Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf den Spuren des bleiernen Zeppelins, 17. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: California Breed (Audio CD)
Dass das Hughes / Bonham- Projekt "California Breed" in Richtung Zeppelin gehen würde, kann niemanden überraschen. Bereits auf den Black Country Communion- Alben waren deutliche Anleihen hörbar, und ohne den Blues von Bonamassa und die Orgel von Sherinian fallen viele Deep Purple- Elemente weg... was außer Zeppelin hätte übrig bleiben sollen? Erstaunlich ist eher die Konsequenz, mit der die Hardrock- Urgesteine sich auf die ausgetretenen Pfade der Rockpioniere begeben. Es ist beinahe so, als ob Hughes seine sonst üblichen funkig- soulig- bluesigen Eskapaden komplett vor der Studiotür gelassen hätte. California Breed begehen zwar den Fehler, Led Zeppelin als reine Hardrockband zu missdeuten, das machen sie jedoch sehr gut und gelungen. Progressive, folkige oder orientalische Einflüsse jenseits von "Black Dog" oder "Trampled Underfoot" sucht man hier vergebens - hier wird gerockt bis der Boiler kocht.

Dafür überzeugen Songwriting, Virtuosität und Spielfreude; man merkt eben doch, dass die Haudegen was von ihrem Handwerk verstehen. Neuzugang Andy Watt hat Pages Riffing offenbar akribisch studiert, Bonham klang seinem Vater nie ähnlicher, und Hughes ist stimmlich voll auf der Höhe. Etwas unbefriedigend finde ich, dass der "ganz große" Drumsound, den Bonham auf den BCC- Alben noch auf den Leib bekam, diesmal in der Produktion hinter breiten Bratgitarren weitgehend verdumpft. Hier wäre etwas Fingerspitzengefühl am Mischpult gefragt gewesen. Auch das Mastering ist unnötig laut und killt Dynamik - übrig bleibt soundmäßig ganz viel "Voll auf die Fresse". Vielleicht hätte Kevin Shirley den Job machen sollen statt Dave Cobb. Ein Fehlschlag ist das Artwork - noch viel schlimmer sind aber die Bandfotos im Booklet: Die Klamotten, Frisuren und Posen sind je nach Betrachtungsweise entweder hochnotpeinlich oder unfreiwillig komisch, daran gibts nichts schönzureden.

Ich gebe vier Sterne für ein ordentliches, wenn auch nicht sensationelles Album mit ein paar Macken. Wer am Opener "The Way" Gefallen findet, kann bedenkenlos zuschlagen. Aber Hughes und Bonham können das noch besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: www.freak-alex-band.com

Top-Rezensenten Rang: 789