Kundenrezension

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnell, 19. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo IdeaPad Y510p 39,6 cm (15.6 FHD LED ANTI-GLARE) Notebook (Intel Core i7 4700MQ, 16GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GT 755M / 2 GB,DOS) Schwarz (Personal Computers)
Lieferung
=========
Positiv:
Trotz den Angaben von 8 Wochen Lieferzeit kam bei mir das gute Stück innerhalb 4 Tagen an - da war die Freude natürlich groß.

Notebook
========
Gekaufte Ausstattung: Intel Core i7 4700, 16GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GT 755M
Meine Nutzung: Programmieren, Büroarbeit, Film- und Bildbearbeitung, Surfen

Installation Windows 8.1 (zusätzlich gekauft):
Ich habe mir zusätzlich eine OEM Win 8.1 Version für ca. 82 Euro) gekauft und auf das Notebook installiert.
Vorteil: es wird kein unnötiger Müll installiert. Das ist speziell bei einer SSD sinnvoll, die ja kein Terabyte Speicherplatz hat.
Die Installation ging sehr rasch und ohne Probleme. Einzig der Power Management Treiber zickte etwas. Hier half dieser Link: [...]
Nach der Installation von Win 8.1, einigen Tools, Office, Visual Studio, Gimp, MPLAB inkl. Compiler, Reaper, usw. bleiben mir derzeit noch 205 GB auf der Platte.

Positiv: Geschwindigkeit
Wie die Ausstattung ja schon vermuten läßt ist das Teil schnell.
Bisher hatte ich noch nicht den Gedanken "das dauert aber wieder lang..." - somit bin ich in diesem Punkt vollkommen zufrieden.
Ob es allerdings für Gamer die perfekte Maschine ist kann ich nicht beurteilen.

Positiv: Tastatur
Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt. Der Abstand zwischen den Tasten ist groß genug.
Die Beleuchtung ist für dunkle Umgebungen zweckmäßig und durch die rote Leuchtfarbe nicht blendend.
Für Lautstärke und Sleepmode hätte ich mir extra Tasten gewünscht.

Positiv: Display
Das Display hat eine angenehme Ausleuchtung und ist für meinen Einsatz (hohe Auflösung fürs Programmieren) gut geeignet.
Die Farbtreue habe ich bisher nicht als negativ empfunden, bestimmt ist es aber für professionelle Bild- und Filmbearbeitung nicht die beste Wahl.
Ich finde die Displayhelligkeit jetzt nicht extrem hell - ob das Teil im Sommer auf dem Balkon gut zu nutzen ist wage ich zu bezweifeln,
bei normaler Raumbeleuchtung ist es aber völlig ausreichend.
Leider hat Lenovo kein Touchdisplay eingebaut, das wäre mit Win 8.1 hin und wieder ganz nett. Aber irgendwo muss der günstige Preis ja auch her kommen.
Und um auf dem Sofa zu Surfen ist aber ein Tablett eh besser geeignet.

Positiv: Sound
Der Sound ist gemessen an den kleinen Lautsprechern überraschend gut. Wer mehr will schließt das Teil eben an einen Anlage an.

Sehr positiv: Geräuschentwicklung
Das Ding ist bei Tätigkeiten ohne große Leistungsanforderungen (Büro, Surfen, Bildchen anschauen) einfach nur still.
Beim Filmchen schauen fängt der Lüfter an, aber auch nur sehr sehr leise.
Ich bin sehr Geräuschempfindlich und bin in diesem Punkt sehr begeistert.

Negativ: Touchpad
Wie schon vielfach beschrieben ist das Touchpad einfach nur Müll.
Da der untere Bereich des Pads auch als Tasten verwendet wird ist das Pad nicht wirklich fest im Gehäuse.
Außerdem kommt es bei mir immer wieder vor, dass der Cursor verschoben wird, wenn ich einen Rechtsklick machen will.
Das liegt auch daran, das ein Rechtsklick nur ausgeführt wird, wenn man nicht gleichzeitig den "Mauszeigerfinger" auf dem Pad hat.
D.h. mit dem rechten Zeigefinger etwas ansteuern, rechten Zeigefinger vom Pad nehmen und mit dem rechten Dauem die rechte "Taste" betätigen (dabei verschiebt sich dann aber der Mauszeiger wieder). Das ist sehr schlecht gelöst! Für mich aber nicht weiter tragisch, da ich zu 90% mit einer Funkmaus arbeite.
Trotzdem gibt es hierfür einen halben Stern Abzug.

