Kundenrezension

6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gemischte Gefühle..., 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty [Blu-ray] (Blu-ray)
Nach dem ersten Sehen des Trailers dachte ich: „Wow! Das sieht toll aus, Ben Stiller in einer sehr schönen und charmante Rolle und ein bildgewaltiges, berührendes Werk, was uns da erwartet!“
Im Nachhinein ist es schon etwas schade, dass ich den Trailer gesehen habe, mir fällt immer mehr und mehr auf, dass die Trailer von heute viel zu viel an tollen Momenten und Handlungssträngen etc. verraten... Und gerade bei diesem Film werden einige Momente im Trailer vorweg genommen, schade. Doch nun zum eigentlichen Film: Ben Stiller ist nicht nur Hauptdarsteller, sondern auch Regisseur und Produzent. Der Film entstand nach einer Kurzgeschichte und sollte nun als knapp zweistündiger Film auf die Leinwand. Das Ergebnis ist etwas durchwachsen...

Die Story handelt natürlich vom Namensgebenden Walter Mitty, der in der Negativ-Abteilung (kann man natürlich auch doppeldeutig sehen) beim „Life“-Magazine arbeitet. Als er das vermisste Bild eines Kollegen für die Titelseite der letzten Ausgabe sucht, entschließt sich der Tagträumer aus seinem trostlosen Dasein auszubrechen und tritt eine unglaubliche Reise an...

Klingt zunächst nach einer vielversprechenden Geschichte und tatsächlich entfaltet „Walter Mitty“ in der ersten Hälfte des Films eine naive, verrückte aber auch herrlich rührende Atmosphäre! Ben Stiller ist wirklich gut als Walter, er ist ein guter Schauspieler, er muss nur die richtigen Rollen bekommen. Und Walter ist kein überdrehter Vollidiot, wie Hollywood es normalerweise macht, sondern ein charmanter, intelligenter und talentierter Mann, der sich gerne in seine Tagträume vertieft und etwas schüchtern mit seinen Mitmenschen umgeht.
Auch der Rest der Figuren ist gut besetzt und ausgearbeitet. Kristen Wiig, Adam Scott und auch Sean Penn (toller Auftritt, kurz aber sehr schön!) sind sehr passend, auch wenn sie hier und da stereotypisch wirken, es passt zur ganzen Atmosphäre des Films. Und diese schwankt immer zwischen Realität und Fiktion, was mir sehr gefällt, gerade die ersten Tagträume von Walter sind wirklich super. Interessant wird es dann auch, wenn man nicht ganz sicher ist, was wahr ist und was nicht, hat mich echt überrascht, dass der Film solche Dinge mit einbaut.

Des weiteren ist die Optik und vor allem die Kameraführung sehr schön anzusehen! Auch der Schnitt ist wirklich kreativ an manchen Stellen, wie die Flugzeug-Szenen oder Walters Lauf zum Flughafen.

So viel Positives, wo ist denn jetzt bitte das Problem? Leider in der Auflösung, na ja eigentlich in der ganzen zweiten Hälfte des Films. Hier macht sich dann das schwache Drehbuch und die Mutlosigkeit bemerkbar. Der Film fängt so gut an und stimmt einen auf eine sehr überraschende Wendung ein, doch man bekommt (leider) genau das, was man erwartet. Das muss nicht schlecht sein, aber solche Filme (gerade solche, wie „Walter Mitty“!) sollen doch überraschen. Nur leider ist in der zweiten Hälfte zu viel „Hollywood“ mit drin, alles wird irgendwie verwaschen und unkonkret, als ob man sich nicht wirklich auf ein Ende einigen konnte. Am meisten stört mich aber, dass der Film unkonkret in seiner Aussage bleibt. Natürlich ist die Hauptmessage: „Lebe deinen Traum, glaube an dich selbst bla bla bla...“ Und hier hätte man deutlich kreativer rangehen können und nicht so nach Schema F. Zudem stört es mich, dass Walter während seiner Reise kurz nochmal nach Hause fährt und dann wieder aufbricht, das unterbricht irgendwie die Stimmung...

