Kundenrezension

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder auf Spur, 23. Dezember 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Swings Both Ways (Deluxe Edition) (Audio CD)
Robbie Williams macht Pop - in allen seinen Facetten und Ausprägungen, und von 1996 bis 2003 tat er das nicht nur höchst erfolgreich, sondern auch durchaus überzeugend. Mit Guy Chambers hatte er einen kongenialen Partner, der nicht nur ein Händchen für gute songs, sondern auch für die passenden Arrangements hatte. Williams selbst ist kein Musiker - er ist ein Entertainer, in diesen Sparte aber einer der Besten und man könnte ihn auch den Tom Jones der letzten 15 Jahre nennen. Der letzte echte und langfristig erfolgreiche männliche Popstar.

Wie so oft, denkt ein Popstar, dass er auch ohne musikalischen Partner Flügge werden kann und wie so oft irrt er da und fällt aufs Maul. Das braucht man wohl, um wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt zu werden. Fazit - Guy Chambers kehrt zurück und produziert dem Star wieder ein Album auf den Leib, wie es sonst kein anderer schafft. Ja klar - das Swing Revival ist schon längst durch und Chambers, gewieft wie er ist, weiss das auch und deswegen greift Part 2 in Williams` Swing Revue auch weiter.

Schon der opener beweist das denn ,Shine My Shoes` ist zwar mit Orchester arrangiert, aber kein Swing. ,Go Gentle` tendiert schon ein wenig zum späten Dean Martin, aber da machte der eigentlich auch keinen Swing mehr und der Dschungelbuch Klassiker ,I Wan'na Be Like You` ist nun auch nicht gerade typisch für Sinatra und Co. Erst beim Remake des eigenen Williams Hits ,Supreme` swingt es zum ersten mal so richtig, gefolgt wird das vom Höhepunkt des Albums. Der Titeltrack, geschrieben von Rufus Wainwright und mit ihm auch im Duett dargebracht, klingt nicht nur nach den frühen 50ern, er wird auch ganz im Stil des Sinatra/Crosby Duetts ,Well Did You Evah` dargebracht. Ein großes Kompliment an Hr. Wainwright, denn wer schafft es heute sonst noch solche songs zu schreiben, die man bereits nach dem ersten Hören schon immer gekannt zu haben glaubt.

Gelungen, aber auch kein Swing, die Coverversion von ,Dream A Little Dream`, noch besser aber dann das fetzige dixieartige Duett mit Michael Bublé ,Soda Pop`. Einen potentiellen Nachfolger für ,Somethin` Stupid` gibt es mit Kelly Clarkson im Duett mit ,Little Green Apples`. Es folgen noch ein paar Balladen, die Klassiker ,Puttin` On The Ritz`, ,Minnie The Moocher` - die zumindest nicht schlechter als die Originale sind, zwei Ausflüge ins Musical mit ,If I Only Had A Brain` (sehr gelungen) und dem operettenhaften und in Selbstironie getränkten ,No One Likes A Fat Pop Star` und eine zumindest achtbare Version des Tennessee Ernie Ford Hits ,16 Tons`.

Purer Swing ist hier tatsächlich wenig dabei, dafür ist dieses Album aber eine gelungene Reminiszenz an den - ja - Pop" - der 40-60er Jahre, eine die unheimlich viel Spass macht und auf die sich wohl die meisten einigen Können.

Produziert und arrangiert ist das ganze perfekt, der einzige Minuspunkt der bleibt ist halt der Sound. Auf vinyl ist das durchaus erträglich, aber wenn man schon eine limited edition der schwarzen Scheiben rausgibt, dann könnte man die auch extra für dieses Medium mastern lassen - gerade bei dieser Musik.

Herr Williams dürfte also wieder auf Spur sein, die Karriere wieder Fahrt aufnehmen, aber wenn der Vergleich mit Tom Jones auch fürderhin gelten wird, dann hat er sowieso noch mindesten 3 Comebacks vor sich...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.02.2014 11:31:26 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 23.02.2014 14:21:43 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014 12:56:08 GMT+01:00
V-Lee meint:
keine ahnung - ich hab' das vinyl, aber die DR werte (lt. www.dr.loudness-war.info) liegen bei der cd zwischen 7 u. 11 u. bei der vinyl ausgabe zwischen 10 u. 12 - sollte also auch auf cd nicht so schlimm sein. die platte ist OK, aber früher im 'golden age of swing' konnte man das definitiv besser.

Veröffentlicht am 06.10.2014 11:32:20 GMT+02:00
Child in time meint:
Du hast vollkommen recht, Robbie bildet nur mit Guy Chambers ein Dreamteam.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.10.2014 18:41:00 GMT+02:00
V-Lee meint:
ja - die brauchen einander wie bernie taupin u. elton john...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.10.2014 16:29:59 GMT+02:00
Child in time meint:
Guter Vergleich. :-)
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 246