holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Kundenrezension

155 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen!, 26. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Nikon D90 SLR-Digitalkamera (12 Megapixel, Live-View, HD-Videofunktion) Kit inkl. 16-85mm 1:3,5-5,6G VR Objektiv (bildstab.) (Elektronik)
Ich habe nun die Kombination D90 mit 16-85, nachdem ich das 18-105er wieder verkauft habe - Brennweitenbereich und Verarbeitung haben mich nicht überzeugt. Die 2mm mehr Weitwinkel spürt man einfach und das 16-85er Objektiv fühlt sich deutlich wertiger an als das 18-105er (leicht schrottiges Plastikfeeling), es hat ein Metallbajonett und eine richtige Entfernungsskala sowie VR II. Es ist kleiner und schwerer als das 18-105er.

Allerdings mache ich mir um das Objektiv ein bisschen Sorge, denn es scheinen in letzter Zeit laut Forenberichten immer mehr 16-85er nach kurzer Nutzung den Geist aufzugeben. Schaumermal...

Zur D90: die Kamera ist der Hammer, Verarbeitung und Rauschverhalten sind ausgezeichnet, nicht zu vergleichen mit den Sonys und Canons dieser Preisklasse, die ich in letzter Zeit ausprobiert habe. Bis ca. 1600 oder 2000 ISO sorglos fotografieren, bis 3200 kann man die Bilder aber überwiegend auch noch verwerten. Die Kamera ist auch ohne die vieldiskutierte und sicher überbewertete Videofunktion ihr Geld wert.
Die Videofunktion erfordert Übung, ist aber trotzdem in Sachen Freistellung und Kinoanmutung Camcordern und Kompakten konstruktionsbedingt überlegen.
Manuelle Eingriffsmöglichkeiten hat man durchaus, wenn man sich näher damit beschäftigt (Blende, ISO, Feststellung der Belichtung). Scharf stellen sollte man eh selbst, wenn man die Augen seiner Zuschauer steuern will, aber das muss ich erst üben.

Liveview ist für mich nur in wenigen Situationen eine Alternative zum Sucher, z.B. bei Makros, und da stört es auch nicht, dass der AF bei Liveview seeehr behäbig ist (das kann Sony besser). Der normale AF ist gut, wenn auch eine Stufe unter der D300, aber irgendwo muss man die Kameras ja voneinander abgrenzen.
Die Kamera ist zwar nicht gegen Wasser und Staub abgedichtet, es gibt bei Youtube jedoch ein Video von der D90 beim Besteigen des Eiger (ohne Schutzhülle), auch Regen macht Nikons normalerweise nichts aus. Eine D300 darf einem dagegen schon mal ins Wasser fallen, das wird bei der D90 nicht gut gehen.

+ Rauschverhalten!!! Wer mehr will, muss wohl D700 oder A900 kaufen?
+ Hammerdisplay!!! Das macht richtig Spaß...
+ schnelles Hineinzoomen bei der Bildkontrolle
+ schnelle Bildbearbeitung in der Kamera, falls man mal unterwegs schon ein Bild auf die Schnelle "entwickeln" muss.
+ viele Individualfunktionen, ich habe dort viel eingestellt, um die Kamera an meine Gewohnheiten anzupassen.
+ intuitive Bedienung wie bei allen Nikons, die ich seit 1990 genutzt habe.
+ benutzerfreundliches Menü, Anzeige der letzten Einstellungen usw.

- keine echte Spiegelvorauslösung
- Bitrate der Videos könnte höher sein.

Ach ja: die D90 hat NICHT den Sensor der D300, auch wenn das viele meinen. Es ist ein neu entwickelter Sensor auf Basis des D300er Sensors, die Experten streiten noch, ob er nun wirklich besser ist. Manche sagen, Rauschverhalten und Pixelschärfe der D300 sei noch etwas besser, aber Bilder werden ja nicht nur vom Sensor beeinflusst, da gibt es ja noch mehr Faktoren in einer Kamera, z.B. AA Filter, elektronische Vorbearbeitung der Bilder, Rauschunterdrückung etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.11.2008 00:20:25 GMT+01:00
Winnik meint:
Hallo,

"Allerdings mache ich mir um das Objektiv ein bisschen Sorge, denn es scheinen in letzter Zeit laut Forenberichten immer mehr 16-85er nach kurzer Nutzung den Geist aufzugeben. Schaumermal... "

Und? Wie sieht's aus? :-)

Veröffentlicht am 24.12.2008 15:01:31 GMT+01:00
Scheidenmann meint:
Also wie man auf die Idee kommt, zu behaupten, dass einem die D300 ins Wasser fallen dürfe, ist mir völlig schleierhaft. So ein Quatsch! Die 300 ist lediglich gedichtet gegen Staub und Spritzwasser, mehr nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.04.2009 19:20:40 GMT+02:00
ruessler meint:
Ganz abgesehen davon braucht es auch ein abgedichtetes Objektiv.

Veröffentlicht am 30.06.2009 15:21:38 GMT+02:00
Lukamo meint:
Bei den Faktoren hast du das wichtigste vergessen, den Fotograf !!!!!!

Veröffentlicht am 22.07.2009 13:58:05 GMT+02:00
Karl Weber meint:
Hallo! Dieser Testbericht vergleicht super das Rauschverhalten der D80, D90, D300 und D700! Da sieht man das die D90 ein besseres Rauschverhalten als die D300 hat! Ich bin selbst von der D80 auf die D90 umgestiegen. Hätte mir nie erträumt, dass es von der Bildqualität her so ein großer Sprung sein würde! Das Rauschverhalten ist ein Traum. Die JPEG Features sind sehr nützliche "Helferlein", damit man immer schöne Bilder machen kann! Auch von mir: Kaufempfehlung ohne Bedenken!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2009 00:43:09 GMT+02:00
nach ca. 15.000 Fotos von -15 bis +35 Grad keine Probleme, incl. Schneesturm und Alpenüberquerung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2009 01:07:11 GMT+02:00
...dann lies mal dslr-forumpunktde, da gibt es den Bericht eines D300 Besitzers, dem genau das passiert ist. Das Objektiv schaute allerdings wenigstens teilweise noch aus dem Wasser. Er hat alles abgewischt und weiter fotografiert. Ich war mit der D90 inzwischen bei einem üblen Schneesturm unterwegs, danach sah sie aus, als hätte ich mit der Kamera geduscht, das hat sie ohne Probleme überstanden. Und die D90 ist ja nicht mal gegen Spritzwasser abgedichtet.

PS.: sucht mal bei youtube "Nikon D3 Testada por um Doente". Die D3 ist ja nun auch keine Unterwasserkamera und hat wie die D300 ein gedichtetes Magnesiumgehäuse

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2009 01:11:05 GMT+02:00
Richtig, das Objektiv schaute beim Eintauchen zumindeset mit dem vorderen Teil noch aus dem Wasser, aber nicht komplett. Trotzdem ging alles danach. Man sollte dann evtl. nicht zoomen oder fokussieren :-)
Und provozieren sollte man es schon dreimal nicht...

Nochmal der Tip: sucht bei youtube "Nikon D3 Testada por um Doente". Die D3 ist laut Nikon auch nur spritzwasserdicht.

Veröffentlicht am 06.08.2010 17:56:43 GMT+02:00
Warum keine echte Spiegelvorauslösung? Spiegel klappt hoch, Kamera wartet 1 sec, Verschluss wird betätigt.
‹ Zurück 1 Weiter ›