Kundenrezension

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaffee oder Tee (für meine Stalkerin, willkommen in 2013 ;-), 24. August 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Havoc And Bright Lights (Audio CD)
Vielleicht ist das zu einfach formuliert, aber es gab noch nie zwei Alben in ihrer Karriere, die sich sehr ähnelten. Alanis Morisette war immer eine Büchse der Pandora, was ihren musikalischen Stil und auch die damit unentknüpfbare Stimmung betrifft. Man wusste einfach nie, was man als nächstes bekam. Während sie in den 90ern wütend war, um die 2000 eher kontemplative wirkt sie jetzt fast kindlich verspielt. Die musikalische Ausrichtung folgt dem Pfad des Vorgängeralbums, mehr und mehr elektronische Elemente treten in den Vordergrund, aber trotzdem wirken die Songs heller, leichtfüssiger …

GUARDIAN eröffnet als erste Single das Album und dürfte den meisten schon bekannt sein. Ein eingängiger rockiger Song mit einer schönen Melodie. Und einem wunderbaren Text. Wer es noch weiss, Alanis ist jetzt Mutter ;-). Der Song ist eine typische Nummer, aber ist nicht repräsentativ für das gesamte Album.

Der zweite Song WOMAN DOWN, zeigt das deutlich, die rockigen Einflüsse sind fast komplett zurückgenommen. Der Song dringt mit seinen wummernden Beats unmissverständlich in elektronische Sphären vor. Eine Richtung, die Alanis ja bereits bei ihrem letzten Album eingeschlagen hatte, und die uns nicht zum letzten Mal entgegenkommen wird.

TIL YOU ist der zweite Höhepunkt das Albums, eine verträumte melancholische Midtemponummer. Einfach wunderschön. Könnte einigen Fans aber auch schon wieder zu kalorienhaltig sein.

CELEBRITY ist ein lauter pulsierender Song. Über einem Trip-Hop Beat und orientierungslosen Gitarren wird bitterbös mit den Mechanismen der Popularität abgerechnet. I am tatooed sexy dancing monkey … für Morisette Verhältnisse schon fast aggressiv bzw. so aggressiv wie seit dem ersten Album nicht mehr.

EMPATHY drosselt das Tempo dann wieder deutlich und ist eine schöner Klavier dominierter eingänglicher Popsongs geworden. Der daran erinnert, dass Alanis eine gute Songwriterin ist.

LENS hätte getrost die erste Single werden können. Unverkennbar, mit einem schönen Bassriff und einer Melodie, die sich sofort angenehm festsetzt. Highlight Nummer 3 für mich.

SPIRAL nimmt wieder etwas mehr Tempo auf, der poprockige Song ist vielleicht einer der simpelsten Songs auf dem Album.

Was man dann von NUMB nicht mehr sagen kann. Das Album hat eine gewisse Schizophrenie in der Reihenfolge der Songs. Der Song ist sehr treibend und aufwühlend, an den schönsten Stelle ergänzt dann noch vollkommen überraschend eine Violine das Soundspektrum. Bei ersten Hören habe ich das Lied übersprungen, nach und nach entwickelte es sich aber zu einem weiteren Highlight des Albums.

HAVOC bringt nach diesen Sturm wieder Ruhe in die aufgewühlte See. Eine wunderschöne akustische Ballade, Alanis wirkt zufrieden, sie schmachtet sogar, aber ohne kitschig zu werden. Ein sehr sehnsüchtiger Song, mit der Sehnsucht nach Offenheit, Weite und Durchlässigkeit.

WIN AND WIN ist ähnlich wie Spiral ein einfacher Song geworden. Nicht besonders aufregend, aber auch weiter hängenbleibend.

RECEIVE wäre in einer gerechten Welt, in der Alanis immer noch so viele Alben wie vom Debüt verkaufen würde, definitiv die zweite oder dritte Singleauskopplung. Ein schöner dynamischer verspielter Song, absolut radiotauglich und gute Laune machend.

EDGE OF EVOLUTION ist rhythmisch vertrackt und auch wieder eher Synthpop als Poprock – bis zum Refrain.

Alles in allem, eine sehr ausgewogene und abwechslungsreiche Platte, die den auf „Flavors Of Entanglement“ beschrittenen Weg mit vielen Soundelementen aus den verschiedenen Richtungen der elektronischen Musik weitergeht. Was mir im Vergleich auffällt, ist dass das ganze heller und leichtfüssiger wirkt und dass wieder mehr sehr eingängliche Songs vorhanden sind. Alanis polarisiert sehr stark. Für Fans genügt sowieso die Ankündigung einer neuen Platte, für die Musikhörer, die sie aus welchen Gründen auch immer noch nie mochten, könnte der sich weitervollziehende Stilwechsel vielleicht nochmal eine Einstiegsmöglichkeit sein. Abschließend noch ein Zitat, das vielleicht mehr ausdrückt, als literarische Analysen der Texte, ich finde es beschreibt wunderbar ein erstaunliche Entwicklung. Im Rolling Stone gefragt, ob sie lieber Kaffee oder Tee trinkt, gab es folgende Antwort: „Seit ich Mutter bin, auf jeden Fall Kaffee. Früher habe ich keinen getrunken, weil ich Angstzustände bekam. Heute bin ich lieber ein bisschen panisch, als am Steuer einzuschlafen."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

ROTT
(TOP 500 REZENSENT)   

Top-Rezensenten Rang: 117