriff - und je nach der Länge des verwendeten Objektivs liegt der Roundflash auf dem Stativ mit der Rückseite entweder schon komplett an der Vorderseite der Kamera an, oder hat maximal einen Raum von etwa 4cm, wobei auch hier von vorne eine totale Abdeckung besteht.
Maximal wäre also eventuell ein seitliches Auslösen aus nächster Nähe denkbar - was Sie vermutlich nicht vor hatten ;-)
Ich verwende auf dem Stativ inzwischen den Funkempfänger von Yognuo, welcher auch als Funkmodul zwischen Kamera und Blitz funktioniert.
Ein Bild hierzu: http://www.amazon.de/gp/customer-media/product-gallery/B009WJCIYG

Vielleicht wäre der dann was für Sie.
Es handelt sich um diesen: YONGNUO RF-602/C Funkauslöser und Blitzauslöser für Canon
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.7 von 5 Sternen (30 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
EUR 89,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent

M. Kuefeldt
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   

Ort: Raum Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 130