Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kundenrezension

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!!!, 9. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Handover (Audio CD)
Die Erwartung waren riesig nach der längst überfälligen VÖ des neuen Longplayer der Kultband aus Vancouver,
die sich aufgrund massiver Probleme des Label/Vertriebs nunmehr eine gefühlte Ewigkeit hinaus zögerte.

Allerdings ist die Erwartungshaltung bei dieser Ausnahmeband sowieso jedesmal immens hoch.
Daran würde so manche Band/Künstler zerbrechen...Skinny Puppy scheint dies wenig zu jucken.
Sie sind stets unbeirrt ihren Weg gegangen, der zuweilen sehr steinig war.

Vorneweg, das Warten hat sich mehr als gelohnt. Die Scheibe glänzt von der ersten bis zur letzten Minute.
Ich kann die Vergleiche mit den alten Alben einfach nicht verstehen und eigentlich auch nicht mehr hören.

Skinny Puppy ist eine Electroband auf höchstem Niveau und dies bedeutet nichts anderes wie eine
permanente Weiterentwicklung.

Was hätten wir davon, wenn sie ihre Klassiker ala TOO DARK PARK, LAST RIGHT, usw. ständig wiederholen?!
Das wäre m.E. langweilig. Es gibt genügend Bands, die sich lieber auf sicherem Terrain bewegen anstatt
an ihrer eigenen Entwicklung zu arbeiten.

Das tun sie glücklicherweise nicht und recht machen kann man es sowieso nicht jedem.

Beim aktuellen Werk haben die Soundkünstler um Kevin Key und Nivek Ogre den Schwerpunkt auf altes,
analoges Equipment gelegt.
Das dies unter "Elektroniker" für Freudensprünge sorgt, muss eigentlich nicht extra betont werden.
Aber genauso wissen die Experten, dass die Arbeit mit eben diesen Gerätschaften eine Wissenschaft
für sich ist. Dazu gehört eben mehr wie ein bißchen Sampling - was heutzutage jedes Kind hinbekommt.
Eine erstmal erstellte Soundcollage oder Sequenz auch ein zweites mal abzurufen, stellt eine echte
Herausforderung dar.
Nicht umsonst hat Kevin Key in einem Interview schmunzelnd erwähnt, dass er teilweise hinterher
genauer überlegen musste, wie er nun diesen oder jenen Song hinbekommen hatte.
Das ist eben das spannende an der Arbeit mit analogen Synthesizern, die einen gleichermaßen auch in den
Wahnsinn treiben können.

Zurück zum Album. Musikalisch hat diese Scheibe eigentlich zwei Gesichter. Die erste Phase kommt
eher ruhig daher, wobei ruhig im Reich der Puppys wiederum eine andere Bedeutung hat als anderswo.

OVIRT, CULLORBLIND, WAVY und AshAs bestechen durch ihre permanent bedrohliche Stimmung mit vielen
Spannungsmomenten und sind geradezu mystisch angehaucht.
Der Gesang des charismatischen Frontmann und Texter Ogre fügt sich nahtlos ein und rundet den
Gesamteindruck ab.
Starke, perfekt arrangierte und produzierte Songs...die logische Fortsetzung vom Vorgänger "Mythmaker".

Mit GAMBATTE wird dann langsam aber bestimmend die Wende, oder die zweite Phase eingeläutet.
Schnellere Rhythmen, stampfende Beats, Sampling, Tempowechsel und die für SP berühmt berüchtigte
und brachiale Unbereschenbarkeit bestimmen nun das Klangbild und drängen sich immer mehr in den Vordergrund.
Dies gilt auch für die Vocals, die sich nun immer eindringlicher über das Gehör ins Hirn bohren mit dem
für Ogre typischen experimentellen Touch.

ICKTUMS und POINT bestätigen diesen Eindruck wobei BROWNSTONE schon wieder sehr eigenartig und schräg
im positiven Sinne) daher kommt.
VIRISUS ist mein heimlicher Favorit. Ein durch und durch grossartiger SP Song. Was da an Urgewalt aus den
Boxen dröhnt, lässt Electro Puristen jubeln.
VILLAGE kommentiert die Band als puren Skinny Puppy Song, bzw. das Resultat wenn ihr Produzent
Mark Walk keinen nennenswerten Einfluss auf die Produktion nimmt. Die mächtigen Urgründe der Band
treten hier besonders zum Vorschein.
Auch NOISEX erinnert an die brachiale Vergangenheit. Hier zeigt SP wieder ihre extrem
experimentalistische Seite. Breakbeats, verzerrte Vocals, krachige Samples, Endzeitstimmung.
Ein Song, der Klangvirtuosen eher verschrecken wird, Skinny Puppy Anhänger allerdings gleichermaßen
in Verzückung versetzt und somit ein Finale, das im krassen Gegensatz zum ruhigen Beginn des Albums steht!

Letztere 3 Songs werden besonders die SP Nostalgiker sehr schätzen.

Insgesamt ist HANDOVER für mich die Scheibe des Jahres!!!
Wie für SP fast schon typisch, entfaltet sich das Potential des neusten Schaffenswerk der Kanadier
erst nach mehrmaligen hören - ist besonders auf guten Kopfhörern zu empfehlen!

Waren TGWOTR und MYTHMAKER doch etwas eingängiger, entpuppt sich HANDOVER doch eine Spur kantiger
und kontroverser.
Für diejenige die gerne Vergleiche ziehen: es ist in meinen Augen eine Symbiose all dessen
was Skinny Puppy musikalisch verkörpert.
Auch textlich zeigt sich Ogre einmal mehr von seiner besten Seite. Themen wie die aktuelle
Wirtschaftslage, der Kapitalismus und seine Protagonisten, bzw. der Wahnsinn
der Banken, werden genauso bearbeitet und angeprangert wie persönliche Schicksalsschläge.

Glaubt man den Aussagen der beiden verbliebenen Bandmitgliedern, haben sie noch lange nicht das
Ende der Fahnenstange erreicht. Wenn das mal keine vielversprechenden Aussichten sind!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.12.2011 22:52:13 GMT+01:00
Was hätten wir davon, wenn sie ihre Klassiker ala TOO DARK PARK, LAST RIGHT, usw. ständig wiederholen?!
Das wäre m.E. langweilig. Es gibt genügend Bands, die sich lieber auf sicherem Terrain bewegen anstatt
an ihrer eigenen Entwicklung zu arbeiten.

GENAU! SO SIEHTS NÄMLICH AUS!!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Deutschland

Top-Rezensenten Rang: 4.782.673