Kundenrezension

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das letzte Kapitel der 70er..., 29. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Come Taste the Band (35th Anniversary Edition 2 CD Set) (Audio CD)
...wurde in der Bandgeschichte von Deep Purple mit der MK IV Besetzung geschrieben. Blackmore hatte das Handtuch geworfen nach dem ,Stormbringer' Album und der anschließenden Tour weil ihm die Musik zu funky wurde. Ob jetzt Blackmore selbst oder doch Coverdale für die Verpflichtung als neue Lead Gitarrist von Tommy Bolin verantwortlich war, darüber ist man sich scheinbar bis heute nicht einig, fest steht jedenfalls, daß Bolin einen mehr als brauchbaren Ersatz für den Mann in Schwarz abgab.

Stilistisch wies Bolin durchaus große Ähnlichkeiten zu Blackmore auf, handwerklich war er ihm zumindest ebenbürtig und auch große Riffs konnte er raushauen wie man bspw. auf ,Love Child' gut nachprüfen kann (obwohl man zugeben muß, daß das doch sehr an Led Zeppelin erinnert). ,Come Taste The Band' war unter den gegeben Umständen ein durchaus wackerer Versuch die Bandgeschichte fortzuschreiben. Die immer öfter vorkommenden funky parts in vielen songs waren durchaus zeitgemäß und integrierten sich auch nahtlos in den - immer noch - vom Blues kommenden Hardrock der Gruppe. Das songwriting schwächelt aber auf diesem Album teilweise. ,Comin' Home' gelang ihnen gut - ein schnell und hart gespielter moderner Rock'n'Roll mit einem harmonisch interessanten und fast hymnischen Refrain.Die Gesangsmelodie ist typisch Coverdale und Bolin spielt sich beim Solo fast einen Wolf.

Auf ,Lady Luck' reitet man zwar auf einem schönen beat, aber der song gibt kompositorisch nicht allzuviel her. ,Getting Tighter' schwächelt in dieser Beziehung noch mehr und hat nicht mal einen ordentlichen Refrain (der klingt eher wie eine bridge) - dieses Manko versuchten Sie wohl mit dem Funk Teil auszugleichen, aber der ist hier nicht ganz schlüssig.

,Dealer' beginnt mit einem schönen Riff, aber auch hier sucht man einen guten Refrain vergeblich, aber es gibt dafür einen gelungenen zarten Bridge-Teil. Um einiges besser ist dann ,I Need Love', das fast poppig arrangiert ist, aber Riff, Melodie und Refrain gehen schön ins Ohr und da gehen sich auch die funkigen Einsprengsel gut aus (das klingt dann fast schon nach Mother's Finest).

Der gute alte Blues stand dann Pate für ,Drifter' das einen schönen Tempowechsel drinnen hat, aber eigentlich noch das altbackenste Stück dieser Scheibe ist. Das bereits erwähnte ,Love Child' ist einer der Höhepunkte dieses Albums, aber das daruffolgende stimmungsvolle ,This Time Around' und das instrumentale, riffgetrieben Anhängsel ,Owed To A ,G' sind zumindest genauso gut. Diese sehr starke zweite Seite der Platte wird mit dem herrlich dynamisch aufgebauten ,You Keep On Moving' beendet.

Das ,Come Taste The Band' das erfolgloseste Album der Band seit der 1969er selftitled Scheibe war ist zwar aufgrund der Umstände erklärbar, aber eigentlich nicht gerecht, denn man versucht sich neu zu erfinden und schlug sich musikalisch dabei mehr als wacker - und besser als ,Stormbringer' oder ,Who Do We Think We Are' ist das Teil allemal.

Die Remix Version dieser DeLuxe Ausgabe ist wirklich eine Offenbarung. Speziell ,This Time Atound' profitiert vo der neuen Abmischung extrem, aber auch alle anderen Stücke erklingen nun so wie man es sich wohl damals schon gewünscht hätte, klar und druckvoll.

Zur Abrundung dieses letzten Kapitels der 70er Jahre erscheint im Mai 2011 der CD/DVD Doppelpack http://www.amazon.de/Phoenix-Rising-Deep-Purple/dp/B004RJZ9YC/ref=sr_1_3?s=music&ie=UTF8&qid=1304067583&sr=1-3 der ein Japan Konzert vom Dezember 1975 beinhaltet und eine wohl sehr interssante Dokumentation über diese Zeit kommentiert von Jon Lord und Bassist/Sänger Glenn Hughes. Und damit wäre dann wohl endgültig alles zu dieser Band-Ära erzählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 22 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.04.2011 11:04:49 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Würde ich auch so sehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 11:23:48 GMT+02:00
V-Lee meint:
oh danke - dann lieg ich wohl als 'nicht purple-spezialist' gar nicht so falsch mit meinen ansichten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 11:58:45 GMT+02:00
guitar meint:
ich widerspreche ganz massiv (ohne hoffnung, gehör zu finden):

ich finde stormbringer saugut, einfach spitze, weil die songs so gut sind - eine tolle melodie neben der anderen

dieses album hier faadisiert mich zutiefst, weil kein einziger halbwegs interessanter song drauf ist. keine guten melodien.

rock hin, funk her - melodien! das zählt.

(stormbringer ist das dp-album, das ich am öftesten höre. da gefällt mir jedes stück drauf. am zweitliebsten mag ich die ersten drei alben. auf den hardrock-platten, vor allem auf in rock, ist mir viel zu viel zweitklassiges songmaterial)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:01:44 GMT+02:00
V-Lee meint:
zu deinem letzten satz - ja das seh' ich auch so, aber mir geht's bei stormbringer so wie dir bei diesem album - ich find' die songs da drauf wahnsinnig öde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:03:06 GMT+02:00
guitar meint:
stell dir vor, du und ich landen mit unseren lieblingsplatten auf einer einsamen insel - wir würden uns die schädel einschlagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:08:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.04.2011 12:10:02 GMT+02:00
V-Lee meint:
nein das glaub ich gar nicht - aber wir würden uns wahrscheinlich abwechselnd zu tode langweilen ;-)

aber: was wären denn deine 'inselplatten'?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:21:50 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
He Jungs, nicht schlagen, nehmt einfach meine "Einsame-Insel-
Platten" mit. Könnt ihr in meinen Listen nachsehen:-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:31:21 GMT+02:00
V-Lee meint:
also purple und zeppelin - agree.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2011 12:58:26 GMT+02:00
Uwe Smala meint:
Siehste, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Veröffentlicht am 29.04.2011 14:19:03 GMT+02:00
Rocker meint:
Ich finde auch die ersten drei DP Platten sehr interessant. Die Hardrockalben sind für mich einfach nicht homogen genug...nicht nur In Rock, auch Machine Head hat mindestens 3 Füller, die das Niveau von Highway Star oder Space Truckin' nicht im Ansatz erreichen. Spätestens mit Who Do You Think war für mich die Luft raus und Come Taste habe ich mir nie angehört...
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent

V-Lee
(TOP 500 REZENSENT)   

Ort: Wien

Top-Rezensenten Rang: 243