Kundenrezension

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen unübersichtlich, 12. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Brand: Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945 (Taschenbuch)
Also die Intention des Buches ist eine Gute. Dem Autor gelingt es, mit seiner Sprache die im wahrsten Sinne des Wortes erschütternden Folgen des Bombenkriegs dem Leser zu vermitteln.

Ich hätte mir aber eine chronologisch geordnete Abhandlung der einzelnen Angriffe auf die deutschen Städte gewünscht. So ist das Buch meiner Ansich nach sehr unübersichtlich. Man muss im Grund mit Hilfe des Stichwortverzeichnisses die einzelne Stadt finden, um die vom Angriff auf diese Stadt zu lesen.

Die vom Autor gewählte Kapitelwahl lässt nicht erkennen, was denn nun im einzlnen Kapitel abgehandelt wird. Als Nachschlagewerk ist das Buch daher nicht sonderlich geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.10.2011 20:48:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.10.2011 21:48:40 GMT+01:00
Herr Sowa -

vielleicht war das Buch auch nicht als Nachschlagewerk gedacht, sondern als Schilderung der Schläge, die auf die deutsche Zivilbevölkerung im 2. WK niedergingen?

TD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.10.2011 19:48:25 GMT+02:00
Herbert Sowa meint:
Ja die Schläge auf die Zivilbevölkerung schildert der Autor in der Tat sehr eindringlich.

Aber wenn man sich für das Schicksal seiner Heimatstadt interessiert und nachlesen möchte welche und wieviele Angriffe es zu welcher Zeit gegeben hat, dann findet man sich nicht so leicht in dem Buch zurecht.

Das und nicht mehr wollte ich sagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.11.2011 10:51:17 GMT+01:00
Herr Sowa -

solche Informationen können Sie doch vielleicht auch in den Archiven Ihres Wohnortes finden, oder in Landesarchiven.

In Stuttgart etwa kann man erfahren, dass der erste Luftangriff, der in Europa auf eine unverteidigte Stadt durchgeführt wurde, im Dezember 1914 von franzöischen Bombern gegen Freiburg i.Br. geflogen wurde und dort ein halbes Dutzend Tote unter der Bevölkerung verursachte.

TD

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2011 00:54:29 GMT+01:00
Herbert Sowa meint:
Auch im zweiten Weltkrieg wurde Freiburg im Frühjahr 1940 vor dem Westfeldzug von französicher Artellerie bombardiert. Die Bevölkerung im Baden hatte erst wieder ihre Sicherheit nach Beginn des Westfeldzuges.

In Frankfurt am Main gab es übrigens 1940 einen französischen Luftangriff auf den Stadtteil Höchst, wobei das Wohngebiet und nicht die Industrieanlagen bombardiert wurden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.11.2011 10:58:30 GMT+01:00
Herr Sowa -

danke für diese Einzelheiten. Solche Angriffe entsprachen dem später von Großbritannien praktizierten "morale bombing" (häufig, aber falsch, auch "moral bombing" genannt). Das Ziel war, die deuzsche Zivilbevölkerung so zu demoralisieren, dass sie das Handtuch werden würde.

Trotz einer halben Million Toter hat die Sache nicht funktioniert.

TD
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Rhein-Main

Top-Rezensenten Rang: 53.999