Negativ: DVD Laufwerk
Da das DVD Laufwerk im Ultraby Schacht nur durch eine Verriegelung gehalten wird ist das Ganze nicht sehr stabil. Negativ fällt einem das auf, wenn man das Notebook vom Tisch rechts und links hoch nimmt. Was aber noch viel schlechter ist: Die Taste um das Laufwerk zu öffnen bleibt bei mir im Gehäuse hängen, wenn man sie nicht sehr gefühlvoll betätigt. Aber auch damit kann ich leben.
Und hierfür gibt es den zweiten halben Stern Abzug.

Negativ: USB Ports Position und Anzahl
Es wäre sehr schön gewesen, wenn das Notebook einen USB Port mehr hätte und die Ports weiter hinten oder gar auf der Rückseite liegen würden.
So stört vor allem der rechte bei Nutzung einer Maus.

Neutral: Netzteil
Ich finde das Netzteil nicht zu groß. Es ist natürlich nicht das kleinste, aber es ist ja auch kein Ultramobile Notebook.
Schade finde ich, dass Lenovo nicht die gleichen Stecker/Netzteile nutzt wie beim T530. Ich nutze das T530 beruflich und hätte bei Kompatiblen Netzteilen zu Hause nur ein Netzteil im Schrank liegen.

Neutral: Gewicht
Das Teil ist im Vergleich zu Ultrabooks bestimmt nicht leicht, verglichen mit meinem alten Sony aber ein Fliegengewicht.

Fazit:
======
Kein Touch, daher als Surf-Maschine nicht zu nutzen, aber als Arbeitstier sehr sehr brauchbar.

P.S. Wer ganz neugierig ist: Ich habe das "Unboxing" fotografiert und hier als Bilder veröffentlicht :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.12.2013 21:36:35 GMT+01:00
hubrichan meint:
Könnten Sie was zur Installation sagen? Habe auch das Intel Core i7 4700, 16GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce GT 755M + win 8.1 oem. Hänge aber irgendwie beim Setup fest. Man wird da gefragt auf welcher Partition man installieren möchte, aber alle Vorschläge lassen sich nicht anwählen? Neue Partitionen lassen sich nicht anlegen ????????
Was muß man denn da machen um weiter zu kommen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 21:39:11 GMT+01:00
T. Engelmann meint:
Ich habe zunächst alle Partitionen gelöscht (die primären lassen sich löschen). Danach habe ich eine große Partition angelegt und darauf dann ein Laufwerk. Somit steht einem die gesamte SSD zur Verfügung. Allerdings verliert man damit natürlich die DOS Partition - was mir völlig egal war. Und die OEM Partition ebenfalls - keine Ahnung wofür die war - ich habe sie bisher nicht vermisst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 21:45:59 GMT+01:00
hubrichan meint:
ups, das ging ja mal schnell. hab ich gemacht. jetzt scheints zu funktionieren. auf jeden fall wird was installiert. warum er die gleiche partition vorher nicht genommen ist mir allerdings nicht klar. egal, wenns jetzt läuft solls mir recht sein.
vielen dank.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 21:52:05 GMT+01:00
T. Engelmann meint:
Bitte sehr :-) Viel Spaß mit dem Teil!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 23:22:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2013 16:14:05 GMT+01:00
hubrichan meint:
so, die basics scheinen dank ihrer hilfe zu funktionieren. bin noch ein bissi unorientiert auf win 8.1. bisher hatte ich win xp und war damit auch glücklich.
vielleicht noch 2 fragen:
1. braucht man da noch eine extra firewall oder reicht die von win 8 aus?
2. wird bei ihnen die nvidia gt 755m grafikkarte im gerätemanager angezeigt. bei mir zeigt der gerätemanager eine intel hd grafics 4600 als grafikkarte an und beim versuch einen nvidia treiber zu installieren wird angezeigt, daß kein kompatible grafikkarte gefunden wird. da kann ich doch davon ausgehen, daß da eine falsche grafikkarte verbaut wurde?
Hab jetzt noch nachträglich gesehen, daß da die beiden o.g. Grafikkarten verbaut sind und man dazwischen hin- und herswitchen könne. Bin aber leider nicht dahintergekommen, wo und wie das funktionieren soll, schon gar nicht, wenn wie oben die Treiber nicht installiert werden können.
Wäre für jd Hinweis dankbar.
vielen dank

