MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor createspace Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16
Kundenrezension

22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Musik+ Sänger = gut / Texte + Cover = mies, 26. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Blood of the Nations (Limited Edition inkl. Bonus-Track) (Audio CD)
Über die Musik auf dieser Scheibe wurde hier schon ausreichend referiert. Von daher nur soviel: Musikalisch ist dies sicher die beste ACCEPT Platte seit "Russian Roulette" ( wobei diese ja bereits im Vergleich zu den großartigen Vorgängern leicht schwächelte.) Es wird also satt und gekonnt nach vorne gerockt, auch wenn das alles auf mich manchmal zu kalkuliert wirkt: Auf den vorhersehbaren Einsatz der "oh hoho"- Chöre kann man geradezu warten, auf Überraschungsmomente auch, nur eben vergeblich. Mark Tornillo macht seine Sache ordentlich. Sein Spagat zwischen Udo Reminiszenzen und persönlicher Note ist dem Projekt "unpeinliches Comeback" sicher förderlich.

Unschön und bei ACCEPT völlig deplatziert wirkt sich diese persönliche Note allerdings auf die Lyrics aus. Denn leider hat es sich Herr Tornillo nicht nehmen lassen, seine Blut und Ehre- Texte von TT QUICK Zeiten ("Metal of Honor") zu ACCEPT rüberzuretten. Gerade der Titeltrack spricht hier eine deutliche Sprache. Nun hat keiner etwas dagegen, wenn der Tod gefallener Soldaten im Irak Krieg bedauert wird. Aber ein solch schwülstiges Redneck - Pathos sollte man besser MANOWAR und Co. überlassen. Mir ist es absolut unverständlich, wie Wolf und Peter so etwas zulassen konnten, stand die Band doch immer für ein ironisch gebrochenes Verhältnis zum Militarismus ("Aiming High", "Stand Tight") und hatte generell immer wesentlich subtilere Texte zu bieten.

Dass zu allem Überfluss auch noch das billige Cover Motiv die neue "Wir-kämpfen-bis-zum-letzten-Mann"- Attitude meiner alten Helden unterstreicht, mindert für mich den Genuss der CD, die mir, rein musikalisch betrachtet, ansonsten vier Sterne wert wäre, zusätzlich.

ACCEPT-Fans, denen Texte und Artwork völlig unwichtig sind, empfehle ich die CD trotz meiner leichten Enttäuschung. Ich aber kann nicht anders und vergebe schweren Herzens nur 3,5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.03.2011 08:26:50 GMT+01:00
Fumetto meint:
Ich muss Dir Recht geben. Cover und Texte der CD sind auch mir peinlich. Und auch mir will nicht in den Kopf, dass dieses dämliche Cover-Artwork völlig widerstandslos das Hirn des Profi-Fotografen Hoffmann passierte (der mit seinen Fotoarbeiten immerhin Geschmack beweist). Na ja, die Musik ist jedenfalls toll - vor allem auf der ersten Hälfte der Scheibe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.03.2011 14:44:05 GMT+01:00
Auskenner meint:
Klar gibt es großartige Momente- wir reden hier immerhin über ACCEPT! Allein die Gitarrenharmonien auf "Beat The Bastards" sind zum Niederknien. Aber selbst wenn das gesamte Material im Vergleich zu anderen Bands überdurchschnittlich ist, gemessen an eigenen Standarts gibt es auch ein paar weniger zwingende Passagen. Ich höre mir die Scheibe zwar immer noch gerne an und ertappe mich gelegentlich bei dem Gedanken, etwas zu hart bewertet zu haben, komme aber letztlich immer wieder zu dem Ergebnis, dass ich auch ein knappes halbes Jahr später noch zu meiner Rezension stehe.

Auf einer differenzierteren Bewertungsskala würde ich (damals wie heute) 7 von 10 Punkten geben.

Veröffentlicht am 21.04.2012 22:26:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.04.2012 22:27:52 GMT+02:00
somebody.else meint:
Hallo, ich wittere gefaehrliches Halbwissen hier, Auskenner (...). Metal of Honor ist eine Verballhornung ( http://de.wikipedia.org/wiki/Verballhornung . Bitte den zweiten Satz beachten...) von Medal of Honor ( http://de.wikipedia.org/wiki/Medal_of_Honor . ). Blut und Ehre Texte konnte ich beim besten Willen nicht auf der LP von TT Quick ausmachen. Wenn alle Rednecks so freundlich sind, wie Mark Tornillo, dann mag ich Rednecks.
Was das Cover-Motiv und den Text zu Blood of the Nations betrifft, denke ich, dass die Leute, die sich daran stossen, fuer sich ausgeschlossen haben, dass Ironie im Spiel sein koennte (http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie). . . Oder habe ich die Bundeswehr-Werbeampagne von Accept verpasst?

Veröffentlicht am 18.06.2012 19:57:15 GMT+02:00
Auskenner meint:
Oje, oje- da muss ich wohl in aller Form entschuldigen! Ich konnte ja nicht ahnen WIE "gefaehrlich" es war, nicht die Selbstverständlichkeit breit zu treten, dass sich "Metal Of Honor" natürlich an "Medal Of Honor" anlehnt. Ist das nicht schon aufgrund des gleichnamigen Videospiels klar?

Eine angebliche Verballhornung würde allerdings eine immanent erkennbar ironische Brechung voraussetzen und dies sehe ich nicht gegeben. Halbwissen vs. Unwissen.

Tatsächlich habe ich schon freundliche Rednecks getroffen: Laden dich zum BBQ ein, lachen viel, schießen auf Zielscheiben mit Malcom X Portraits...

Mal ganz davon abgesehen habe ich NIE behauptet, Mark Tornillo sei ein Redneck. Ich habe mich über das Redneck Pathos im Titelsong geärgert, weil ich es bei ACCEPT für deplatziert halte. Bei einem Redneck wäre Redneck Pathos nicht deplatziert sondern normal und ich würde mich nicht darüber ärgern, sondern es einfach ignorieren. Nuff said
‹ Zurück 1 Weiter ›