Kundenrezension

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiegel des Zeitgeistes und Reduktion der Bergpredigt auf das Wesentliche, 30. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Jesus Christus Erlöser. 2 CDs (Audio CD)
Mit kaum etwas hat Klaus Kinski die Menschen mehr provoziert und polarisiert, als mit seiner eigenen Interpretation des Neuen Testamentes. Einer Interpretation im Kontext der 68er Bewegung, einer Interpretation im Kontext des Zeitgeistes der späten 60er und 70er. Abgesehen von seinen üblichen Eskapaden, Beschimpfungen von streitsüchtigen Zuschauern, die ihm ewig ins Wort fallen, um Klaus Kinskis berüchtigte Tobsuchtanfälle zu provozieren, bleibt eine sehr interessante Sichtweise auf das Neue Testament, genauer auf die Bergpredigt Jesu. An Stelle der Römer treten die Polizisten, die auf Demonstranten einprügeln. Anstelle der Pharisäer treten die Politiker, die Finanzjongleure und die Soldaten. Anstelle der Jüdischen Priester treten der Papst und der Klerus. Die Apostel wandeln sich zu Hippies, Studenten, Arbeitslosen, Obdachlosen, politische Flüchtlinge, Pazifisten, Drogenabhängige. Alles, was von der gutbürgerlichen, materialistischen und reaktionären Spießgesellschaft ausgestoßen wurde. Die Paria. Kinski setzt die Bergpredigt Christi in einen postmodernen Kontext und zeigt, dass die Pazifistische Botschaft Christi auch heute noch aktuell ist, wenn man Jesus losgelöst vom biblischen Kontext betrachtet und ihn nicht als Sohn Gottes und Erlöser der Menschheit erachtet, zu dem er heute verklärt wird.

Kinski reduziert Jesus vom Sohn Gottes zum einfachen Arbeiter, zum sozialen Reformer, zum wütenden Protestler, zum Nonkonformisten, zum pazifistischen Revoluzzer, der von den modernen Auswüchsen der von ihm begonnenen Reformbewegung, die sich später Christentum schimpfte, angeekelt und angewidert ist. Die Heuchelei des Klerus, die Raffgier der Oberschicht, die Doppelmoral, Wasser zu predigen und Wein zu saufen. Der Vietnamkrieg war damals hochaktuell und brisant, was Kinski natürlich auch aufgreift. Sein Jesus flucht und schimpft auf die Auswüchse seiner Religion, auf die Auswüchse der Gesellschaft. Priester verteilen Hostien an Soldaten, die anschließend Frauen mit ihren Kindern auf dem Arm erschießen. Kinski steigert sich voller Inbrunst und mit Tränen erstickter Stimme in seine Rezitation, gewürzt mit verächtlichen Beschimpfungen auf das, was Christus auch schon monierte. Kinski will einen Jesus, den man auch als Nichtchrist verehren kann. Das Wort Gott oder Himmel kommt nirgendwo vor. Kinski zieht Jesus nackt aus und macht ihn zu dem, was er war: Zu einem Menschen, der erzürnt ist über die Ungerechtigkeiten des Lebens, über die sozialen, materiellen und ethischen Ungleichgewichte seiner Umwelt, der seine Wut in die Welt hinausschreit und mit bissiger Polemik würzt.

Bei strenggläubigen Altvorderen und Bibeltreuen kam Kinskis Sichtweise selbstverständlich nicht an und so stempelten sie seine Schimpftiraden als geschmacklos ab. Dass Kinskis Jesus Pazifismus und Friedfertigkeit predigt, wo Kinski vor Wut bereits Schaum vor dem Mund hat, grenzt an Hohn. Dieser Kontrast aber macht Jesus Christus Erlöser so ungemein faszinierend. Es ist ein Zeitdokument der damaligen Protest- und Diskussionskultur, ein Relikt des damaligen Zeitgeistes gekoppelt mit der einzigen Sichtweise des Neuen Testamentes, die ich als Agnostiker heute für sinnvoll erachte.

Die Wutausbrüche und Unterbrechungen durch das 'Gesindel' würzen dieses Zeitdokument und machen es für viele erst interessant, welche sich sonst für die von Kinski transportierte Botschaft gar nicht interessieren. Manche scheinen der Form den Vorzug vor dem Inhalt zu geben. Ich sehe beides als gleichermaßen bedeutend an. Kinskis cholerische Wut sind die Scheinwerfer, die seine Worte erleuchten.

Uneingeschränkt empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2012 22:27:14 GMT+01:00
Der Philosoph meint:
Absolut hilfreiche Rezension! Ich bin ebenfalls fasziniert von Kinski's Interpretation und werde mir demnach wohl bald die DVD zulegen.

Veröffentlicht am 13.01.2013 12:56:06 GMT+01:00
Pseudonym meint:
Das pöbelnde Publikum waren KEINE "Altvorderen und Bibeltreuen", sondern 68er!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (10 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 19,95 EUR 15,95
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent