Kundenrezension

47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The most romantic Jane Eyre, ever!, 27. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Charlotte Brontes Jane Eyre (2 Disc Set) (DVD)
Das ist wieder mal so eine Geschichte, die auch nach Jahrhunderten noch das menschliche Herz zu berühren vermag und deshalb unvergesslich bleibt. Die junge Jane Eyre erduldet in dem bigotten Lowood Internat viel Ungerechtigkeit und Leid. Als sie die Stelle einer Gouvernante auf Thornfield Manor antritt erfährt sie zum ersten Mal Wärme und Freundlichkeit, und in ihrem Arbeitgeber, dem düsteren und geheimnisvollen Mr. Rochester, trifft sie ganz unverhofft auf einen emotionalen und intellektuellen Seelenverwandten. Natürlich ist Jane von diesem Mann total hingerissen, aber leider hütet er ein tragisches Geheimnis.

Meine unmaßgebliche Meinung:
Nach meinen Recherchen hat man diesen Roman seit 1910 schlappe 20 Mal verfilmt, und angesichts dieser Fülle an Vorgängern hat es diese neueste BBC-TV-Miniserie aus dem Jahre 2006 wahrhaftig nicht leicht. Viele beäugen das neue Produkt misstrauisch und fragen sich, ob die 21. Verfilmung überhaupt noch Sinn macht und ob sie sich wenigstens an die literarische Vorlage hält. Kann dieser Film etwa bestehen gegen so namhafte Konkurrenz wie Zefirellis Adaption von 96 oder den TV-Film mit dem brillanten Ciaran Hinds von 97 oder gar die unvergessliche Miniserie mit Timothy Dalton aus 1983.
Aber muss man diesen Vergleich unbedingt anstellen?
Ich behaupte: Nein! Denn zu diesem wundervollen Roman kann es gar nicht genug filmische Varianten geben. Ganz im Gegenteil, je mehr filmische Kräfte freigesetzt werden und je variantenreicher sie sind, desto mehr wächst auch das literarische Gewicht der Geschichte selbst.
Ich persönlich genieße jede auch noch so freie Adaptionen von großen Romanen, vorausgesetzt sie sind kreativ und unterhaltsam und diffamieren das geliebte Buch nicht gerade auf geschmacklose Weise. Und was nun dieses neue, wunderbare Kunstwerk der BBC betrifft, so ist es keineswegs so frei und losgelöst vom Roman wie es anhand vieler Kritiken den Anschein hat. Tatsächlich sind es wirklich nur kleinere Details und Abweichungen sowie ein paar zusätzliche Szenen, die allerdings einen Hauch von Erotik haben, und vielleicht deshalb die puristischen und puritanischen Gemüter so sehr erhitzen.
Insgesamt ist der Film stimmig, sehr originell, detailreich und bildgewaltig inszeniert aber vor allem unüberbietbar romantisch. Für mich ist es die romantischste und leidenschaftlichste Jane Eyre Verfilmung, die ich bisher gesehen habe, und das macht sie zu meiner Lieblings-Jane-Eyre.

Und worin liegt nun das Geheimnis dieser hinreißenden Romantik?
An erster Stelle ist es natürlich Charlotte Brontes wundervoller Roman, der hier von zwei überaus attraktiven und perfekt besetzten Hauptdarstellern getragen wird. Toby Stephens als Mister Rochester sieht umwerfend aus mit seinem leidenden Dahinschmelz-Gesichtsausdruck. Er hätte zwar durchaus auch noch etwas grimmiger und düsterer sein können - auf mich wirkt er fast zu milde - aber natürlich hat dieser verzagte Rochester einen ganz eigenen, liebenswürdigen Charme, dem ich mich einfach nicht entziehen konnte, und die junge Ruth Wilson, frisch von der Schauspielschule weg als Jane Eyre gecastet, hat so ein schönes und ungewöhnliches Gesicht (mit ihrer niedlichen Oberlippe), ein Gesicht, das eine unglaubliche Ausstrahlung besitzt. Ob sie nun lächelt oder grübelt, ob sie traurig oder fröhlich dreinschaut, ich konnte mich an ihrem Mienenspiel nicht satt sehen. Es ist erfreulich, dass man eine junge und wirklich fähige Darstellerin für die Rolle der 18jährigen Jane Eyre gefunden hat, eine Darstellerin, die ganz in dieser schwierigen Rolle der Jane aufgeht. Denn hier gibt es wenig Bewegung, wenige Dialoge nur viel Mienenspiel und Körperhaltung zu zeigen und das schafft Ruth Wilson. Ihre Jane überzeugt mit sehr viel Würde, Selbstbewusstsein und Ernsthaftigkeit. Einfach klasse!

Es stimmt, dass dieser Film tatsächlich ein romantisches und sinnliches Übergewicht hat, und die anderen Motive aus Brontes Novelle dabei in den Hintergrund treten. Zum Beispiel das Thema Klassenunterschiede, Kluft zwischen den Geschlechtern oder Janes Konfrontation mit der Religion. Fans des Buches mögen das bedauern, ich kann mich diesem Bedauern aber beim besten Willen nicht anschließen, zu sehr war ich von der überbordenden Romantik und den hingebungsvollen Schauspielern hingerissen. Ich neige in solchen Fällen gerne dazu "Drehbuchsünden" einfach zu übersehen und zu verzeihen. ;-)

Zusammengefasst:
Eine detailfreudige, liebevoll inszenierte, sehr frische und moderne Adaption des Romanes, die bis in die Nebenrollen perfekt besetzt ist und das Romantischste darstellt, was man aus Jane Eyre machen kann. Ich möchte diese Jane Eyre auch mit voller Inbrunst empfehlen.

