Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leben und Untergang einer Familie, 30. März 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Geisterhaus (DVD)
Clara, die neunjährige Tochter des Serevo de Valle und seiner Frau Nívea, verfügt über Kräfte außergewöhnlicher Natur. Sie kann Geschehnisse vorhersehen und dass an einem bestimmten Tag ein Mensch sterben wird. Aus der Nachbarschaft und weit darüber hinaus kommen Menschen zu den de Valle, um sich von diesem Mädchen die Zukunft deuten zu lassen.
Clara, die in ihrer eigenen Welt lebt und Dinge sieht die für andere verborgen bleiben, wird an der eigenen Feinfühligkeit später zerbrechen.

Dass es ihre bildschöne und geliebte Schwester Rosa sein wird, vergiftet durch Rattengift, welches eigentlich ihrem Vater zum Verhängnis werden soll, ahnt sie nicht.
Für Clara wird das schreckliche Geschehen zu einem Schlüsselerlebnis. Sie fühlt sich schuldig, hatte sie doch den Tod eines Menschen vorhergesagt. Der Anblick ihrer Schwester auf dem Küchentisch des Hauses, auf dem sie von Doktor Cuevas seziert wird, brennt sich in Claras Seele. Fortan spricht sie für lange neun Jahre kein Wort mehr.

Jahre vergehen und der einst unsterblich in Rosa verliebte Bräutigam, Esteban Trueba wirbt um die Hand der inzwischen achtzehnjährigen Clara de Valle. Der Heiratsantrag wird für die junge Frau der Beginn ihrer wiedergefundenen Sprache.

Durch eine Goldmine zu Reichtum gekommen beginnt Esteban das Gut „Drei Marien“ zu einem ansehnlichen und immer größer werdenden Anwesen auszubauen, das für seine Familie zum Sommersitz werden wird. Für seine Frau Clara und den inzwischen geborenen Kindern Blanca und den Zwillingen Jaime und Nicolas baut er eine prachtvolle Stadtvilla. Sie nehmen zudem Estebans Schwester Férula bei sich auf.

Der chilenischen Autorin Isabel Allende ist mit ihrem 1982 veröffentlichten 883 Seiten umfassenden Debütroman ein Bestseller gelungen, der die Geschichte dieser Familie in Chile in der Zeitspanne von 1920 bis in die Militärdiktatur der siebziger Jahre mit autobiographischen Zügen und geschichtlichem Hintergrund schildert und in dem Film eindrucksvoll zum Ausdruck bringt.

Im Mittelpunkt ihrer Handlung lässt die Schriftstellerin den aus einer armen Familie stammenden jähzornigen und untreuen Esteban, seine feinfühlige, von der Ehe enttäuschte Clara und die Tochter Bianca stehen, die sich zum wutentbrannten Zorn des Vaters in den Sohn seines Verwalters Tercero verliebt.

Esteban selbst hat als Senator der Konservativen Partei einer südlichen Provinz Chiles politisch hochgesetzte Ziele. Seine Welt stürzt ein, als seine Partei die Wahlen verliert und die Linken die Macht übernehmen. Die Familie Trueba wird von den politischen Ereignissen überrannt, die sich besonders für Bianca und ihrem Geliebten Pedro Tercero katastrophal auswirken.

Isabel Allende hat glaubhafte, schillernde Charaktere ihrer Protagonisten in einer fesselnden und wunderbaren Sprache beschrieben. Sie hat die Saga einer Familie aufs Papier gebracht, die an ihren persönlichen Problemen zerbricht und von den politischen Umwälzungen in ihrem Land mitgerissen wird und untergeht.

Die Verfilmung des Romans habe ich schon mehrere Male gesehen und war jedes Mal aufs Neue fasziniert. In den Besetzungen mit Meryl Streep, Jeremy Irons, Winona Ryder, Glenn Glose, Vanessa Redgrave und Arnim Müller-Stahl hervorragend gespielt.
Der Film hat inhaltlich Abweichungen zum Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.03.2014 11:24:20 GMT+02:00
Sabaga meint:
Lieber Felix,
gestatte, dass ich Deine Rezension im Kleinen kritisiere, sonst hinterbleibt eine politische Verzerrung, welche besonders auch der Schriftstellerin, eine Nichte des Präsidenten Salvador Allende, der auf demokratischem Wege versuchte, eine sozialistische Gesellschaft zu etablieren, und sich in Folge des Militärputsches das Leben nahm, nicht gerecht werden würde.

Esteban, der konservativen Partei anhängig, hasst die Kommunisten, dann auch erst recht, weil sich die Tochter mit dem Kommunisten Pedro einlässt, dem Sohn des Verwalters, aus welchem Verhältnis die Enkelin Alba hervorgeht.

Das Gut wird nach der Machtübernahme der Kommunisten zwar enteignet, aber die katastrophalen Ereignisse für die Familie mit Folter und Mord, treten mit der Machtübernahme des Militärs ein, die erfolgreich gegen die Kommunisten putschen und Esteban in seinen lebenslangen politischen Überzeugungen bis in die Grundfesten erschüttern.

Du hast die katastrophalen Ereignisse für die Familie ganz dicht an die Machtübernahme der Linken gerückt und den Militärputsch gar nicht erwähnt, so entsteht ein falscher, auch geschichtlich falscher, Eindruck.

Im Übrigen gefällt mir Deine Rezension sehr. Ich bin gleichermaßen wie Du von Buch und Film begeistert.

Lieben Gruß
Sabaga

Veröffentlicht am 31.03.2014 12:07:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2015 22:05:07 GMT+02:00
la Gila meint:
Hallo Sabaga,
Deinen Verbesserungsvorschlag zu dieser Rezension habe ich aufgenommen und mir den Zusatz " DER KONSERVATIVEN PARTEI" in dem vorher stehenden Satz > Esteban hat selbst als Senator einer südlichen Provinz Chiles hochgesetzte Ziele < erlaubt.
Ich habe ganz bewusst nur von politischen Umwälzungen geschrieben, da die damaligen Geschehnisse Chiles durch den Militärputsch allgemein bekannt sein dürften, nehme ich mal an. Insofern habe ich nichts von dem Sozialisten Miguel, der Guerilla, Estebans Feind Pedro Tercero Garcia als späteren Minister und der Enteignung des Gutes Estebans und seiner Familie geschildert. Das wollte ich dem Leser vorenthalten, damit nicht zuviel vom Leseinhalt verraten wird.
Ich grüße Dich und bin für Anregungen und Verbesserungsvorschläge immer empfänglich.
Edit: Nachträgliche Wortkorrektur
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

la Gila
(TOP 100 REZENSENT)   

Ort: Uni-Stadt Oldenburg/Germany

Top-Rezensenten Rang: 66