Kundenrezension

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant und lesenswert, 18. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Spielball Erde: Machtkämpfe im Klimawandel (Gebundene Ausgabe)
Claus Kleber und Cleo Paskal haben ein sehr interessantes Buch vorgelegt, das ausgezeichnet dokumentiert, wie die Auswirkungen des Klimawandels, der unter anderem mit einer zunehmenden Verknappung kritischer Ressourcen einhergeht, weltweit zum Teil schon jetzt in aller Deutlichkeit zu spüren ist, und zwar viel stärker als bei uns in Europa. Überzeugend wird argumentiert, dass wir in absehbarer Zeit dennoch nicht von ihm verschont bleiben werden.

Ganz besonders aufschlussreich fand ich die Darstellungen über den bereits jetzt stattfindenden Machtkampf um die knapper werdenden Ressourcen und die sich eventuell als Folge des Klimawandels ergebenden zusätzlichen Ressourcenquellen.

Hier störte mich allerdings ein wenig die zu politische Ausrichtung des Buches und bzw. die fehlende evolutionstheoretische Fundierung. Wandel hat immer etwas mit Evolution zu tun. Eine Frage, die sich dann sofort aufdrängt, lautet: Wer sind die Hauptakteure in diesem Spiel? Sind es die USA, Europa, China, Russland, also die üblichen politischen Größen, oder sind es eher die unternehmerischen Superorganismen im Sinne der Systemischen Evolutionstheorie. Letztere (beispielsweise Apple und Samsung) stehen im unmittelbaren Wettbewerb um den Erfolg auf den Märkten und damit natürlich auch um den möglichst günstigen und ungehinderten Zugriff auf die Ressourcen. Zurückstecken wird in Marktwirtschaften niemand können und wollen, denn das könnte schließlich das Aus für das gesamte Unternehmen bedeuten. Wie man wettbewerbsorientierte und damit letztlich auch wachstumsorientierte Marktwirtschaften (in denen nicht so sehr die Menschen, sondern vor allem Milliarden-schwere Unternehmen gegeneinander konkurrieren) in einer Zeit, in der die Grenzen des Wachstums längst erreicht oder gar überschritten wurden, organisieren kann, sodass es nicht mehr zu einer sich fortwährend beschleunigenden Plünderung aller Ressourcen und Lebensgrundlagen kommt, ist trotz einiger interessanter Versuche und Konzeptionen ein bis heute völlig ungelöstes Problem.

Erschwerend kommt hinzu, dass man in einer globalisierten Welt entschleunigende Maßnahmen kaum lokal wird umsetzen können, ohne die heimische, auf globalen Märkten agierende Wirtschaft (und damit schlussendlich die eigene Bevölkerung) massiv zu benachteiligen und zu schädigen. Kurz: Selbst wenn man die eigenen Interessen für einen Augenblick einmal außen vor lassen würde, wüsste man bis heute nicht, wie man den eigendynamischen Evolutionsprozess von Marktwirtschaften wieder halbwegs zügeln könnte. Es gibt nach meiner Kenntnis bislang nicht die Spur eines Konzeptes, das mich in dieser Hinsicht überzeugen könnte.

Zu den Ursachen und der weiteren Entwicklung des Klimawandels wäre ebenfalls einiges anzumerken. Beispielsweise gibt es das meiner Meinung nach nicht leicht von der Hand zu weisende Argument Robert B. Laughlins in Der Letzte macht das Licht aus: Die Zukunft der Energie, dass bevor die von Klimaschützern anvisierten Maßnahmen zur Eindämmung eines von Menschen gemachten Klimawandels überhaupt greifen können, die allseits ausgemachten Verursacher - nämlich die fossilen Brennstoffe - weitestgehend verbraucht sind.

Und damit komme ich zur letzten Anmerkung zu diesem sehr lesenswerten Buch, die keineswegs als Kritik verstanden werden sollte, sondern eher als eine alternative (spekulative) Voraussicht auf eine mögliche zukünftige Entwicklung der Menschheit: Einige Stimmen (z. B. in Warum die Welt immer kleiner wird: Öl und das Ende der Globalisierung) haben prognostiziert, dass mit dem Ende des Ölzeitalters auch das Ende der Globalisierung eingeläutet werden würde. Unter solchen Voraussetzungen dürfte es dann aber gerade nicht zu dem kommen, was sich die beiden Autoren für die Zukunft in vielleicht 100 Jahren erträumen, dass nämlich spätere Generationen einmal über die nationalen Grenzen hinaus und im Interesse der gesamten Welt handeln werden. Wenn alles Wirtschaften primär lokal ist, wird man vermutlich vor allem wieder lokal denken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 72