Kundenrezension

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Im Moshpit mit Bibi Blocksberg !!!, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Witching Hour (Audio CD)
Die süddeutschen Grusel-Metaller von THE VISION BLEAK gehören bei mir seit jeher in die Kategorie jener Bands, deren Scheiben ich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, richtig geil finde...die danach aber leider recht schnell in Vergessenheit geraten. Dies ist gewiss der Tatsache geschuldet, dass die Herren Konstanz (voc./dr./keys.) und Schwadorf (guit./bass/keys.) immer einige Jahre bis zum nächsten Album verstreichen lassen, und dass THE VISION BLEAK - trotz großartiger Diskografie! - für die breite Masse bisher nie über den Status "ewiger Geheimtipp" hinausgekommen sind. Ziemlich verwunderlich! Denn auch auf ihrem neuen Langeisen "Witching hour" setzt das mittelalterliche Duo erneut auf eine ausgewogene, aber durchweg eigenständige Mischung, die eigentlich die Käuferschaft aus mehreren Genres anspricht. Bereits die Vorgänger "The deathship has a new captain" , "Carpathia" und "Set sail to misery" (das eher durchwachsene "The wolves go hunt their prey" gefiel mir persönlich nicht so sehr!) sind ganz nüchtern betrachtet der kleinste gemeinsame Nenner, um alle Fans von UNLEASHED , PARADISE LOST , SISTERS OF MERCY , AMORPHIS , CRADLE OF FILTH und RAMMSTEIN (!) stilistisch an einen Tisch zu bringen. Dies gilt gleichwohl auch für den brandneuen 8-Tracker, auf dem die Einflüsse aus schwedischem Todesblei , Gothic-Rock/Metal und bombastisch inszeniertem Düster-Pathos wie selbstverständlich miteinander verschmelzen. Und "Witching hour" ist erneut eine großartige Platte geworden - soviel möchte ich vorwegnehmen.
Nach meiner bescheidenden Ansicht gelingt der Einstieg in die 39 Minuten mit dem Doppel "Witching hour"/"A witch is born" (erinnert gesanglich in der Tat an Till Lindemann!) jedoch eher mittelprächtig, da beide Nummern, trotz aller vorhandenen Trademarks, leider nur bedingt überzeugen können. Ein Tiefpunkt ist dies sicher nicht...denn THE VISION BLEAK können potentiell gar keine schwachen Songs schreiben. Allerdings nimmt das Album erst danach richtig Fahrt auf, und mausert sich mit jedem Hördurchlauf mehr und mehr zum Dauerbrenner.
Neue soon-to-be-Hits wie das wunderschöne "The blocksberg rite" , "Hexenmeister" und das mit HELRUNAR-Gastvocals gestärkte "Cannibal witch" stehen in allerbester Band-Tradition und stellen die absoluten Stärken des Duos gekonnt ins Rampenlicht: Die Kombination aus brachialer Härte, beinahe spottender Kinderlied-Eingängigkeit, düsterer Atmosphäre und einer bis aufs letzte I-Tüpfelchen ausgeklügelten Mammut-Produktion, aus der man immer wieder neue Facetten heraushören kann. Die Aussage, eine Death-Metal-Scheibe müsse grundsätzlich dreckig, spontan und ungehobelt sein, ist für 99% all dieser Genre-Vertreter gewiss zutreffend. THE VISION BLEAK funktionieren aber ausschließlich im maßgeschneiderten, pompösen Bombast-Gewand...ein durch seine beiden Protagonisten glanzvoll inszeniertes Metal-Album mit Theaterreife, in dessen Mittelpunkt sich die Musiker immer wieder selbstverliebt in Szene setzen können. So muss es sein - Punkt!
Die Granate "Pesta approaches" wälzt sich zwischen schwarzmetallischem Mid-Tempo (Servus Quorthon!) und fiesen Knüppelparts hin und her... der abschließende 7-Minüter "The valkyrie" gefällt durch den schwermütigen Songaufbau und entwickelt sich im Mittelteil zur lupenreinem Doom-Hymne...und mit dem galoppierenden "The wood hag" (fantastischer Refrain!) erreichen THE VISION BLEAK wohl das absolute Optimum an Eingängigkeit, die sie selbst in den Folgejahren niemals wieder reproduzieren können. Das Ganze ist eingebettet in ein Sammelsurium aus Keyboards, Streichern, Flöten, Harfen, Piano und Maultrommeln (!), die den Anspruch einer Orchesteraufführung quasi herausfordern.
Fazit: "Witching hour" ist ein fabelhaftes Album zweier Geschichtenerzähler, denen man immer und immer wieder gebannt zuhören möchte. Hut, ähem...Zylinder ab!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.09.2013 21:45:55 GMT+02:00
Dr.Tim meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 09:26:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.09.2013 10:44:18 GMT+02:00
kwichybo meint:
Grüß Sie Gott Herr Doktor.
Mich erschüttert Ihre Argumentation. Leider ist ihnen dabei scheinbar egal, dass ich über das neue, tolle Album ausschließlich lobende Worte verliere...? Ich gehe davon aus, dass Sie "Witching hour" auch super finden. Deshalb ist mir die Bissigkeit Ihres Kommentares wirklich ein Rätsel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 19:25:29 GMT+02:00
Funeral Doom meint:
Ja, ... vielleicht ist die Bemerkung im Anflug des Rausches entstanden (Dr. Tim), wer weiß.
Allerdings sehe ich "The Wolves ..." ebenfalls als die überzeugendste Platte von TVB an, und "Witching Hour" ist bei mir nur vor "Carpathia" platziert. Aber es ist halt Geschmackssache. Ihre Rezi ist trotzdem nicht "fürn Arsch".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 21:13:47 GMT+02:00
kwichybo meint:
Hey Funeral Doom!
Danke, der persönlich Geschmack wird leider viel zu oft vergessen. Und nichts anderes möchte ich mit meinen Rezensionen ausdrücken. Schließlich schreibe ich noch immer aus Spaß (!) an der Freud - und mache es nicht beruflich, oder um Leuten nach dem Mund zu reden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 21:14:32 GMT+02:00
Jemanden, der die Standartversion ohne das großartige "The call of the banshee",
rezensiert, kann ich eh nicht ernst nehmen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 21:19:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.09.2013 21:35:11 GMT+02:00
kwichybo meint:
@ Jürgen Brockmann:
Hätte ich vorher gewusst, dass es zwei unterschiedliche Versionen von der Scheibe gibt, dann hätte ich mir vielleicht auch das 9-Track-Album zugelegt. Man man man...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 21:29:22 GMT+02:00
Unterschiedliche Versionen gibt es seit dem ersten Album.
Macht doch heute jede Plattenfirma so...teilweise 4,5 Editionen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 21:39:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.09.2013 21:41:52 GMT+02:00
kwichybo meint:
Das mag durchaus sein. Da ich mir aber übers Jahr gesehen sehr viele CD's kaufe - und auch höre! - , kann ich Augen und Ohren leider nicht überall haben. Kommt leider vor.
Apropos: Ich tue mich dafür schwer Leute ernst zu nehmen, die Rezensionen anderer Personen mit stillosen Kommentaren versehen...anstatt einfach selber eine zu schreiben. Da wäre der Sache doch besser geholfen, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013 22:54:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2013 10:02:07 GMT+02:00
Funeral Doom meint:
@kwichybo