Musikalisch ist alles in Ordnung, vor allem der Trailer-Song („Dirty Paws“ von Monsters And Men) hat mich sofort gefesselt, auch der Score von Theodore Shapiro ist gut und stimmig.

Fazit: Leider bin ich enttäuscht, der Film hätte der erste große Knaller 2014 werden können. Da hat Stiller wohl etwas der Mut am Ende gefehlt, schade. Ein schrecklicher Film ist „Walter Mitty“ aber keineswegs, wer eine schöne Geschichte ohne viel Anspruch sucht, der wird mit dem Film viel Spaß haben, ansonsten würde ich empfehlen nicht mit zu vielen Erwartungen an den Film zu gehen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 24.04.2014 14:00:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.04.2014 14:00:48 GMT+02:00
Andreas Deml meint:
Ich bin zwar ein totaler Fan dieses Films aber ich muss Dir trotzdem recht geben. Im letzten Drittel lässt der Film etwas nach. Und die kurzfristige Heimkehr hat mich auch etwas gestört. Das hat man aber wohl eingefügt, um zu zeigen wie sehr sich Walter zu dem Zeitpunkt schon verändert hat; quasi um den Kontrast zum Anfang zu verdeutlichen.

Mich hat das allerdings nicht so gestört wie Dich. Der Film kriegt von mir trotzdem 5 Sterne, weil die ersten zwei Drittel locker 7 Sterne verdient hätten. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2014 17:11:45 GMT+02:00
deleteall meint:
Tja, so verschieden sind die Geschmäcker. Aber so viel Text für eine Bewertung zu schreiben -...puh...
Nah ja, in dem Film kommt halt kein sich verwandelndes Auto vor...
Ich fand den Film super

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2014 05:28:29 GMT+02:00
Stimmt, mit verwandelnden Autos wäre der Film weltklasse, ich finde jeder Film sollte verwandelnde Autos haben, kein Wunder, dass ich jeden Film außer "Transformers" schlecht finde! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2014 13:59:17 GMT+02:00
le44442244 meint:
schade, nachdem ich schon viele sehr gute Rezensionen von Dir gelesen hab hast Du dich hier doch ein bisschen verrannt. Der Film hat mit Hollywood eigentlich noch so viel zu tun wie ein Löwe mit einem Gepard. Ganz im Gegenteil. Hier beweist Stiller, daß er ein großer Könner ist. Und gerade die Zwischentöne sind es die den Film am Ende zu einem großen Erlebnis machen.

Veröffentlicht am 28.04.2014 14:02:35 GMT+02:00
le44442244 meint:
Ich bin zum Beispiel auch mit sehr sehr hohen Erwartungen an den Film gegangen. Sie wurden sogar noch übertroffen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2014 21:14:02 GMT+02:00
@le44442244: Stellenweise ist der Film sehr frei vom Hollywoodbrei, aber das Ende (der Held kriegt das Mädchen) ist so typisch und alles andere, als eine Überraschung und das hat mir einfach gefehlt. Zudem hat der Film gerade im zweiten Drittel einfach ein paar Längen, die dann auch etwas kosntruiert für mich wirken. Man sieht, dass Stiller mehr kann, wenn man ihn lässt, aber ihm hat einfach etwas der Mut gefehlt, zumindest sehe ich das so.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2014 18:20:55 GMT+02:00
le44442244 meint:
ja, sehe ich weiterhin völlig anders... wo genau Mut gefehlt haben sollte erschließt sich mir auch beim besten Willen nicht. aber genau darin hatte ich die Rezension ja bereits auch kritisiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 12:02:46 GMT+02:00
Es wäre mutig gewesen, wenn man nicht die Standardlösung gewählt hätte (Held bekommt die Frau), sondern eher in eine Richtung gegangen wäre, die zum Beispiel zeigt, dass er die Reise eher für sich gemacht hat, statt für Cheryl.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.2 von 5 Sternen (244 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (154)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (24)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
EUR 19,99 EUR 7,97
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Neuwied

Top-Rezensenten Rang: 967