Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Verschenktes Potenzial, 29. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Zwei bemerkenswerte Frauen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich beginne mal mit einem charakteristischen Zitat, anstelle der Inhaltsangabe:

"Margaret war in ihrem Element. Dies war eine Situation wie aus einem der Romane, die sie so gerne las, zum Beispiel aus der Feder von Miss Jane Austen, die Margaret damals, bei unserem ersten Besuch in Lyme, im Ballsaal gesehen zu haben glaubte. In einem der Bücher von Miss Austen kam sogar Lyme vor, aber ich las keine Romane und wollte mich dazu auch nicht überreden lassen. Das wahre Leben war viel komplizierter, denn dort löste sich nicht alles in Wohlgefallen auf, weil die Heldin den richtigen Mann fand. Wir Philpot-Schwestern waren das beste Beispiel dafür, wie unerfreulich es in der Wirklichkeit ausgehen konnte. Ich brauchte keine Romane, um mich daran zu erinnern, was mir entgangen war."
(Elizabeth auf S.219)

Chevaliers Stärke in diesem Roman ist es, Reales in einem Roman unterhaltsam umzusetzen; Fiktion und Historie zu verweben.

In "ZWEI BEMERKENSWERTE FRAUEN" greift Chevalier mehrere interessante Themengebiete auf:
Die Ohnmacht der Frau zu Beginn des 19.Jahrhunderts: Elizabeth, Louise und Margaret Philpot werden von ihrem Bruder aus London aufgrund finanzieller Engpässe verbannt, um außerhalb Londons ein "preiswerteres Leben fristen" zu können. So verschlägt es sie nach Lyme Regis (übrigens auch ein Handlungsort in einem Roman Austens). Was sich zunächst als Unglück darstellt- der Bruch zw. dem mondänen London und dem 2000 Seelenkaff, ist im Grunde genommen ein Segen (wie Elizabeth später feststellt). Gelingt es ihr doch, die Enge und die gesellschaftlichen Konventionen der Großstadt zu durchbrechen und ihrer Passion nachzugehen.
Zudem gestaltet sich die Beschreibung der Landschaft & die Fossiliensuche durchweg atmosphärisch dicht- man kann das Cottage, als auch die Strände und die rauen Winter in ihrer Ereignislosigkeit fast greifen.
Chevalier zeigt dem geneigten Leser weiterhin die Ohnmacht der Frau in ihrem wissenschaftlichen Engagement, wenn Elizabeth beispielsweise als Finderin eines Fischfossils im Museum nur mit ihrem Familiennamen aufgeführt wird.
Weiterer Pluspunkt: die wissenschaftliche Ohnmacht gegenüber der Schöpfungsgeschichte. Wie kann es sein, dass man ausgestorbene Tiere findet, wenn Gott alles mit einem gewissen Sinn erschaffen hat- warum dann ausmustern? Undenkbar, die Bibel in Zweifel zu ziehen & der Evolution ihre Daseinsberechtigung zuzugestehen! Wird doch die landläufige Meinung in Frage gestellt, dass die Welt vor 6000 Jahren erschaffen wurde.

Andererseits gibt es aber auch diverse Kritikpunkte:
Der wissenschaftliche Diskurs wird nur sehr oberflächlich angerissen. Auch tiefgründige Gespräche zw. Elizabeth und Mary bzgl. ihrer großen Leidenschaft" kommen so gut wie nicht vor. Vor allem mit Auftauchen Birchs flacht das ganze Geschehen m.E. ziemlich ab, nimmt im weiteren Verlauf zu viel Platz ein und führt zu einem nicht sonderlich überzeugenden Verlauf.
Auch die Beziehung und der Bruch der beiden Frauen ist nicht ausgefeilt genug dargestellt- was besprechen sie denn außer ihrer Fossilienfunde- kommen sie sich wirklich nahe?? Nein- aber das war wohl auch bei 2 so unterschiedlichen Frauen in der damaligen Gesellschaft nicht wirklich möglich. Chevalier gelingt es zwar das Innenleben der beiden treffend darzustellen, trotzdem kommt ihre Verbundenheit nicht wirklich zum Ausdruck.

Auf den Punkt gebracht:
Interessante Thematik, atmosphärisch dicht mit jeder Menge Gesellschaftskritik, trotzdem jede Menge verschenktes Potenzial, da vieles nur oberflächlich angerissen wurde. Hier zeigt sich nicht nur die Schwäche der deutschen Übersetzung: die "REMARKABLE CREATURES" gelangen über weite Strecken in den Hintergrund. Vielleicht hat das der Verlag ja treffend erkannt und deswegen den Titel auf "Zwei bemerkenswerte Frauen" in der Übersetzung geändert. Denn letztendlich versanden die Saurier zugunsten einer nicht sonderlich glaubwürdigen und langweiligen Beziehungsproblematik.
Deswegen 3 Sterne- it`s OK (das heißt ja keineswegs schlecht, aber es wäre MEHR drin gewsen in diesem Fall)- mit der Tendenz zu 3.5*.

Wünschenswert wäre eine Darstellung der Ammos und Belis in einem Glossar gewesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (29 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 0,84
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Hannover & Würzburg

Top-Rezensenten Rang: 76