Kundenrezension

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hollywood frisst seine Kinder, 12. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Paranormal Activity 4 (Extended Cut, inkl. Kinoversion) (DVD)
Um es gleich vorweg zu sagen: Ich halte die PA-Reihe für das beste, was dem westlichen Horrorgenre in den letzten 10 Jahren passieren konnte: Auch in ihren schwächsten Momenten haben diese Filme für mich immer noch tausendmal mehr Potential als was in einem ganzen Jahr aus Hollywood in unsere Kinos gespült wird. Es gab Plotlöcher, es gab Unebenheiten, aber in 90 Minuten bauten sie verlässlich eine dichte bösartige Atmosphäre auf, die sich dann in einem Showdown entlud, der einen noch bis den Schlaf verfolgte.
Zu sagen, dass sich mit mit Teil 4 nun Ermüdungserscheinungen eingestellt hätten, wäre kriminell untertrieben - dieser Film hat vielmehr fast das gesamte Fundament eingerissen, auf dem die Reihe bisher aufgebaut war. Natürlich war schon der zweite Teil kein Überflieger, aber er hat wenigstens eine vielversprechende Tür für ein Fortspinnen der Geschichte aufgestoßen. Teil 4 ist hingegen nichts weiter als ein fix zu Halloween zusammengeschusterter Lückenfüller - und schafft es noch dazu, den bisher über drei Filme straff gehaltenen Erzählstrang so hoffnungslos auszufransen, dass sich nun kein Mensch mehr auskennt.

Das Problem des Films lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Er bietet schlichtweg nichts neues. Das Drehbuch ist quasi identisch mit dem dritten Teil, nur ohne seine Finesse - wie schon im Vorgänger geht es wieder um zwei Kinder, ein normales und ein merkwürdiges (dass es diesmal Jungs statt Mädels sind, ist da noch der einzig maßgebliche Unterschied), und kaum haben sich beide unter einem Dach einquartiert, geht das fröhliche Kronenleuchter-Geklirr ohne weitere Umschweife in vierte Runde. Das Drehbuch versucht zwar auf Biegen und Brechen einen Zusammenhang zu den anderen Filmen herzustellen, und sich als Teil einer durchkonzipierten Saga zu präsentieren, aber der Film ist einfach zu schablonenhaft aufgebaut, als das man ihm diese Vorgabe abnehmen würde.

Es fällt schon deswegen schwer, PA 4 als Fortsetzung zu akzeptieren, da er keine neue Idee einführt, kein Konzept weiterentwickelt, sondern nur das alte Strickmuster abarbeitet: Was früher ein sorgsamer Aufbau der Atmosphäre war, die sich im Laufe des Films zusammenzog wie eine Würgeschlinge, sind mittlerweile nur noch die üblichen Taschenspielertricks (Schatten an der Wand, erstes Rumpeln in der Nacht, allein zu Haus, Finale mit Nachtsicht etc.), und kurzweilige Schockeffekte, die genau dann eintreffen, wo man sie nach drei Filmen vermutet.
Was früher ein innovatives Spiel mit der Technologie war, das den jeweiligen Filmen immer eine neue Dimension des Schreckens gab (Teil 1: Kamera, Teil 2: mehrere Kameras, Teil 3: Drehkameras) ist jetzt ungewichtige Originalitätssucht in Form von Webcams und Xbox-Infrarot; Techniken, die keinen Beitrag zur Atmosphäre leisten, sondern schlichtweg Abhaken eines weiteren Markenzeichens sind.
Was früher kleine Unebenheiten waren, die man den Filmen der Story willen gerne nachsah (Kameras, die immer rein zufällig zum richtigen Zeitpunkt angestaltet sind) steigert sich in Teil 4 mit seiner Fixierung auf das Web 2.0 zu einem klaffenden Plotloch, denn wenn es in PA 4 morgens um drei im Erdgeschoss rumpelt, schaltet jeder erstmal seinen Laptop an, und trägt ihn mit sich die Treppe runter (und lässt ihn auch dann nicht fallen, wenn ihm wenig später das Grauen selbst auf den Fersen ist).
Was früher als roter Faden in die Vergangenheit der übernatürlichen Bedrohung erkennbar war, ist nun eine 0815-Gruselstory, die zur Unterfütterung ein paar abgegriffene Okkultismus-Stichworte zusammenklaubt, als sei es damit getan. Was früher eine umsichtige Fortspinnung der Geschichte war, ist in Teil 4 vollgestopft mit falschen Hinweisen und wahllos begonnen Handlungssträngen, die niemals geklärt werden (mal geht es kurz um geopferte Jungfrauen, mal kommt allen Ernstes eine Gabel zur Sprache, mit der man die Zukunft vorhersagen kann). Und das wichtigste: Was früher eine bis zur Zerreissprobe angespannte Atmosphäre war, reduziert sich in Teil 4 auf billige Laut/Leise-Schockmomente, und ein Finale, das so abstrus und an den Haaren herbeigezogen ist, dass sich selbst ein LOST-Drehbuchautor an den Kopf fasst.

Circa bis eine halbe Stunde vor Schluss war ich aber noch ernsthaft davon überzeugt, hier 2,5 Sterne zu vergeben, und aus gutem Willen auf drei aufzurunden, aber der schablonenhafte Showdown - das simple Abreissen der Story, der schale Nachgeschmack, und die irritierende Erkenntnis, dass man hier gerade einen Film gesehen hat, der der Reihe rein gar nichts hinzugefügt hat, haben da sämtliche verbliebene Sympathie getilgt. Die Trilogie hat bisher konsequent und glaubhaft die Geschichte der Paranormalen Aktivitäten zurückverfolgt und sie von drei Seiten bespiegelt - Teil 4 bietet keine Vertiefung, keine Hintergründe, sondern schlichtweg einen Abklatsch.
Und so darf diesen Film gewissermaßen als Warnschuss verstehen, denn mit solchen Fortsetzungen ist die Reihe auf dem besten Wege, dem SAW-Syndrom zum Opfer zu fallen, einer weiteren Filmserie die sich als verschachteltes, mehrdimensionales Gesamtkunstwerk verkauft hat, in dem jeder Film eine Rolle spielte – die aber letztendlich nur ein aufgeblähtes Sammelsurium von Charakteren und Motiven fabrizierte, bei dem irgendwann jeder das Interesse verloren hat. Es wird also Zeit, unter den Händen eines talentierten Regisseurs die Reihe zu einem glänzenden und würdigen Abschluss zu bringen: Ein letzter, krönender, nervenzerfetzender Abschluss würde der Reihe einen verdienten Ehrenplatz bescheren - ein Weitermachen wie bisher würde dagegen bedeuten eine der vielversprechendsten Filmreihen der letzten zehn Jahre zu vorhersehbarer Ramschware zu degradieren. Und Hollywood hätte ein weiteres seiner Kinder gefressen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.02.2013 16:37:17 GMT+01:00
Vielen Dank für diese sehr ausführliche Rezension...jetzt weiß ich wenigstens sicher, das ich hierbei keine Zeit verschwenden brauche.
(Wobei ich etwas ähnliches schon vorab geahnt hatte)

Nochmals Danke und Beste Grüsse
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

3.1 von 5 Sternen (124 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (36)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (16)
2 Sterne:
 (29)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
EUR 19,99 EUR 4,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent