Kundenrezension

128 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Keine schlaflosen Nächte....oder.....wo ist die Liebe hin...?????, 18. Januar 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen (Fan Edition) [2 DVDs] (DVD)
Ich gehöre nicht zur klassischen Zielgruppe, habe aber die Bücher trotzdem geliebt. Daher war ich auf die Verfilmung im Vorfeld sehr gespannt. Meine Erwartungen waren nicht so groß, da sich nur selten ein Buch in 90 min. Filmmaterial pressen lässt. Mut zur Lücke ist hier schon vorprogrammiert. Ein weiteres Problem ist, dass uns im Buch aufgrund der Ich-Erzählung sehr viele Gedanken von Bella mitgeteilt werden. Dadurch lebt die Geschichte. Diese Gedanken lassen sich natürlich nur schwer verfilmen. Es ist nicht so leicht, diese "Stille der Dialoge" mit Gesten und Mimik zu füllen - harte Arbeit für die Darsteller. Mit Edward's optischer Darstellung konnte ich recht gut leben, da in meiner Fantasie die Protagonisten fast nie ein Gesicht hatten. Überirdische Schönheit darzustellen ist ohnehin unmöglich. Bella wird recht ordentlich umgesetzt, Charlie entspricht sehr gut meinen Vorstellungen - wortkarg, aber mit Witz. Bellas Mutter hatte ich mir jünger, schräger und etwas abgedrehter vorgestellt, da sie doch die Chaotin der Familie ist. Sie kam eher gesetzt und mütterlich rüber.

Grundsätzlich hat mir eine sehr große Portion Romantik gefehlt. (Dagegen gab es mehr gewollte und auch einige ungewollte komische Augenblicke). Es gab für mich kein Gänsehautfeeling, kein Gefangensein in der Geschichte oder Erinnerungen an die erste große Liebe. (Bei einer kürzlichen Theateraufführung von Romeo und Julia oder bei Rose und Jack in "Titanic" war ich deutlich mehr ergriffen). Vielleicht sind die Schauspieler für diese Aufgabe auch noch zu jung. Diese Herzaussetzer von Bella, wenn Edward sie auch nur küsst, sind komplett verpufft. Ebenso die gedanklichen Aussetzer, wenn Edwards Blick sie gefangen nimmt. Kaum eine dieser blumigen Liebeserklärungen von Edward, die wir alle (oder zumindest ich selbst) so lieben, wurde umgesetzt. Es handelt sich ja nicht um eine gewöhnliche Teenagerliebe, die in diesem Alter kommt und auch (manchmal) schnell wieder geht. Es ist die Liebe ihres Lebens bzw. seines Daseins. Eine Liebe bis zum Ende aller Tage.

Dem Zuschauer, der das Buch nicht vorher gelesen hat, wird dies sicher nicht ganz klar. Vor allem wird er nicht verstehen, was Bella nun so extrem und - vor allem nach so kurzer Zeit - an Edward fasziniert, dass sie sogar bereit wäre, ihr Leben zu geben. Ein hübsches Gesicht und die enorme Geschwindigkeit + Stärke sind es ja nicht. Von der oldfashioned klingenden Ausdrucksweise Edward's merkt man ebenfalls gar nichts. Er erscheint nicht so alt und welterfahren, wie er eigentlich ist.

Die Szene auf "Edward's Lichtung" ist für mich eine Schlüsselszene im Buch. Dort nähert er sich Bella, macht ihr seine Stärke + Gefährlichkeit klar und zeigt sich zum 1. Mal im Sonnenlicht und gewöhnt sich an Bellas Berührungen und ihren Duft usw. Die Endgültigkeit ihrer Liebe wird hier klar, es gibt für beide kein Zurück. Dass er nicht von Bella lassen kann, da ihr Duft und ihr Blut für ihn eine Droge sind, wurde mir zu simpel umgesetzt. Wie ein "Abhängiger" kam Edward mir nicht vor. Dieser Teil wurde im düsteren Wald zwischen bemoosten Steinen zügig abgewickelt während Edward wie Tarzan von Ast zu Ast hüpft. Hmmm......! Diese Lichtung spielt aber in den weiteren Büchern eine Rolle. Bella sucht sie noch einmal auf, weil es sein Lieblingsplatz ist, die Werwölfe kommen ihr hier zu Hilfe und jagen den Vampir, der sie bedroht usw. Da man ja die weiteren Bücher ebenfalls verfilmen möchte, wundert es mich, dass man diesen Teil so verändert hat.

Alice dagegen ist traumhaft besetzt. Sie ist wirklich zuckersüß. Von ihr hätte ich gern mehr gesehen. Vor allem kamen ihre besonderen Fähigkeiten zu kurz.

Rosalie hat ihre Rolle als Biest gut gemacht. Allerdings hat mich ihr Aussehen nicht gerade vom Sessel gerissen. Sie soll doch das schönste Mädchen überhaupt sein. Für mich war sie optisch eher Mittelmaß.(Warum sollte Bella wegen ihr Komplexe haben??) Vielleicht sollte man hierzu aber besser die männliche Fraktion befragen.

Carlisle sieht aus wie nach einem bedauerlichen "Unfall" beim Friseur! Gab es keinen naturblonden Schauspieler?? (Überhaupt hatte ich einige Probleme mit den Haarfarben der Männer. Bei Jasper und Edward sah man zeitweise sogar in den Nahaufnahmen die Ansätze vom Tönen oder Färben). Da sieht man mal, wie ergriffen ich von der Story war, dass mir solche Nichtigkeiten aufgefallen sind - sehr bezeichnend. Der Charakter von Carlisle hat mir allerdings sehr gut gefallen. Welterfahren, besonnen - einfach nur gut und überzeugend gespielt.

Zusammengefasst sollte man nicht allzu viel erwarten - vor allem, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat. Für eine Liebesgeschichte zu wenig Gefühl und wer einen Vampirfilm a la Dracula erwartet, wird natürlich ebenfalls nicht fündig. Da erscheint mir die Altersbeschränkung von 12 Jahren etwas übertrieben. Es ist alles ganz artig, leidenschaftslos, seicht und absolut jugendfrei sowie ohne Liebe zum Detail verfilmt. Niemand bekäme deswegen schlaflose Nächte. Da gibt es im Fernsehen krassere Filme für die Kids.

Schade, dass das eigentliche Potential nicht voll ausgeschöpft wurde. Deshalb vergebe ich 3 Sterne, weil es mir recht neutral erscheint und es keine 2,5 Sterne-Bewertung gibt.

Wenn hier immer wieder Stimmen laut werden, die die Umsetzung entschuldigen, da es sich ja schließlich um einen Film und nicht um das Buch handelt und Vergleiche nicht angebracht seien, muss ich widersprechen. Entweder verfilme ich eine Vorlage oder eben nicht (Vor allem, wenn auch der Titel des Buches für den Film verwendet wird). Man sollte sich dann auch an elementare Gegebenheiten dieser Vorlage halten, d. h. "wo Twilight draufsteht sollte auch Twilight drin sein" - das erwartet der Zuschauer. Ansonsten hätte auch ein völlig eigenständiges Drehbuch geschrieben werden können, da St. Meyer das Rad nicht neu erfunden hat. Es gibt noch andere Autoren, die Liebesgeschichten zwischen Mensch und Vampir erdacht haben. Dann wären diese Geschichten mit einigen Änderungen untereinander leicht austauschbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 20.01.2009 11:17:19 GMT+01:00
gw meint:
Sehr gute Rezi!!!! Ich sehe das (fast) genauso. Hätte aber wahrscheinlich nur 2 Sterne vergeben - in Erinnerung an das schöne Buch, an das der Film leider bei weitem nicht herankommt.

Veröffentlicht am 20.01.2009 20:13:16 GMT+01:00
Baerlin meint:
Mir ist gerade aufgefallen, dass die DVD ab 6 Jahren freigegeben ist, der Kinofilm aber erst ab 12 Jahren. Wie geht jetzt das???

Veröffentlicht am 30.01.2009 09:24:14 GMT+01:00
Doris Rauch meint:
Sie nehmen mir das Wort aus dem Mund. Ich hatte genau die gleichen Gedanken über den Film.
Kann mich nur anschließen.

Veröffentlicht am 09.02.2009 14:01:14 GMT+01:00
Ich kannte das Buch vorher nicht und mir hat der Film sehr gut gefallen. Habe nun im Nachhinein das Buch gelesen und muss sagen, dass ich wenn ich das Buch vorher gelesen hätte Ihnen nur zustimmen hätte können. Gewisse Sachen haben sie nicht geschickt umgesetzt. Für jemanden der die Bücher allerdings nicht kennt, finde ich den Film sehr gut.

Veröffentlicht am 16.02.2009 14:18:10 GMT+01:00
dinchen0705 meint:
Super Rezension und sie entspricht voll meiner Meinung!
Endlich mal Jemand, der nicht nur dümmliches Blabla von sich gibt.
-- Um das Thema mit der Lichtung nochmal aufzugreifen: Enttäuschter hätte ich von der Umsetzung im Film nicht sein können. --

Veröffentlicht am 23.02.2009 23:48:13 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 23.02.2009 23:53:16 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 23.02.2009 23:49:36 GMT+01:00
I. Gepart meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2009 15:12:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.02.2009 17:00:36 GMT+01:00
Baerlin meint:
Ich nehme an, dass Du Dich auf die Rezension und nicht auf einen der KOMMENTARE beziehst - wie Du es nennst.

"......& was mir hier noch nicht gefällt ist, das im Kommentar zu viel preis gegeben wird (spätestens ab der dritten Satzreihe hat man ja gar keinen bock mehr weiter zu lesen)!!!......" I. Gepart
Es könnte jeder die Rezension lesen - ohne vorab zu erfahren, wie die Handlung abläuft, welche Sequenzen verfilmt wurden und wie die Geschichte letztlich endet.
Es steht außerdem jedem frei, dem es zu ermüdend erscheint, nach der 3. Satzreihe mit dem Lesen aufzuhören!!!! Die hilfreichste positive Rezension hast Du übrigens noch nicht mit Deinem Kommentar bezüglich der Textlänge versorgt (u. U. ist diese sogar NOCH länger - allerdings auch sehr gelungen).
Ansonsten kann ich nur raten: Selbst eine Rezension schreiben und es besser machen - für viele Nörgler hier bei Amazon offensichtlich eine unvorstellbare oder unlösbare Aufgabe!!!!! Viel mehr Spaß macht es ganz bestimmt, fremde (negative) Rezensionen zu zerlegen - scheint zu einem beliebten Volkssport zu avancieren.

Außerdem sehr schade, dass Du nach der 3. Satzreihe aufgehört hast zu lesen!!!! (Ich frage mich dann aber, worauf Dein Kommentar hierzu basiert. Man kann schlecht etwas kommentieren, was man nicht gelesen hat, oder??)

....."Schließlich kann man nun wirklich nicht ''so viel'' in einen so kurzen Film quetschen...."
Ich schrieb: Meine Erwartungen waren nicht so groß, da sich nur selten ein Buch in 90 min. Filmmaterial pressen lässt. Mut zur Lücke ist hier schon vorprogrammiert.

......."Dazu kommet, dass die Schauspieler blutjung sind ....."
Ich schrieb: Vielleicht sind die Schauspieler für diese Aufgabe auch noch zu jung.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!!

Veröffentlicht am 02.03.2009 21:42:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2009 21:48:20 GMT+01:00
Ingrid meint:
Ich finde du hast vollkommen recht mit dieser Rezension. Ich habe zuerst den Film gesehen und dann mit dem 1.Band angefangen und dann nochmal den Film gesehen, um zu vergleichen. Es fehlen viele emotionale Momente, die ich für wichtig empfand und mir im Film fehlten, genau das mit Edwards Lichtung, so emotional, gefühlte elektrisch aufgeladene Spannung zwischen den beiden, das hat mir im Film gefehlt, außerdem wurde einige Dinge vollkommen außer Acht gelassen, wie z.B. als beide ein Paar waren, hat man nur noch die Szene bei Edwards Familie und dem Baseballspiel gesehen, dass fand ich definitiv zu wenig. Viele würden sagen, ein Buch kann man nicht umgedingt zu 100% umsetzen, aber dass sehe ich anders. Im 1.Buch wurde die Geschichte der Volturi kurz erzählt, wie soll beim 2.Film der Anschluss gewahrt werden, wenn wichtige Fakten fehlen? Die Schauspieler sind gut, passen auch gut zusammen, harmonieren, ich habe mir die englische Fassung des Film auch angeschaut und finde außerdem die Dialoge etwas besser umgesetzt, dass meine ich, ist bei der Syncronisierung etwas auf der Strecke geblieben. Hoffe nur, dass der 2.Film besser umgesetzt wird, denn im 2.Buch sind viele Emotionen von Bella, ihre Zerrissenheit, ihr gebrochene Herz, dass im Film nicht abhanden kommen darf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2009 21:45:50 GMT+01:00
Ingrid meint:
Du kannst dir doch vorstellen, dass darüber diskutiert wird. Ich finde es nicht schlimm, dass zu lesen, man kann es sich doch denken. Wenn du nicht willst dass soviel über einen Film "verraten" wird, solltest du erst das Buch lesen.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›