Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Barocker Roman der Moderne?, 23. August 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Quicksilver (Taschenbuch)
Der Roman des Barock - und auch ein barocker Roman, jedenfalls vom Aufbau her. Im wesentlichen wechseln neben einer Einführungsgeschichte, die Anfang des 18. Jahrhunderts spielt, zwei bis drei Erzählstränge einander ab. In diesen wird zeitlich munter hin- und hergesprungen. Einen auch nur halbwegs einheitlichen Handlungsstrang gibt es nicht; der Leser muß sich damit zufriedengeben, daß vieles passiert und nichts geschieht. Denn es gibt kein erkennbares Ziel, keine Spannung im klassischen Sinne.

Wer daran Freude hat, immer neue Ideen und Gedankensprünge zu teilen, der wird in diesem Buch Erfüllung finden.

Es erübrigt sich, den Inhalt kurz zusammenzufassen, da der Roman letztlich keine Geschichte erzählt, sondern den Leser durch scheinbar willkürlich geöffnete und geschlossene Schaufenster dem Leben einiger Personen in ihrem geschichtlichen Zusammenhang zusehen läßt.

Dennoch ist der Roman fesselnd, denn man erwartet immer wieder besondere Ereignisse, die "Wende", in der die einzelnen Bilder zu einem Mosaik, das als ganzes ein Bild erkennen läßt, zusammengesetzt werden. Und wenn man über die einzelnen Abschnitte nachdenkt, erkennt man, daß genau das geschieht: Die verschiedenen Ereignisse lassen den Leser so in die Welt des ausgehenden 17. Jahrhunderts eintauchen, daß die blinden Stellen zwischen den einzelnen, angesprochenen Punkten vom eigenen Denken ausgefüllt werden.

Oder, um es mathematisch auszudrücken: Stephenson setzt in einer Ebene Punkte, die er dem Leser mitteilt. Die Verbindung zwischen den Punkten, die geometrische Formen und damit Kalküle ergibt, muß der Leser selbst ziehen. Überhaupt spielen die Mathematik und Logik eine große Rolle im Buch. Die vier großen Disziplinen Mathematik, Philosophie, Medizin und Theologie werden durch die Hauptpersonen aus verschiedenen Blickwinkeln mit Leben erfüllt.

Wer das Werk nicht nur durchliest, sondern durchdenkt, wird feststellen, daß es nach logisch-philosophischen Gesetzmäßigkeiten aufgebaut ist, die seine Hauptpersonen entdecken und anwenden. Das Fazit einer Beurteilung muß sein, daß hier Stil und Inhalt sich zu einer Art Gesamtaussage vereinigen.

Die Übersetzung dieses Werks muß schwierig gewesen sein, ist aber gut gelungen, vor allem grammatisch richtig und sticht sehr wohltuend aus der langen Liste moderner Fehlübersetzungen heraus. Nur einige wenige Ausdrücke werden zu sehr im Englischen belassen statt in deutsche Sprachbilder überführt zu werden, so "gefriert" z.B. einer Person das Blut in den Adern - "blood running cold" bedeutet aber, daß es gerinnt, der deutsche Ausdruck also eher "ihm stockt das Blut in den Adern". So mißfällt mir auch der deutsche Titel - warum heißt das Buch nicht "Quecksilber"? Aber das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und tut dem hervorragend geschriebenen, übersetzten und ungewöhnlichen Roman keinen Abbruch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2013 16:11:22 GMT+01:00
Lhac meint:
"So mißfällt mir auch der deutsche Titel - warum heißt das Buch nicht "Quecksilber"?"

Weil "Quecksilber" wohl keine perfekte Übersetzung ist. Das Deutsche "Quecksilber" steht vor allem für die Substanz bzw. das chemische Element (im Englischen wäre das: "mercury") und würde deshalb mit dem Element assoziiert, was heute vor allem als Schadstoff bekannt ist - nicht gut für ein Buch dass sich an ein größeres Publikum richtet.

Das Englische "quicksilver" steht dagegen erkennbar zuerst für die übertragene Bedeutung (syn. erratic, fickle, mercurial), die mit "wieselflink" übersetzt werden kann. Die zweite Bedeutung als Quecksilber, welches in der Wissenschaftsgeschichte eine wichtige Rolle gespielt hat, ist da etwas versteckt, aber als Doppeldeutung sicher erwünscht (das Wort kommt im Volltext fast 100 mal vor).

Die übertragene Bedeutung ist zwar auch im Deutschen bekannt ("etwas bzw. jemand verhält sich quecksilbrig" = unvorhersehbar etc.) aber nicht so eindeutig an das Wort "Quecksilber" assoziiert, wie es im Englischen der Fall ist. Man hat wohl als Kompromiss "Quicksilver" gewählt, was nicht so direkt chemisch aufgefasst wird und nicht direkt mit einem Umweltgift assoziiert wird...
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details