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 23:36:56 GMT+01:00
T. Engelmann meint:
Heute etwas später :-) Trotzdem ein kleiner Tipp:
Ich nutze das Laptop wie erwähnt als Arbeitstier und nicht als "Wunderschönes-neue-Kachel-Apps-Tablett". Daher ist für mich die Bedienung ähnlich Win7 deutlich von Vorteil. Zumal das Laptop ja keinen Touch hat.
Das Tool "Classic Start Menu" (bei Google nach "classicshell" suchen) simuliert das alte Startmenü und bietet noch etliche andere Einstellmöglichkeiten.
Alternativ bzw. zusätzlich lassen sich in der Taskleiste auch eigene Symbolleisten (mit Shortcuts zu den Programmen) anzeigen (wie auch bisher bei Win7). Ich arbeite eigentlich ausschließlich damit. Ich habe je eine Symbolleiste: "Office", "Development", "Multimedia" und "Internet", den Titel lasse ich nicht anzeigen. Die taskleiste lasse ich automatisch in den Hintergrund verschwinden, dafür ist sie aber mehrere Zeilen hoch. Vorteil: mit einem Mausklick habe ich ohne viel Umwege ein Programm gestartet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 23:49:01 GMT+01:00
T. Engelmann meint:
Zu 1. Firewall hab ich keine zusätzliche installiert. Win selbst bietet schon etwas Schutz und mein Router sollte eigentlich alles ungewollte blocken.
Bzgl. Virenschutz nutze ich Avast.

Zu 2. Bei mir wird sowohl Intel HD Graphics 4600 als auch NVIDIA GeForce GT 755M angezeigt. Die Intel ist die eingebaute des Chipsatzes. Vorteil Intel: Energiesparend. Vorteil NVIDIA: schnell. Bei mir hat die Installation geklappt. Zunächst habe ich die Treiber der beiliegenden DVD genutzt und dann über die Lenovo Internet Seite upgedatet. Umschalten lässt sich die Verwendung dann in der NVIDIA Systemsteuerung (rechter Klick Desktop)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 07:44:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2013 18:40:02 GMT+01:00
hubrichan meint:
Also, hab Win 8.1 nochmal neu installiert. Aber die gt755m wird definitiv nicht angezeigt. Und von der DVD konnte ich daher auch nicht die nvidia Treiber installieren, geschweige denn updaten.
Mussten Sie das BIOS in irgendeiner Weise updaten/flashen? Hab jetzt gesehen, daß es beim y510p und win 8.1 wohl schon mal Probleme mit der Grafikkarte (bzw SLI) gab und das es die Möglichkeit gibt das BIOS up-zu-daten.

so,problem gelöst. man muß wohl offensichtlich zuerst den intel grafikkarten driver installieren, danach erst den nvidia driver. muß man erstmal wissen. und dann war der nvidia auf der beiliegenden cd eben für die karte zu alt, so daß die gar nicht erst erkannt wurde. mit dem aktuellen treiber gehts dann.
Vielen Dank für die Hilfe

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2013 09:27:47 GMT+01:00
T. Engelmann meint:
Das ist ja schön, hab gerade erst wieder hereingeschaut. Für andere Mitleser hier noch meine aktuelle BIOS Version: 74CN44WW (v3.05)
Dann noch ein Wort zu der versteckten OEM Partition. Diese Partition wird vermutlich für das Lenovo "OneKey Recovery System" benötigt, wie in der Bedienungsanleitung zu lesen ist. Ich nutze das nicht und werde es auch nicht nutzen. Wenn jemand jedoch die Funktion nutzen möchte sollte er die OEM Partition natürlich nicht löschen.

Veröffentlicht am 26.01.2014 19:03:26 GMT+01:00
Kug4lbl1tz meint:
Bei mir kommt von der linken Seite vom Lüfter ein Hochfrequenz tön raus.
Ein extrem nerviges Geräusch das man bei normalen Sitzabstand und im idle Betrieb hört. Ist das normal?
‹ Zurück 1 2 Weiter ›