Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen (Wieder-)Aufguss gefällig?, 16. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Christmas (Audio CD)
Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis sich der kanadische Vorzeigeswinger und Liebling aller Schwiegermütter Michael Bublé dem Weihnachtsthema annimmt. Er bleibt dem "Alle 2 Jahre wieder" Studiorhythmus treu und veröffentlicht mit "Christmas" seinen ersten und umfassend von Klassikern gespickten Feiertagssoundtrack. Nachdem er mit Alben wie "It's time" (2005), "Call me irresponsible" (2007) und "Crazy love" (2011) zahlreiche Platinauszeichnung einheimsen konnte und zum Big Band/Traditional Pop Superstar avancierte, beschenkt er nun seine zahlreichen Fans mit Coverversionen von "Have yourself a merry little christmas" (Hugh Martin, Ralph Blane), "Ave Maria" (Franz Schubert), "Santa Claus is coming to town" (John Frederick Coots, Haven Gillespie) bis hin zu Mariah Careys "All I want for chistmas" (diese Nummer tatsächlich mal etwas frisch, und weg von der Vorlage).

Smart und adrett - wie die Optik, so auch seine Eigeninterpretationen. Locker beschwingt werden die Festtage eingeläutet. Dabei schmückt die sanfte Stimme Bublés jeden Titel auf's Neue. Die Duette mit Shania Twain (White Christmas), dem Vocal Trio "The Puppini Sisters" (Jingle Bells) und der mexikanisch-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Thalía dürfen als geglückt bezeichnet werden. Jeweils mit dem gewissen Retrocharme des Originals, sowie der typischen Bublé Note versehen. "Ich wollte ein Weihnachtsalbum aufnehmen, mit dem die Kids aufwachsen können. Das ultimative Weihnachtsalbum." Bei dieser Songauswahl kann jedoch auch fast nichts schief gehen. Lediglich "Cold December Night" wird als neuer Track beigesteuert. Dieser gewohnt auf die Stimme des Kanadiers zugeschnitten. Den sauber produziert und vorgetragenen Hörgenuß schmälert eigentlich nur der Umstand, das Bublé nicht mehr Mut bei der Songauswahl hatte und man bei manchen Titeln doch lieber wieder das Original hervorziehen möchte. Es bleiben Wiederaufgüsse von stark beanspruchten Songteebeuteln. Wer jedoch noch nicht ausgestattet und auf der Suche nach angenehmer Hintergrundmusik für die Weihnachtstage ist, der macht mit "Christmas" keinesfalls etwas falsch.

Anspieltipps: "Jingle bells", "All I want for christmas" und "Cold December Night"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.11.2011 07:44:55 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.10.2012 20:24:00 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 26.11.2011 21:19:43 GMT+01:00
ich verzichte auf dieses MB-Album, denn für mich signalisiert die Verpackung: Kommerz! Anstatt sich endlich mal zu neuen Ufern zu wagen, zockt der Millionär lieber weiter Schwiergermütter ab. Habe mir das Album ausgeliehen, durchgehört und wenig überrascht zurückgegeben. Schade.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.11.2011 22:43:06 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.10.2012 20:24:07 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.12.2011 22:59:04 GMT+01:00
Ganz ehrlich, ich habe nichts anderes erwartet. Der Sound ist schon stylish, das muss man ihm lassen. Gemessen an den Grenzen, die er sich selbst gesetzt hat, füllt er diese ziemlich gut aus. Lob an die Arrangeure, gut gesungen ist es auch. Ich habe nur das gefühl, dass noch mehr geht - eben weil Abgefahrenheit und Kommerz sich nicht zwangsläufig ausschließen. Bublé und seine Leute machen das, was sie tun, gut - aber spätestens jetzt haben sie den letzten Rest abgeschöpft. Frohe Weihnachten, ob mit oder ohne diese CD.
‹ Zurück 1 Weiter ›