Kundenrezension

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bestes Santana-Album seit Jahren, 7. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Milagro (Audio CD)
Um dieses Album verstehen zu können, ist ein kleiner Rückblick auf den Beginn des internationalen Erfolges von Santana nötig. Dieser ist nämlich eng mit dem Woodstock-Film verknüpft, und der Auftritt beim Woodstock-Festival (1969) wurde von dem einflussreichen Rock-Impressario und Besitzer des "Fillmore West"-Musiktheaters Bill Graham (bürgerlich: Wolfgang Grajonca) eingefädelt. Bill Graham, der langjährige Freund und Förderer von Carlos Santana, verunglückte im Herbst 1991 mit einem Hubschrauber. Ihm ist nicht nur der Reggae-angehauchte Song "Gypsy/Grajonca" gewidmet, sondern gemeinsam mit Miles Davis die gesamte CD. Vom vier Wochen vorher verstorbenen Freund und Vorbild Miles Davis stammt dann auch das Trompetensolo im letzten, sehr kurzen Stück "A Dios", einem traurig-hoffnungsvollen Abschiedsruf an die verstorbenen Gefährten.

Auch anderweitig gab es Veränderungen. Carlos hatte nämlich nach 22 Jahren bei CBS/Sony Music die Plattenfirma gewechselt, weil deren kommerzielle Ansprüche seine musikalische Entfaltung zu sehr einengten. Dies war auf den vorhergegangenen Alben zu spüren. Sie fingen wenig von der nach wie vor sprühenden Vitalität der Band ein, welche man auch in jener Zeit in zweieinhalb- bis dreistündigen Konzerten erleben konnte (wie das folgende Livealbum "Sacred Fire" beweisen sollte). Polydor ließ Carlos nun wesentlich mehr künstlerische Freiheiten, was er mit einem endlich mal wieder geschlossenen und überzeugenden Album dankte.

Von Bill Graham stammt die Eröffnungs-Ansage des Titelsongs "Milagro", der den Zuhörer mit pluggernder Percussion und gefühlvollen Gitarre-Keyboard-Dialogen fast in alte Santana-Zeiten zurückversetzt. So geht es eigentlich durchweg weiter. Mein Lieblingsstück ist "Agua Que Va Caer" - ein ähnlich feurig-mitreißender Song wie "Gitano" auf dem Album "Amigos", der mit einem Indianer-Chant ein etwas merkwürdiges Ende findet.

Positiv zu vermerken ist nicht zuletzt die lange Spielzeit von über 71 Minuten. Die Songs "Milagro" (7:34), "Somewhere In Heaven" (9:26), "Saja/Right On" (8:51), "Gypsy/Grajonca" (7:09) und weitere sind erfreulich ausgedehnt, was für sich genommen zwar noch nichts aussagt, in diesem Fall aber zeigt, dass die Band mal wieder Zeit hatte, zu spielen und sich dabei zu entfalten. So ist das beste Santana-Album seit Jahren entstanden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
 

Kommentare

Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.03.2011 22:24:27 GMT+01:00
ATREYU meint:
Der ganzen Aussage hier kann ich nur beipflichten, eine wirklich gelungene Scheibe. Meiner Meinung nach kam seit damals kaum was Besseres nach. Heutzutage empfinde ich die Platte noch positiver als damals anno 1992. Ganz nebenbei Interessante Info das wusste ich nicht alles so genau, danke.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

4.3 von 5 Sternen (3 Kundenrezensionen)
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent


Ort: Norddeutschland

Top-Rezensenten Rang: 386.068