Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider sehr enttäuscht..., 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sacrificium (Limited Mediabook + Bonus CD) (Audio CD)
Irgendwann musste sie ja kommen, die erste richtig große Enttäuschung in diesem Jahr und eigentlich auch eine der größten CD-Enttäuschungen, die ich mir bislang zugelegt habe... und ich bin bei beiweiten niemand der grundlos eine Album verreißt, vor allem nicht nachdem Neverworld's End ein Meisterwerk an Bombast und auch songwriterischem Geschick war, kombiniert mit Manuela Krallers kräftiger Stimme. Dabei liegt es ja nicht mal an ihr, ich mochte auch schon die Xandria davor, die mit Lisa Middlehauve zwar noch etwas ruhigere Wege gingen aber immer schon viele schöne Melodien bieten konnten die sofort ins Ohr gingen. Nun ja, das alles ist nicht mehr und das muss man so akzeptieren - und ehrlich gesagt war ich zunächst froh über Dianne van Giersbergen als neue Sängerin, denn erste Youtube Videos mit Liveaufnahmen alter Songs machten einen super Eindruck und die Dame hatte ja auch schon bei Ex Libris ihre Erfahrungen gesammelt. Nachdem dann jedoch die ersten neuen Songs Dreamkeeper und Nightfall veröffentlicht wurden war eins klar: Sacrificium und ich werden keine Freunde mehr... Aus Hoffnung es könnte anders sein habe ich mir dann aber dennoch das Album bestellt...

Besonders Nightfall ist für mich ausschlaggebend fürs gesamte Album: wenig Wiedererkennungswert, kaum Ohrwurmpotenzial, zerfahrene Songstrukturen (wie auch im überlangen Opener) und das Gefühl dass Instrumente und Gesang gegeneinander arbeiten, was insgesamt das größte Problem ist. Dianne kommt mit ihrer doch recht feinen Stimme oft nicht gegen die Instrumente an und kann sich so nicht gut präsentieren, klingt daher recht schwach - das Zusammenspiel der Musiker scheint nicht mehr so gut zu laufen wie zuvor und gibt mir so den Eindruck dass Dianne keine ausdrucksstarke Stimme hat. Das das nicht stimmt konnte ich auch schon live erleben, die alten Songs gingen super ab und sie konnte ihr volles Potenzial zeigen, bei den neuen Songs jedoch geht sie unter. Das Hauptproblem des Albums liegt meiner Meinung nach also nicht bei der neunen Sängerin sondern an der Art des neuen Songwritings, das in einem extremen Übermaß an alten Nightwish (v.a. zu Zeiten von Wishmaster) orientiert ist, ohne deren Qualität jedoch zu erreichen. Bestes Beispiel dafür sind z.B. Betrayer, welches dem Titeltrack des soeben genannten Nightwish Albums nachempfunden scheint, sowie besonders Come Cover M... ähh ich meine Come To Me. Der Song könnte fast ein Tribute zu dem sogar fast ählich heißenden Nightwish Song sein, viele Melodielinien sind sich hier wirklich zu ähnlich, als dass man hier von einem Zufall sprechen könnte. Auch der Rest des Albums hats bislang nicht geschafft mich zu begeistern, viele Songs sind gut oder Mittelmaß, aber das schaffen viele andere Bands auch. Einen Song gibt es jedoch der für mich alle anderen überragt und mich dazu gebracht hat mich trotzdem über den Kauf des Albums zu freuen: der Bonustrack The Watcher! Her passt alles: kräftige ausdrucksstarke, Stimme, keine den Gesang zu stark überlagernde Instrumente und den Song überlastendes Geschrammel und dazu ein Hammer-Chorus, der mit vielen Glanzleistungen der Vergangenheit locker mithalten kann und beweist was diese Band eigentlich für Musik schreiben könnte...

Aber wie wir wissen: das Leben ist kein Ponyhof... die Hoffnung bleibt nur dass Xandria an sich arbeiten und wieder mehr als Einheit zusammenfinden, das wäre mein Wunsch, ich fände es schade wenn ich diese Band aus meinen Favoriten streichen müsste... Insgesamt gibts zwei Sterne dafür dass das Album mich sehr enttäuscht hat aber dafür gibts ja den Bonustrack und die Musiker können auf jeden Fall ihre Instrumente spielen. Aber gegen starke Konkurrenz aus dem Symphonic Metal wie z.B. epicas Quantum Enigma kann Sacificium bei weitem nicht gegenhalten.

PS: das ganze is meine persönliche Meinung, niemand soll sich dadurch angegriffen fühlen, mir macht es selbst keinen Spaß ein Album schlecht zu bewerten...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Berlin, Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 5.058