Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Band Hero Drumkit, 27. November 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Band Hero inkl. Gitarre, Schlagzeug & Mikro (Videospiel)
Ich möchte in dieser Rezension auf das neue Drum Kit eingehen.

Ich war vor 10 Jahren für 7 Jahre aktiver Drummer und drumme seit es GH:WT gibt wieder aktiv auf dem GH:WT Drumms. ;-)

Zum Vorgänger der BH-Drums
Ich drumme wieder fleißig seit ich mir im Dezember 2008 das GH:WT Bandpaket geholt habe. Diese Drums waren an sich schon (nach etwas Tuning) gute Drums und haben einen heiden Spaß gemacht.
Bekannte Probleme waren die teilweise schlecht reagierenden Chimbals (Becken) und der bei mir nicht immer wollende blaue Tom Tom. Dieses konnte ich zum Glück selbst umgehen. Da ich bisher nur GH:WT-Drums benutzt habe, werde ich dieses zum Vergleich nutzten.

Optik
In meinen Augen haben sich die BH-Drums was die Optik angeht weiterentwickelt. Vor allem die Kaffeefilter-Chimbals wurden durch Runde ersetzt. Der Korpus ist nicht mehr massiv da nun zwischen den einzelnen Becken Luft ist. Die BH-Drumms wirken filigraner. Diese macht sich in der Verpackung bemerkbar, welche nun deutlich kleiner ist. Aufgebaut nehmen sie etwa den gleich Platz ein wie die alten Drumms. Das Bedienelement ist von oben nach unten (unterhalb des blauen Tom Toms) gewandert. Dieses ist optisch nicht so relevant aber in der Bedienbarkeit.

Bewertung: 8/10

Verarbeitung
In der Verarbeitung stehen die BH-Drumms den GH:WT-Drumms in nichts nach. Der Standfuss, welchen man auch weglassen kann, ist nicht mehr aus Plastik sondern zum größten Teil aus Metall. Dieser ist zwar stabiler aber hat dafür auch eine andere Geräuscheigenschaft (siehe Geräuschentwicklung). Die Chimbals werden nicht mehr wie vorher direkt auf das Plastik geschraubt sondern mit eine Filzunterlegscheibe, welche zwischen Chimbal und farbigem (gelb/organge) gelegt werden. Dieses hat einen etwas dämmenden Effekt, wenn man auf die Chimbals schlägt. Ebenfalls angenehm ist die gut Gummierung der Schlagflächen. Hierbei muss man beachten, dass die Chimbals nicht vollständig gummiert sind sondern nur im vorderen Bereich (getarnte Kaffeefilter ;-). Macht aber keinen Unterschied, da man normalerweise nur vorne draufhaut. Im großen und ganzen sind die Drums sauber verarbeitet und bieten keinen anderen Grund zur Beanstandung.

Bewertung: 7/10

Bedienbarkeit
Wie weiter oben schon erwähnt hatten die GH:WT-Drumms das Problem, dass die Chimbals und der mittlere Tom Tom nicht immer so wollten, wie und wann ich wollte. Vor allem, da ein extrem Drumming in einer Mehrfamilienwohnung nicht möglich ist und ich häufig nur gemäßigt drauf schlagen kann, wurde dieses etwas frustrierend. Nach einem Midikabel-Tuning (das Kabel erhält man nur auf Anfrage bei der Activision Hotline mit der Seriennummer der Drumms) mit der GH-Drumkit Software war dieses Problem größtenteils beseitigt. Mit den BH-Drums ist es leider ähnlich. Sicherlich ist die Sensibilität für Einfamilienhausrocker ideal aber nach meinen Ansprüchen und den meiner Nachbarn leider nicht. Also musste das Midikabel wieder her. Standardmäßig sind alle Schlagflachen auf 10/20 gestellt. Ich habe die Chimbals jeweils auf 18, die Tom Toms auf 15 und die Bassdrum ebenfalls auf 18 hoch getunt. Für mich perfekt, da ich so auch leise(r) drummen kann. Daher ein Abzug für die Out-Of-The-Box Nutzung.
Ein weiteres Gimmik der neuen Drums ist das abnehmbare Steuerelement. Dieses lässt sich wie ein normaler Controller in die Hand nehmen. Für die Songsauswahl ein wahrer Segen, da man nicht mit dem ständig wackelndem Drumcontroller im Zweifingersuchmodus die Steuerung vornehmen muss. Man kann sich gemütlich zurücklehnen und seine Tracklist erstellen. Der Controller ist zwar etwas klobig aber für seine Zwecke völlig ausreichend.
Es ist nun möglich das Bassdrumpedal stufenweise am Metallgerüst zu befestigen. Dieses ist zwar schön stabil hat aber wieder geräuschmäßig Nachteile. Die Entwickler haben daran gedacht den verstellbaren Ständer mit Striche zur Markierung der Höhe zu versehen. Nun gehören schief eingestellt Drums der Vergangenheit an. Die Fussablage wurde etwas erhöht, so dass man nicht so schnell einen Krampf im Fuss bekommt. Es sind außerdem gleich 2 lila Buchsen für die Double-Bassdrum-Funktion vorhanden. Es ist auch möglich das alte Fusspedal aus dem GH:WT-Set zu nutzen, wer das lieber mag (wie ich).

