Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dröge Macho-Geschichte, 21. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Süden: Roman (Taschenbuch)
Der namensgebende Privatermittler Tabor Süden ist ein innerlich getriebener Mann in der zweiten Lebenshälfte mit den normalen körperlichen Verschleißerscheinungen. Er lebt v.a. von Bier, gelegentlich gibt's dazu eine ungesunde Mahlzeit. Zum Zahnarzt geht er erst, wenn der Schnaps nicht mehr wirkt. Bei seiner Arbeit nimmt er den Leser mit in eine trostlose Welt aus verwahrlosten Kindern, depressiven Müttern in lieblosen Zufalls-Beziehungen, Alkoholiker-Vätern ohne Sinn für Verantwortung und anderen traurigen Figuren. In diesem Geflecht ist Herr Süden auch nicht besser als der Rest. Als sich ihm eine junge Frau sexuell aufdrängt, nimmt er dankend an, obwohl diese Frau den früh erlebten sexuellen Missbrauch durch ihren Vater und dessen Freunde sowie ihre frühere Zwangsprostitution erwähnt. Der Autor zeigt die Täter beim Schönreden („Er mag sehr junge Frauen, ist das ein Verbrechen?“) ohne Reflektion darüber. Dafür kriegt man den Deutschen Krimipreis? Mich hat's gelangweilt. Gealterte Möchte-gern-Rock'n'Roller kann man in jeder grauen Eckkneipe sehen, darüber braucht man nicht auch noch ein Buch, das keinen Erkenntnisgewinn zu bieten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2014 12:03:47 GMT+01:00
Steve Vater meint:
Gerade wollte ich eine Rezension verfassen, die wäre recht ähnlich geworden. Das Buch ist eine Zumutung an Klischees und Spannung kommt auch nicht auf. Die gesamte Ermittlung basiert auf den Instinkten der Hauptfigur, eine plausible Story ergibt sich nicht.
Ich habe es gekauft, weil hierfür der Deutsche Krimipreis 2012 vergeben wurde. Schwer vorstellbar, dass das keiner besser hinkriegt.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.9 von 5 Sternen (34 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
EUR 9,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin

Top-Rezensenten Rang: 20.179