Apropos: Ich tue mich dafür schwer Leute ernst zu nehmen, die Rezensionen anderer Personen mit stillosen Kommentaren versehen...anstatt einfach selber eine zu schreiben. Da wäre der Sache doch besser geholfen, oder?

Wahre Worte, ... Mann, wenn die das auch mal checken würden!!! Ich finde es immer wieder ärgerlich, man wurschtelt sich dazu durch, eine persönliche Meinung darzustellen, und dann kommen Leute, die noch nie eine Rezension geschrieben haben, oder zumindest nur "sehr wenige", und machen sich wichtig!! Echt unklar!

Ich meine, es gibt drei Versionen der Scheibe - normal - lim. Ed. - und die erwähnte "Buch-Edition", die ich selber habe (wäre aber ehrlich gesagt nicht notwendig gewesen, die Bonus CD ist nur was für Dark-Ambient-Fans).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 11:15:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2013 12:30:25 GMT+02:00
kwichybo meint:
Da hast du ganz sicher nicht Unrecht. Manche Leute haben ja bereits schon allergrößte Probleme, für eine Rezension überhaupt 20 Wörter (!) zusammen zu bekommen. Es lässt jedenfalls nicht darauf schließen, dass man sich wirklich mit dem "Produkt" (in diesem Fall also der Musik!) auseinandergesetzt hat. Ich selber überlese diese oberflächlichen Ein-Satz-Kritiken grundsätzlich...welche Aussagekraft soll das schließlich haben? Vermutlich sind das aber auch diejenigen, die tagsüber "alle Hits der 80er, 90er und das Beste von heute" hören. ;-)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›

Details

Artikel

4.5 von 5 Sternen (12 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Nürnberg

Top-Rezensenten Rang: 814