Bewertung: 8/10

Spielspaß
Die Songs von Metallica, Tool, A Perfect Circle etc. nachzuspielen macht einfach nur Spaß! Man muss auf Grund der 5 Spuren weitest gehend alle Schläge (auf der Stufe Profi/Profi+) wie auf einem echten Schlagzeug nachspielen.
Um die Drums spielen zu können sollte man ein gewisses Rhythmusgefühl und Geduld mitbringen. Die meisten meiner Freunde waren relativ schnell frustriert, da einfach die Handfuss-Koordination fehlte. Daher sind die Drums nicht unbedingt Anfängerfreundlich. Die Band Hero Titel sind aber deutlich einfacher zu spielen, als vielleicht ein Song von Tool wo der Takt ständig wechselt.

Bewertung: 9/10

Geräuschentwicklung
Die GH:WT-Drums waren wie schon erwähnt nach etwas Tuning und der Disziplin nicht zu stark druff zuhauen angenehm spielbar. Auch die BH-Drums musste ich dem Midikabel 'Tuning unterziehen, so dass man nicht mehr mit dem Drums kämpfen muss.
Dem Set sind Standardholz-Sticks beigelegt, Diese sind angenehm leicht und man kann mit ihnen gut spielen. Sie sollten auch bei normalen Gebrauch lange halten. ;-) Ich habe meine Sticks durch Cool-Rods ersetzt, welche deutlich weniger Eigenlärm verursachen. Diese erfreuen Nachbarn und (meine) Freundin gleichermaßen. ;-) Da die Schlagflächen gut gummiert sind machen auch diese nicht allzu viel Lärm. Hier hat Activision gute Arbeit geleistet!
Das Metallgestellt ist zwar eine sinnvolle und stabile Entwicklung, doch durch die Materialeigenschaft überträgt das Gestell die Schläge auf den Fußboden. Die Füße sind zwar selber aus Plastik und gummiert, doch nach meinem Empfinden ist es etwas lauter dadurch. Auch das Fusspedal (vor allem wenn es am Gestell befestigt ist) ist etwas lauter als das GH:WT-Pendant. Es Tickt einfach lauter. Leider muss man noch etwas Zeit und Geld investieren um ein Mehrfamilienhaustaugliches Drumset zu bekommen. Aber das Endergebnis ist Nachbarfreundlich! :-D

Bewertung: 6/10

Fazit
Ich hatte schon nach erscheinen des BH-Sets damit geliebäugelt. Ich muss sagen, dass ich es nicht bereut habe. Allein schon Platzbedarf (wenn das Set abgebaut ist) und dem abnehmbaren Steuerelement. Insgesamt eine Kaufempfehlung! Zumal die Band Hero Titel einfach bekannter sind und in einer Band mehr Spaß machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.12.2009 11:23:08 GMT+01:00
Schneeberg meint:
Standardmäßig sind alle Schlagflachen auf 10/20 gestellt. Ich habe die Chimbals jeweils auf 18, die Tom Toms auf 15 und die Bassdrum ebenfalls auf 18 hoch getunt. Für mich perfekt, da ich so auch leise(r) drummen kann. Daher ein Abzug für die Out-Of-The-Box Nutzung.

Was meinst Du damit? Kann man etwa die Empfindlichkeit des Schlagzeugs irgendwo einstellen? Hab nämlich auch das Problem das sich Nachbarn bei mir indirekt beschwert haben, weil mein Trommeln zu laut ist (sie haben durch die Decke geklopft, das hab ich dann als Anlass genommen nicht mehr um 0.30 zu rocken ;-)

Ansonsten super Rezension!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.12.2009 12:24:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.05.2012 14:25:04 GMT+02:00
Sekko meint:
Wie in der Rezension beschrieben: :-)

Zitat:
"Nach einem Midikabel-Tuning (das Kabel erhält man nur auf Anfrage bei der Activision Hotline mit der Seriennummer der Drumms) mit der GH-Drumkit Software war dieses Problem größtenteils beseitigt."

Einfach mal bei Google.de nach "Guitar Hero Drumkit Tuning Software" suchen. Die ersten Ergebnisse sind gleich hilfreich. Allerdings muss man sich bei der Activision Hotline ein Kabel bestellen (kostenlos). Man wird nach der Seriennummer, welche sich hinter den Batterien im Batteriefach befindet, gefragt. Nach etwa einer Woche ist das Kabel dann im Briefkasten. Alternativ kann man sich auch bei eBay ein Midi-/USB-Kabel kaufen. Damit habe ich aber keine Erfahrung. Der Rest ist einfach...Software installieren. PC oder Laptop zur Konsole mit Fernseher schleppen. Kabel anschließen. Guitar oder Band Hero starten und im GH-Aufnahmestudio die Einstellungen durchführen. Es gibt aber auch ein gutes PDF zur Software, welches mit-"installiert" wird.

Ich hatte so eine ähnliche Beschreibung bereits in der Rezension drin, die musste ich allerdings wegen der Länge weglassen.

Falls noch Fragen sind einfach her damit! :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2011 00:27:51 GMT+02:00
Felix L. meint:
ich hab mir den drum tuner auch geholt und midi kabel ebenfalls, weil meine snare nicht mehr so empfindlich ist wie vorher, aber wenn ich die miteinander verbinde dann kann ich daran nix ändern bzw es ändert sich nichts. Wenn ich die drums mit dem pc verbinde zeigt der drumtuner ein anderes usb gerät an und das wähl ich aus aber wenn ich test mache kommt kein geräusch. woran könnte das liegen?
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details