DVD:
Die Übersetzung ist in der Tat jämmerlich hingeschlampt - wie es leider allzu oft bei diesen BBC Produktionen der Fall ist. Es ist also wirklich fast ein Muss, sich diesen Film (auch) in Englisch anzusehen. Aber selbstverständlich ist der Film auch im Deutschen noch rundum zufriedenstellend und inhaltlich absolut verständlich. Zudem fand ich, dass man für Ruth Wilson eine sehr sympathische, diamantklare deutsche Synchronstimme gefunden hat.
Bild: 16:9 Fullframe, 1:1,78, Ton: Deutsch (Dolby Digital 5.1)/Englisch (Dolby Digital 2.0), Laufzeit 230 Minuten, Untertitel Deutsch.
Extras: Film- und Biographien, Bildergalerie, Trailer, Audiokommentar (ca. 100 Minuten), Über Charlotte Bronte, Interviews (ca. 15 Minuten) Deleted Scenes (ca. 37 Minuten).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 34 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.02.2008 11:17:53 GMT+01:00
bearuth meint:
Ein Genuss vom Anfang bis zm Ende und ich unterstreiche einfach alles!! Eine geniale Rezension, liebe Woodstöckin - wie man es von dir gewöhnt ist. Ich liebe den Humor und die Augenzwinkerer, die hier zu finden sind! Danke, dass du sie hier eingestelt hast, sagt die nun zufriedene romantische romantica!!! *herzchen*

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 11:38:06 GMT+01:00
Woodstock meint:
Und gleich soviele hBs auf einen Schlag. Ich wusste gar nicht dass es soviele romantische Jane Eyre Fans gibt! Danke jedenfalls!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 11:41:41 GMT+01:00
bearuth meint:
Bitte um Verzeihung, aber was in aller Welt sind 'hBs'????? :D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 11:48:07 GMT+01:00
Woodstock meint:
Hülfreiche Bewertungen! lol

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 12:07:51 GMT+01:00
Apicula meint:
Für ein solches "hB" ist die Summsebrummse verantwortlüch! Immerhin fiel mir dieser Tage sogar höchstpersönlich auf, dass genau von der woodstöckisch beherzten Lady zu exakt diesem Film noch eine Rezension fehlte. Aber alle solch-gearteten liebreizenden Filme zugleich zu kaufen ging halt nicht. :-/

Mahlzeit! :-p

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 12:40:25 GMT+01:00
Woodstock meint:
Vielen Dank liebe Summsebiene für Dein hilfreiches Ja. Wenn Du eine Reihenfolge brauchst, in welcher Du zur englische-Literaturverfilmungs-Anhängerin umerzogen werden willst, dann würde ich genau diese Jane Eyre ganz weit oben ansiedeln. Vielleicht gleich nach Pride & Prejudice mit Colin Firth (dem größten Gentleman von allen) und North and South mit Richard Armitage.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 19:44:33 GMT+01:00
Der grösste Gentleman von allem bin ja wohl immer noch ich! Colin Firth. Frechheit! ;-) So, ich werf jetzt meinen Schal um und geh heut ins Maxim.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.02.2008 20:10:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.02.2008 22:42:00 GMT+01:00
Woodstock meint:
Pack-dich-am-schal-zerr-dich-zurück-und-rufe-theatralisch: "Neiiiiiin geh nicht, Heathcliff!"
Okay um des amazonischen Friedens Willen bin ich gerne bereit zu widerrufen (ich würde Dir zu Liebe fast alles widerrufen):
Ich erkläre hiermit, dass Colin Firth der zweitgrößte Gentleman auf Erden ist, und es meines Wissens keinen größeren, derzeit lebenden gibt als the most gentlemanly very charming Sir Junior-Sopranohohoooo!

P.S. Ach übrigens, wie stehst du zu Nick Hornby? ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.02.2008 01:22:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.02.2008 01:22:57 GMT+01:00
"Ich erkläre hiermit, dass Colin Firth der zweitgrößte Gentleman auf Erden ist, und es meines Wissens keinen größeren, derzeit lebenden gibt als the most gentlemanly very charming Sir Junior-Sopranohohoooo!"

Jetzt bin ich aber echt beleidigt :-(

Trotzdem LG
Jens

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.02.2008 08:59:18 GMT+01:00
Woodstock meint:
Hatte mir schon gedacht, dass Du meckern würdest, mein lieber Jens. Aber es gibt ja auch noch den Titel liebenswürdigster und klügster Vater des derzeit süßesten Knäbleins auf Erden zu vergeben. Dafür hatte ich eigentlich Dich ins Auge gefasst ;-)
Wärest Du damit evt. zu beschwichtigen? LG Ophely
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (161 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (108)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
Gebraucht & neu ab: EUR 6,16
Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent