Kundenrezension

26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie sich die Bilder gleichen!, 14. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Giacomo Puccini - Tosca [Blu-ray] (Blu-ray)
Tosca (London) Wie sich die Bilder gleichen!
Der erste Eindruck ist überwältigend: Durch einen hoch inspirierten Dirigenten angetrieben, klingt das Orchester phänomenal. Drei Solisten von Weltklasse, wie man sie stimmlich und optisch passender nicht finden kann, haben sich hier vereint, um den Opernfreunden in London und den Käufern dieser DVD eine unvergeßliche Aufführung zu geben.
"Ich spiele mich selbst," sagte Andrea Gheorghiu in einem Vorspann. Keine hochdramatische, aber eine herrlich klingende Stimme, gutes Spiel und ein attraktives Äußere, einfach wunderbar.
Der freundlich blickende Bryn Terfel, der in der Rolle des Scarpia einen teuflischen Schurken mit imponierender Stimmgewalt verkörpert: "Es ist alles nur Musik", erklärt er im gleichen Vorspann.
Andere Rezensionen werden ausführlicher auf das Werk eingehen. Ich möchte hier auf einige Mißverständnisse eingehen, die Jonas Kaufmann betreffen.
Seit einigen Jahren betritt ein Tenor die Bühnen der Welt, wie es vorher noch keinen gab: Jonas Kaufmann. Seine dunkle Stimme verwirrt manchen Opernfreund und verletzt eingeengte Denkweisen. Er ist ein Bariton, sagen manche. Sie klingt zu wenig mediterran, monieren Fans von Corelli und Pavarotti. Aber Oper ist weniger Lieb` und Lust, sondern mehr Lieb` und Leid. Große mediterrane Tenöre wie Gigli, Pavarotti, Alagna, Domingo u. a. steigen oft aus der Gesangslinie und verfallen in ein peinliches Weinen und Heulen ob ihres Leidens in Opernfiguren (z. B. Finale La Boheme). Wer kennt nicht die Schluchzer von Enrico Caruso in seiner Bajazzo-Arie, in seinen Volksliedern. Ein anderer Großer, Fritz Wunderlich, hatte die Tragik im Gesangston (Finale Boheme quer). Gleich Wunderlich verläßt Kaufmann nicht die Gesangslinie bei der Gestaltung seiner tragischen Rollen. Gleich Wunderlich ist Kaufmann ein exzellenter Mozartsänger und ein gefeierter Sänger des sensiblen deutschen Liedgutes. Und wenn man diese Erkenntnis hat, begreift man auch, warum Kaufmann die Arie des Cavaradossi so verinnerlicht nimmt. Mit ihm ist ein Heldentenor erschienen, der seine große Stimme in den feinzeichnerischen, lyrischen Tonbereich mit Wagemut und Erfolg führt wie kein anderer. Durch diese Fähigkeit formt er sängerisch feinste emotionale Regungen gebrochener Charaktere in Operngestalten. Die Oper Werther von Massenet war eigentlich immer eine Partie für lyrische Tenöre. Nicolai Gedda, Alfredo Kraus und Rolando Villazon wurden als ideale Sänger für diese Partie angesehen. Doch Jonas Kaufmann als Werther gab dieser tragischen Figur atemberaubende Authentizität und adelte ganze Passagen mit einem liedartigen Vortrag. Dieser Werther mit Kaufmann gehört deswegen in jede Sammlung eines Opernfreundes und Tenorliebhabers.
Fritz Wunderlich ist der vollkommenste lyrische Tenor der Welt. Jonas Kaufmann wird in einigen Jahren den Otello singen. Und dann, und dann werden viele, die heute noch nicht die Erkenntnis haben, wissen, daß er der vollkommenste und bewundertste Heldentenor der Welt ist. Wie sich die Bilder gleichen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.10.2012 21:17:52 GMT+02:00
Isolde227 meint:
Was Jonas Kaufmann angeht: was soll man da noch hinzufügen? Ich war vor einigen Tagen in einer live Vorstellung der Tosca mit Jonas und ich stimme Ihnen völlig zu!

Veröffentlicht am 14.12.2012 15:16:02 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 11.02.2014 20:56:27 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2012 18:39:26 GMT+01:00
Berühmte Sänger wie Giuseppe di Stefano, Jose Carreras und Rolando Villazon hatten mit 37 Jahren schon Stimmprobleme wegen Überlastung und falscher Rollenwahl. Jonas Kaufmanns Karriere begann in diesem Alter erst so richtig.
Und seitdem singt er an den berühmtesten Opernhäusern der Welt und wird von Fachleuten mit Lob überschüttet. Er ist einer der intelligentesten Sänger der Welt
durch vorsichtige Rollenwahl und musikalischen Ausdrucksformen. Wo andere
Tenöre laute Töne von sich geben, da singt er mit halber Stimme: Carmen Blumenarie, Lohengrin Gralserzählung u. a. m. Seine Ausbildung als lyrischer Tenor
gab ihm als Heldentenor eine einzigartige Flexibilität in der Stimmführung
und Linienbildung. Ich habe ihn dreimal live erlebt, zuletzt im September 2012 bei einem Liederabend in Hamburg, und er war großartig. Besonders seine Aufnahmen des Werther und seine neuste CD von Carmen sind Lehrstunden des Tenorgesangs.
Er ist ein seltener Solitär in der Opernwelt, absolut mit Fritz Wunderlich in der Zukunft vergleichbar. Klar, er singt anders und klingt anders als gewohnt. Da, wo Laien Fehler in seinem Gesang sehen, schnalzen Fachleute mit der Zunge. Ihre Sorgen für Kaufmanns baldigen Abgang sind also völlig unbegründet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2012 16:07:33 GMT+01:00
Gut, dass sie wissen was eine richtige Stimme ist. Nur verlasse ich mich doch lieber auf mein, Gehör, Musik-Erfahrung und das der positiver Kritiker weltweit. Kaufmann ist einer der einzigen Tenöre der "hinten" die Stimme ganz offen hat und keine nasalen Töne von sich gibt. Sorgfälltig und geschmeidigt seine Stimme pflegt. Wünsche dieser Gottbegnadeten Stimme noch viel Segen
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.9 von 5 Sternen (8 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
EUR 24,99 EUR 23,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 130.521